#Responsive webdesign

Content-Strategie für Entwickler

Wer erinnert sich nicht an die Zeiten, in denen Websites quasi pixelgenaue Kopien von Print-Magazinen waren? Glücklicherweise sind die dank moderner Webtechnologien mittlerweile so gut wie vorbei, und dank Responsive Webdesign lässt sich Content auch immer besser Cross-Channel und Cross-Device veröffentlichen, ohne für jedes Device eine eigene Website-Variante erstellen zu müssen. Hilfreich ist dabei zum Beispiel eine gute Content-Strategie.

Fast Forward: Neuer Windows-10-Mobile-Build & Team Foundation Server “15” RC 2 verfügbar

Heute haben wir im Fast Forward einige News aus der Microsoft-Welt für euch: So ist der Windows-10-Mobile-Build 14393.221 ab sofort im Slow Ring verfügbar und Team Foundation Server "15" RC 2 ist erschienen. Außerdem hat Microsoft Project Springfield vorgestellt, wir zeigen, wie man einen Store-Finder mit Node.js und Redis entwickeln kann und gehen der Frage nach, wann der richtige Zeitpunkt für ein Drupal-Upgrade ist.

Large-Screen-Displays: (k)eine Herausforderung für Webdesigner?

Ohne Responsive Webdesign geht heutzutage im Bereich Webdesign meist gar nichts. Doch während meist von der Skalierung für die kleinen Displays von Smartphones und Tablets gesprochen wird, gibt es auch das Gegenteil davon: die übergroßen High-Definition-Screens von Smart-TVs und Co. Problem an der Sache: nur selten sind Websites für die Darstellung auf solchen Displays optimiert.

Kontaktloses Bezahlen, Sicherheitslücken galore und ECMAScript 2015 – unser Jahresrückblick

Mit großen Schritten bewegen wir uns in Richtung Jahresende. Zeit zurückzublicken und das Jahr Revue passieren zu lassen. In einer Artikelserie greifen wir die wichtigsten Themen aus 2015 auf – welche Technologien, Ereignisse und Trends haben Entwickler in diesem Jahr besonders bewegt und interessiert? In dieser Ausgabe: Kontaktloses Bezahlen, (Un)Sicherheit überall und ECMAScript 2015.

Windows 10 Mobile, Angular 2 und der Verkauf von Zend – das waren die Top-Themen im Oktober

Während draußen die Tage langsam kälter werden, sieht es da in der Entwickler-Welt ganz anders aus. Nicht nur rücken jetzt langsam aber sicher viele Release-Termine näher – man denke nur an die neue PHP-Version, aber auch für Tools wie PhpStorm oder das Symfony-Framework sind für November neue Major-Releases geplant – auch sonst gibt es derzeit viele heiße Themen. Welche davon uns im vergangenen Monat besonders auf Trab gehalten haben, zeigen wir euch im Monatsrückblick für den Oktober.

Responsive: ja. Schnell auch?

Um ein gut durchdachtes Responsive Webdesign kommt man heutzutage kaum noch herum. Gerade angesichts der immer weiter zunehmenden Verbreitung von Mobile Devices und deren unterschiedlichen Auflösungen spielt RWD in der Gestaltung von Websites eine wichtige Rolle. Allerdings gibt es dabei auch immer wieder einige Stolperfallen, die vor allem die User Experience für den Nutzer beeinträchtigen können. Allen voran: die Performance.

Atomic Design – Responsive Webdesign neu gedacht

Responsive Webdesign (RWD) ist nach wie vor in aller Munde. Kein Wunder, immerhin bietet selbiges eine ganze Reihe von Vorteilen. Für den klassischen Designprozess stellt das Zeitalter des Responsive Webdesigns jedoch eine große Herausforderung dar und so stößt er schnell an seine Grenzen – insbesondere, was die Anpassung des Workflows an die Umsetzung von RWD angeht.

AMP vs. Responsive Web Design

Über Web Performance wird viel geredet – gerade, wenn es um die Performance des Webs auf Mobile Devices geht. Wurde Responsive Design noch vor einigen Jahren als eine Art „heiliger Gral“ des Webdesigns für Mobile Sites gepriesen, sorgen sich Webdesigner, dass die Tage des Responsive Webdesigns gezählt sein könnten. Denn Google hat angekündigt, mit seinem neuen HTML-Subset AMP (Accelerated Mobile Pages) die Performance des Mobile Webs signifikant beschleunigen zu wollen.

Responsive Webdesign und 5K-Displays

Mit der wachsenden Anzahl an unterschiedlichen Devices, mit denen das Internet genutzt werden kann, steigen auch die Anforderungen an Webdesigner. Responsive Webdesign lautet hier die Lösung. Allerdings geht es beim Responsive Design um mehr als das reine Anpassen von Inhalten auf verschiedene Displaygrößen – es geht um die Optimierung von Design und Inhalt auf Anpassbarkeit, Erreichbarkeit und Performance. Gerade bei den neuen 5K-Displays spielt das eine große Rolle.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -