#onlinerecht

Urheberrecht: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Beim Einsatz von Werken auf der eigenen Internetpräsenz gibt es generell zwei Szenarien: die Nutzung fremden Materials oder der Einsatz von selbst erstellten Werken. Das gilt für alle Werkarten (Texte, Videos, Musik etc.) im Allgemeinen und für Bildwerke, also Fotos, im Besonderen.

IT-Riesen stimmen EU-Verhaltenskodex gegen Onlinehetze zu

Facebook, Google, Microsoft und Twitter stimmten am Dienstag einem zusammen mit der EU-Kommission ausgearbeiteten Verhaltenskodex gegen Onlinehetze zu. Dem beschlossenen Abkommen zufolge sollen illegale Online-Hasstiraden auf den entsprechenden Plattformen innerhalb von 24 Stunden nach Eingang einer offiziellen Benachrichtigung gelöscht werden. Zivilgesellschaftliche Organisationen üben aber Kritik an der neuen Vereinbarung.

Worte, Bilder, Jingles

Nachdem der erste Teil unserer neuen Reihe zum Onlinerecht die Thematik des Domainrechts näher beleuchtet hat, sehen wir uns nun ein Teilaspekt daraus näher an: Das Markenrecht. Ein ziemlich bedeutender Teilaspekt. Denn besonders in Bezug auf Domainnamen spielen Markenrechte eine wichtige Rolle.

Worte, Bilder, Jingles

Inhalte Dass es gerade in Bezug auf Domainnamen entscheidend darauf ankommt, welche Inhalte unter einer Domain online bereit gestellt werden, zeigt das Urteil des Oberlandesgerichts Köln vom 19. März

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -