#sicherheit

Single Sign-on und die Sicherheit

Single Sign-on (kurz SSO), das bedeutet, man muss sich nur einmal einloggen und schon ist man überall drin. Das ist praktisch. Aber auch gefährlich. Denn das SSO erspart Ihnen das Merken von Zugangsdaten für etliche Dienste – und einem Angreifer das Knacken dieser vielen Zugangsdaten. Der muss auch nur den SSO-Zugang knacken und kommt in Ihrem Namen überall rein.

DDos-Angriffe: Schlimmer geht immer?

Die DDoS-Angriffe werden immer vehementer, weil die Botnets dahinter immer größer werden und neue Angriffe ihre Schlagkraft vervielfachen. Wie lange das wohl so weitergeht? Und was kann man dagegen tun?

CPU-Schwachstellen im Überblick

Die Anfang 2018 bekannt gewordenen CPU-Schwachstellen Spectre und Meltdown sind ein großes Problem. Und da immer mehr Spectre-Varianten auftauchen, sieht es fast so aus, als wäre das nur die Spitze des sprichwörtlichen Eisbergs. Aber auch wenn über sie momentan kaum gesprochen wird: Es gibt noch ein paar andere Schwachstellen in den CPUs.

Kryptowährungen erklärt: Wie funktionieren Bitcoins?

Beim Stichwort „Kryptowährungen“ fällt einem meist zuerst oder auch ausschließlich Bitcoin ein. Damit kann man sich meist nichts im Laden um die Ecke kaufen, aber z. B. Lösegeld für seine von Ransomware verschlüsselten Daten zahlen. Und spekulieren kann man damit, einige Zeit konnte man das mit viel Erfolg tun, in letzter Zeit allerdings eher erfolglos. Und dann verbraucht die Erzeugung der Bitcoins jede Menge Strom. Macht das die virtuellen Münzen etwa wertvoll? Zeit, mal einen Blick auf das Ganze zu werfen.

TLS 1.3: Neuer Standard für mehr Sicherheit

Am 10. August 2018 wurde RFC 8446 mit der Beschreibung von TLS 1.3 offiziell veröffentlicht. Damit ist TLS 1.3 der offizielle Standard für die Transportverschlüsselung, und die neue Version bringt im Vergleich zum Vorgänger einige Neuerungen mit: Sie ist sowohl sicherer als auch performanter.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -