#SVG

Fast Forward Spezial: Web Type Lockup, CSS Border Images & Scroll Snap Points

2015 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Ganz im Gegensatz zum Bedarf an versierten und vielfältig begabten Entwicklern - denn der ist ungebrochen groß. Wer sich für's nächste Jahr den Vorsatz gesetzt hat, sein Skillset zu vertiefen und/oder zu erweitern, den wollen wir in Form einer kleinen Reihe dabei etwas unterstützen. Dazu haben wir uns Folgendes überlegt: In den nächsten sechs Fast-Forward-Ausgaben bieten wir Ihnen zu jeweils einem Thema eine konzentrierte Ladung Tutorials, Einführungen sowie Tipps & Tricks. Den Anfang machen insgesamt sechs Texte zur CSS-Entwicklung.

CSS und SVG – „Mittlerweile denkt man in Komponenten und Design-Modulen“

Auf der webinale geben vom 29. Mai. bis 2. Juni international renommierte Digital-Experten und Vordenker ihr Know-How an die Teilnehmer weiter – in über 80 Workshops, Sessions und Keynotes. Als Konferenz für digitale Professionals, Trendsetter und Macher im World Wide Web ist die webinale die optimale Crossover-Plattform für Wissensvermittlung, Inspiration sowie Erfahrungsaustausch über alle Branchen hinweg. 

Fast Forward: neuer PhpStorm 10.0.2 EAP Build & WebStorm 11.0.2 RC Build und vieles mehr

Ins heutige Fast Forward starten wir mal wieder mit einigen Updates: PhpStorm 10.0.2 EAP Build 143.1212 und WebStorm 11.0.2 RC Build 143.1183 sind erschienen, zudem gibt es ein neues kumulatives Update für Windows 10. Außerdem gibt es Infos zur Fehlerbehandlung in Swift 2, zum Erstellen von Custom-Filters in AngularJS und wie man SVG-Pfade in WebGL rendert. Und schließlich sind bei Windows Server 2016 die Hyper-V-Funktionen besonders beliebt.

Mit 9 Tipps zu besseren SVGs für das Web

SVGs erfreuen sich einer immer größeren Verbreitung bei der Nutzung von Bildern im Web. Erstellt werden sie meist von Webdesignern, in die Website eingebunden oder animiert werden sie allerdings von den Webentwicklern. Weil SVG aber sowohl als Bildformat als auch als Dokument-Format dienen kann, kommt es hierbei oft zu Problemen – nicht zuletzt, wenn der Designer nur ein rudimentäres Verständnis des zum SVG dazugehörigen Codes hat.

jQuery DrawSVG

Die Nutzung von SVG bietet viele Vorteile – nicht nur was die Optimierung der Performance und damit auch der User Experience angeht. Vor allem lassen sich svg-Elemente auch animieren, womit sich einige Effekte erzeugen lassen, die auf der eigenen Website für einen Hingucker sorgen.

Responsive Webdesign und 5K-Displays

Mit der wachsenden Anzahl an unterschiedlichen Devices, mit denen das Internet genutzt werden kann, steigen auch die Anforderungen an Webdesigner. Responsive Webdesign lautet hier die Lösung. Allerdings geht es beim Responsive Design um mehr als das reine Anpassen von Inhalten auf verschiedene Displaygrößen – es geht um die Optimierung von Design und Inhalt auf Anpassbarkeit, Erreichbarkeit und Performance. Gerade bei den neuen 5K-Displays spielt das eine große Rolle.

Fast Forward: Parameter Refactoring, Symfony-Updates und der Pixel Map Generator

Heute geht es im Fast Forward unter anderem um die Einführung von Parameter Refactoring in PhpStorm 9, zwei Symfony-Updates und das Tool Pixel Map Generator, mit dem sich Karten besonders leicht erstellen lassen. Außerdem zeigen wir, wie man in einer Stunde ein Webgame mit Visual Studio 2013 Pro und dem ASP.Net-Framework coden kann und wie sich Content Trends auf die Mobile-Entwicklung auswirken können.

Elastic Progress

Fortschrittsbalken sind besonders dann nützlich, wenn zum Beispiel der Fortschritt von Downloads angezeigt werden soll. Oft sind solche Fortschrittsbalken aber simple, meist wenig ansprechende Balken, die vor allem dann nervig für den User sind, wenn ein Download fehlschlägt – und die Progress-Bar keinerlei Anzeige dazu bietet.

CSS vs. SVG – Die finale Runde

Scalable Vector Graphics (SVG) und Cascading Style Sheets (CSS) haben beide ihre Vor- und Nachteile, was die Erstellung von Texteffekten im Web betrifft. Von Frontend-Entwicklern werden beide Formate eingesetzt, um – neben vielen weiteren Einsatzmöglichkeiten – grafische Effekte im Web umzusetzen. Doch welche Webtechnologie eignet sich am besten, um die gewünschten Ergebnisse umzusetzen?

Formen mit SVG und CSS – Welches Format eignet sich besser?

Dank Scalable Vector Graphics (SVG) und Cascading Style Sheets (CSS) lassen sich unzählige grafische Effekte im Web umsetzen. Auch bei dem etwas komplexeren Erstellen von nicht-rechteckigen User-Interface-Komponenten können die beiden Grafikformate hilfreich sein. Doch wer hat bei der Gestaltung die Nase vorne - SVG oder CSS?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -