#smartphone

Android-Security: Sehr wichtig – aber doch nicht für mich?!

Zur Zeit herrscht ein beispielloses Bewusstsein darüber, wie wichtig der Sicherheitsaspekt für alle Devices - besonders für Smartphones - ist. Hacker lauern vermeintlich an allen Ecken und warten nur darauf, persönliche Informationen zu erlangen und zu missbrauchen. Das beste und zugleich einfachste Mittel dagegen ist eine Anti-Virus-App. Schließlich wird wohl auch kaum jemand seinen PC ohne Virenschutz nutzen. Die Ergebnisse einer Android-Studie zeichnen allerdings ein ganz anderes Bild.

Firefox OS

Auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona war Firefox OS in aller Munde. Mozillas neues Betriebssystem für Mobiltelefone unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von bestehenden Marktführern wie iOS, Android, BlackBerry und Windows.

Die Apollo-Mission

Über die neuen Softwareversionen für das Windows Phone wurde bereits sehr viel spekuliert. Nach langem Warten ist es nun endlich soweit, bei der TechEd Europe 2012 [1] in Amsterdam wurden die Eckdaten für das neue Betriebssystem, Windows Phone 8 aka Apollo, bekannt gegeben. Der folgende Artikel stellt die zu diesem Zeitpunkt bekannten Informationen zusammenfassend dar.

Geleebohnen in Butter

Google brannte Ende Juni auf der Google I/O 2012 in San Francisco ein wahres Feuerwerk an Neuigkeiten ab, sodass das jüngste Release der Android-Plattform eine beinahe untergeordnete Rolle spielte zwischen all den neuen Geräten, Apps und Diensten. Da Jelly Bean von den Entwicklern auch nur mit einer kleinen Versionsänderung auf 4.1 versehen wurde, sollte doch eigentlich nicht viel Spannendes passiert sein und man könnte sich wieder beruhigt dem Studium der Android Design Guidelines und des Ice Cream Sandwich API widmen. Das wäre allerdings etwas voreilig. Dieser Artikel möchte mit einem Überblick über die Neuerungen erläutern, warum Jelly Bean sehr wohl einen wichtigen Fortschritt der Plattform darstellt.

HTML5 Custom Controls und Sencha Touch

Einbindung in Sencha Touch Mit Sencha Touch steht dem Mobil-Entwickler eine Vielzahl von gelungenen Widgets für die grafische Gestaltung zur Verfügung. Doch um der Mobile-App noch das gewisse Etwas zu

HTML5 Custom Controls und Sencha Touch

Da bei einem Zustandswechsel nicht immer der gesamte Zeichencode ausgeführt werden muss (es ändert sich ja im Prinzip nur der Farbgradient eines einzelnen Kreises), speichert man die verschiedenen Ebenen

HTML5 Custom Controls und Sencha Touch

HTML5 erobert die unterschiedlichsten Plattformen, und es besteht zunehmend Bedarf an Custom Controls, also Komponenten, die sich entweder im Design oder ihren Eigenschaften von den Standard-Controls unterscheiden. Nach der Erstellung eines solchen Controls steht der Entwickler immer vor dem Problem, diese neue Komponente in ein bestehendes Framework einbinden zu müssen. Wir erklären kurz den Aufbau und die Entwicklung eines HTML5-basierten Custom Controls und zeigen, wie man dieses in Sencha Touch einbindet.

Welche Fähigkeiten braucht ein Mobile-Entwickler?

In ein paar Jahren werden wir alle für mobile Geräte entwickeln – zumindest, wenn es nach Dino Esposito geht. Doch wie können wir uns auf diese Ära der mobilen Entwicklung vorbereiten und welche

Chrome 25 Beta macht Weg frei für WebGL-Testing

Neben dem viel begrüßten Web-Speech-API, mit dem Chrome 25 seinem Anwender zuzuhören lernt, werden vor allem die Entwicklertools mit der Grafikschnittstelle WebGL verbessert. Das Error Handling derselben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -