#rich internet applications

Rich Internet Applications mit ExtJS und Jersey

http 204 antwortet nicht In der Antwort des Servers erwartet ExtJS JSON als Rückgabeformat und setzt voraus, dass immer das Feld success enthalten ist. Jersey hingegen verwendet den HTTP-Statuscode (z.

Rich Internet Applications mit ExtJS und Jersey

Rücksturz zur Wirklichkeit Ein erstes Beispiel für unerwartete Client-Server-Probleme sind Listen bzw. Arrays von Objekten. Normalerweise sollte das Format des vom Server gelieferten Resultats unabhängig

Rich Internet Applications mit ExtJS und Jersey

Odyssee im GUI-Raum Unsere RIA sollte den Anwendern verschiedene getrennte Aktionen anbieten, von denen abhängig von den Benutzerrollen, jeweils eine unterschiedliche Teilmenge verfügbar ist. Ein klares

Rich Internet Applications mit ExtJS und Jersey

JSON und die Annotations ExtJS bietet eingebaute Unterstützung für REST Web Services [10, 11]. REST exponiert Ressourcen als URLs und erlaubt deren Manipulation mittels der Standard-HTTP-Methoden GET,

Rich Internet Applications mit ExtJS und Jersey

Erster Kontakt Zum Einstieg werfen wir einen kurzen Blick auf den Login-Dialog unserer Anwendung. Jedes ExtJS-Projekt benötigt nur eine HTML-Datei, in der dann das JavaScript durch include-Statements

Rich Internet Applications mit ExtJS und Jersey

Rich Internet Applications (RIAs) lassen sich wie native Anwendungen bedienen und geben dem Anwender ein direktes, interaktives Benutzungserlebnis. Da RIAs per AJAX mit dem Backend kommunizieren, werden nach dem Start nur noch Nutzdaten ausgetauscht, weshalb sie nicht nur gefühlt schneller sind, sondern tatsächlich weniger Netzlast erzeugen. JavaScript ist eine sinnvolle Wahl, um RIAs zu implementieren, denn es ist in allen Browsern eingebaut und daher gibt es keine Plug-ins, die Installationsprobleme oder Sicherheitslücken verursachen können. Dieser Artikel beschreibt die Architektur einer RIA für das Gesundheitswesen auf Basis von ExtJS und Jersey und geht auf die in der praktischen Umsetzung aufgetretenen Herausforderungen ein.

RIA Services RC2 veröffentlicht

Microsoft hat den Release Candidate (RC) 2 seiner WCF RIA Services veröffentlicht. Diese sollen das n-tier Application Pattern vereinfachen, indem sie die ASP.NET und Silverlight-Plattformen zusammenbringen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -