#roboter

KI-Sicherheit: Google und OpenAI legen Studie vor

Vor gut einem Jahr wurde ein junger Mann in einem Volkswagenwerk bei einem Arbeitsunfall getötet. Ein Roboter hatte den Arbeiter, der gerade dabei war, die Maschine einzurichten, erfasst und gegen eine Wand gedrückt. Die schweren Quetschungen im Brustbereich führten kurze Zeit später zum Tod des Mannes im Krankenhaus. Wenn in absehbarer Zeit künstliche Intelligenzen im Alltag verstärkt Einsatz finden werden, stellt sich die Sicherheitsfrage in einer ganz neuen Dimension. Google hat jetzt zusammen mit der Stiftung OpenAI und zwei US-Universitäten eine Studie vorgelegt, die mögliche Sicherheitskonzepte erkundet.

Inside IoT: Neue Amazon Dash Buttons, Microsoft Wallet & Commitment Rings

Die Highlights aus dem IoT-Universum. Heute geht es um neue Amazon Dash Buttons, Microsoft mischt im Mobile Payment mit und REWE startet kontaktloses Bezahlen. Außerdem investiert Samsung über eine Milliarde Euro ins Internet of Things, wir stellen den smarten Tablettenspender Pillo und die Commitment Rings von Cornetto vor und zum Schluss gibt's noch ein Video von SpotMini, dem neuen Roboter von Boston Dynamics.

So helfen Robotik und KI im medizinischen Alltag

Schon länger klagen nicht nur deutsche Krankenhäuser über einen Mangel an Fachpersonal und die daraus entstehende Arbeitsbelastung. Obwohl Technologie den vielbeklagten Ärztemangel nicht beheben wird, können neuste Entwicklungen in Machine Learning, künstlicher Intelligenz und Robotik dazu beitragen, medizinische Abläufe effizienter zu gestalten und das Patientenwohl zu fördern. Nachdem Teil 1 der Artikelserie sich mit künstlicher Intelligenz und Machine Learning auseinandersetzte, beschäftigen wir uns diesmal mit der Robotik im Gesundheitswesen.

Inside IoT: Android auf Raspberry Pi 3, Browser-Version von Amazon Alexa & Apple Watch

Inside IoT: Highlights aus dem IoT-Universum. Heute beschäftigen wir uns mit dem Gerücht um Android-Support für Raspberry Pi 3, präsentieren die Browser-Version von Amazon Alexa und stellen die Frage nach dem Potenzial der Apple Watch. Außerdem will Google Boston Dynamics an Toyota verkaufen, Pepper bekommt Android-Support und wir zeigen euch einen smarten Allergie-Detektor.

Inside IoT: Raspberry Pi 3 auf Windows 10 IoT Core, HoloLens für Entwickler & Crash mit Google Car

Die Highlights aus dem IoT-Universum. Heute geht es unter anderem um den Raspberry-Pi-3-Support von Windows 10 IoT Core, außerdem hat Googles selbstfahrendes Auto einen Unfall verursacht – und Google gibt eine Teilschuld zu. Außerdem steht die HoloLens ab sofort für Entwickler zur Verfügung, Visual Studio Connected Service für Azure IoT Hub ist erschienen und wir stellen die Frage, ob humanoide Roboter Fluch oder Segen sind.

Kinder und Jugendliche mittels Roboter für die Programmierung gewinnen

Dass Roboter eine besondere Faszination auf Menschen ausüben, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Egal, wo sie zum Einsatz kommen, sie sind ein Garant dafür, dass die Smartphones gezückt werden. Diese natürliche Begeisterung können sich Lehrende zunutze machen, indem sie Roboter in ihrem Unterricht zur Einführung in die Programmierung einsetzen. Aber auch für Entwickler, die ihren eigenen Kindern einen altersgerechten Einstieg gewähren wollen, sind sie der ideale Lernbehelf. Darüber hinaus macht die Programmierung solcher Roboter auch Erwachsenen großen Spaß.

Kinect-Roboter verfolgt Museumsbesucher

48 Stunden lang konnte man im Londoner Tate Modern eine Installation des Künstlers Ruairi Glynn bestaunen. Diese benutzt eine Technik, die der Künstler selbst als "mechanical puppetry", also mechanische

Robotics Developer Studio 4 jetzt mit Kinect Support

Microsoft hat Robotics Developer Studio 4, ein kostenloses Framework zum Programmieren und Verwalten von Robotern, veröffentlicht. Das Framework unterstützt bis zu vier Kinect-Sensoren, indem es das

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -