#Responsive webdesign

Entwickler im Webdesign

Im Bereich des Webdesigns scheitern ambitionierte Projekte selten an kreativer Einfallslosigkeit, sondern häufig an ihrer technischen Umsetzbarkeit. Der Grund ist hierfür häufig der gleiche: Das Letzte, woran Designer bei ihrer Arbeit denken, sind die Entwickler – und das ist ein Fehler. Insbesondere bei der Gestaltung von Webseiten hängt der Erfolg von einem Kriterium ab: einer gelingenden Kommunikation.

Fast Forward: Symfony 2.8, neue Android M Sample Apps & Backups in Firefox OS

Heute im Fast Forward geht es unter anderem um die Veröffentlichung neuer Sample-Apps von Android Marshmallow (aka Android M), die ersten Features und Verbesserungen für die kommende Symfony-Version und den Node.js-Support für Azure Mobile Apps. Außerdem zeigen wir, wie man die Bildladezeiten optimieren kann, um sowohl Bandbreite einzusparen als auch die User Experience zu steigern.

Responsive Design: die 5 häufigsten Stolperfallen

Bereits seit einigen Jahren ist Responsive Design mittlerweile ein Buzzword im Bereich Webdesign. Allerdings geht es im Responsive Design entgegen der gängigen Meinung um mehr als das reine Anpassen von Inhalten auf verschiedene Displaygrößen. Vielmehr geht es um die Optimierung von Design und Inhalt auf Anpassbarkeit, Erreichbarkeit und Performance – mit dem Ziel, Content auf jedem Gerät bestmöglich anzeigen zu können.

Multilinguales Responsive Webdesign

Eines der primären Design-Prinzipien, die der Nützlichkeit und dem Wachstum des Core des Webs zugrunde liegen, ist Universalität. Richtig umgesetztes Responsive Webdesign macht sich genau dieses Prinzip zu Nutze, um zukunftsfreundliche Websites zu erstellen, die – zumindest in der Theorie – von jedem Device aus genutzt werden können.

Media Queries maßvoll nutzen

Hört man den Begriff „Responsive Webdesign“, denkt man als erstes an eine Website, die sich automatisch an die Größe des Devices anpasst, auf dem sie angezeigt wird. Natürlich entspricht das durchaus der Realität, allerdings wissen viele nicht, wie sich dieses Verhalten überhaupt erreichen lässt.

jQuery Mobile

Moderne Webentwicklung und gerade die Entwicklung von Web-Apps ist ohne Berücksichtigung von mobilen Endgeräten undenkbar. Sollen diese Web-Apps auf möglichst vielen Plattformen...

YUI 3.9.0 fixt Responsive Grids in Chrome 25

Die JavaScript-Bibliothek YUI geht mit dem Feature-Release der Version 3.9.0 in die nächste Runde der Frontend-Gestaltung. An oberster Stelle der Ankündigung wird ein Fehler mit Chrome 25 erwähnt: In

Bootstrap 3.0 RC: Flat und Mobile First

Bootstrap-Autoren Mark Otto und Jacob Thornton locken Fans ihres HTML5-Grundgerüsts auf die RC-Website für die dritte Iteration des Frontend Frameworks. Dass auf dieser Website der Download-Button noch

Bootstrap 2.3.0: Letzter Meilenstein vor der 3.0

Das Frontend Framework Bootstrap wird ein letztes Mal in Version 2.x aktualisiert: Der Meilenstein 2.3.0 erneuert das zugrunde liegende jQuery auf Version 1.9, die Abhängigkeiten im Makefile sind nur

Helium packt Bootstrap-Essenz in 30 Kilobyte

Mit dem Frontend Framework Bootstrap ist Mark Otto und Jacob Thornton der große Wurf gelungen. Wer ein neues Responsive-Design-Projekt startet, der greift mit guter Wahrscheinlichkeit zum Paket in Twitters

jQuery Mobile 1.3 Beta nähert sich jQuery UI an

Aus Mobile-Only soll schon bald ein Mobile-First-Ansatz werden, wenn man den Äußerungen im jQuery Blog trauen will. Während in den vergangenen Jahren jQuery Mobile exklusiv für das Erstellen von Touch-Interfaces

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -