#opera

Opera führt natives Ad-Blocking ein

Gäbe es keine aufgeblähten Werbeanzeigen, würden einige der Top-Webseiten bis zu 90 Prozent schneller laden, so die Aussage der Opera-Entwickler. Bereits jetzt nutzen über 80 Millionen User Ad-Blocker, um Werbung aus ihren Browsern zu verbannen. Damit noch mehr Nutzer von diesen Vorteilen profitieren können, hat Opera im Developer Channel ein natives Ad-Blocking-Feature zum schnelleren Browsen vorgestellt.

Opera wird durch chinesisches Konsortium übernommen

Dass der Browser-Hersteller Opera bereits seit letztem Jahr auf der Suche nach einem Käufer ist, ist kein Geheimnis. Nun scheint sich auch tatsächlich ein Interessent für das norwegische Software-Unternehmen gefunden zu haben – genauer gesagt: ein Konsortium aus mehreren chinesischen Unternehmen, die der Opera Software ASA knapp 1,2 Milliarden US-Dollar geboten haben sollen.

Chrome verliert, Safari kann punkten

Neues Jahr, neues Glück – das gilt leider nicht für alle Browserhersteller. Der Dezember 2015 präsentierte sich äußerst durchwachsen und hatte einige Überraschungen im Gepäck. Jahres-Favorit Chrome hatte genauso mit einem Rückgang des Marktanteils am Browser-Markt zu kämpfen wie Vormonatsverlierer Firefox. Über Zuwachs konnte sich hingegen Safari freuen.

Opera Mini für Android mit neuer Komprimierungs-Technologie

Operas Mobile Browser Opera Mini feiert dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag. Im Vergleich zu 2005 sind Smartphones mittlerweile Gang und Gäbe und fungieren für viele User bereits als ihr Hauptverbindungsmittel zum Internet. Auch das Web hat sich seither stetig gewandelt; statt einfachen Seiten mit wenigen Elementen spielen Animationen und Medien eine immer wichtige Rolle.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -