#startup

„Schnelle Ladezeiten sind unsere Mission“

Bei den Internetgeschwindigkeiten gehört Deutschland innerhalb der Industrienationen zu den Schlusslichtern: Im weltweiten Vergleich landet Deutschland nur auf Platz 24, hinter Ländern wie Lettland und Island, so eine Auswertung von Statista. In Hamburg hat es sich das Startup Baqend zur Aufgabe gemacht, den deutschen Netzgeschwindigkeiten auf die Sprünge zu helfen.

Startups: Jobmotor oder Risikomagnet?

Wer wagt, gewinnt – oder verliert. Dieses Prinzip ist Startup-Gründern wohl besonders gut bekannt und liegt in der Natur der Sache: Wer neue Wege beschreitet, kann sich eben auch verlaufen. Dennoch lassen sich einige "beliebte" Fehler ausmachen, die die in Zukunft besser vermieden werden sollten.

Prototyping: Ein nützliches Produkt ist wie Aspirin

Oftmals wird der Erfolg eines Produkts an seiner User Experience bemessen. Sind die Elemente und Features auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten, muss der betroffenen Artikel doch erfolgreich sein. Das ist aber nur die halbe Wahrheit! Um eine positive Bilanz ziehen zu können, ist es in der Ideen- und Planungsphase wichtig, auf die Nützlichkeit des Fabrikats für die Kunden zu achten. Ermittelt werden kann diese Größe durch angemessenes Prototyping – aber was hat das Ganze mit Aspirin zu tun?

Was ist der richtige Preis für mein Produkt?

Endlich! Nach langer, harter Arbeit hat das kleine Tech-Startup sein erstes Projekt fertig gestellt. Jetzt kann es auf den Markt gebracht werden. Fragt sich nur, für welchen Preis. Denn der ergibt sich keineswegs so organisch, wie man sich das vielleicht vorstellt. Neben den fixen Kosten diktieren zahlreiche weitere Faktoren den Preis. Welche das sind und inwiefern sie bei der Bepreisung beachtet werden müssen, demonstriert dieser Beitrag.

Webdesign vs Webentwicklung: Zeit für die Rückkehr der Unicorns!

Unicorns waren lange Zeit von der Bildfläche verschwunden. Seitdem das Web aber im Zuge der mobilen Revolution seinen Kinderschuhen entwachsen ist, zeichnet sich ihr Comeback mehr und mehr ab. Verantwortlich für diesen Trend sind die sich immer weiter überschneidenden Kompetenzen von Webdesigern und Webentwicklern. Aber auch die Entwicklung effizienterer Tools für Webprofessionals hat ihren Anteil daran.

Startup-Perle – das hat Hamburg für Gründer zu bieten

Nach Berlin ist Hamburg der beliebteste Gründerstandort für die Digitalwirtschaft. Denn die Hansestadt hat vielerlei Förderprogramme und Anlaufstellen zu bieten. Das Digitalmagazin Startup Hotspot Hamburg ist eines davon und stellt die Vorteile der Hansestadt vor.

Wer soll das bezahlen? Warum viele SaaS-Startups an mangelndem Startkapital scheitern

Software als Service statt als Lizenz zu verkaufen klingt verlockend. Kunden mögen das Konzept, da „Service“ suggeriert, dass man nach dem Kauf nicht alleine gelassen wird sondern man ein „Sorglospaket“ erwirbt. Dazu kommt, dass das Risiko im Fall einer Fehlentscheidung sinkt. Schließlich gibt man am Anfang nicht viel Geld aus und bleibt – moderate Kündigungsfristen vorausgesetzt – bei Nichtgefallen nicht auf hohen Initialkosten sitzen.

CIA investiert in Big-Data-Firma Palantir

Palantir gilt als eines der erfolgreichsten Start-ups aus dem Silicon Valley. Doch Informationen über das Unternehmen findet man im Web kaum ‑ es gibt sich selbst gerne als Mysterium. In einer neuen Finanzierungsrunde hat die CIA die Firma mit einer Investition unterstützt.

Von der Bierglass-Idee zur Smartphone-App

Ideen für Startups entstehen nicht selten aus einer Bierlaune heraus. Man sitzt bei einer (oder mehreren) gepflegten Gerstenkaltschalen zusammen und sinniert über interessante und vermeintlich rentable Geschäftsideen.

IoT-Innovation aus deutschen Landen

Das Silicon Valley gilt als technologischer Innovationstreiber. Mit tado und Bragi schicken sich aktuell jedoch junge Startups aus Deutschland an, das aktive Internet-of-Things-Umfeld zu revolutionieren. Auf dem Münchner Konferenzpaket bestehend aus der MobileTech Conference und der Internet of Things Conference haben sich Nikolaj Hviid, dem Gründer von Bragi, und Leopold von Bismarck, Geschäftsführer von tado, dem interessierten Fachpublikum gestellt und spannende Einblicke gewährt.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -