#testing

Mit automatisierten Tests optimal entwickeln

Dauerhaft kann geschäftskritische Software nur betrieben werden, wenn automatisierte Tests an der Tagesordnung sind. Unternehmen legen damit die Basis für die Veränderbarkeit der Lösung und stellen sicher, dass sie langfristig verfügbar ist und zielführend genutzt werden kann. Die häufig verbreitete falsche Annahme, die Implementierung automatisierter Tests wäre aufwendig und zu teuer, bezieht den Fakt nicht mit ein, dass gerade dann unnötige und enorme Kosten entstehen, wenn Unternehmen nicht getestete Software verwenden. Zumal bei Berücksichtigung einiger Grundprinzipien Softwaretests effektiv und zugleich kostensparend gelingen.

JavaScript Test-Framework: Teste mit Jest

Wer JavaScript nicht automatisiert testet, handelt sich schon wegen des vergleichsweise offenen Sprachstandards über kurz oder lang gravierende Probleme ein. Mit Jest gibt es nun ein neues JavaScript-Test-Framework, dass aus den Fehlern der Alten zu lernen sucht.

Test-Framework Karate erreicht Milestone Release

Karate 0.9.5 ist erschienen. Das Testautomatisierungs-Framework steht Open Source zu Verfügung und wurde als Alternative zu Selenium entwickelt. Es kombiniert API-Testautomatisierung, Mocks, Performance-Tests und UI-Automatisierung. Wir werfen einen Blick auf das Milestone Release, das unter anderem einen neuen Debugger mit an Bord hat.

AVA 3.2: Update für den Node.js Test Runner

Das Testing Tool AVA hat ein neues Minor Release erhalten, welches das Laden von vorkompilierten TypeScript-Daten ermöglicht. Zusätzlich werfen wir einen Blick auf die vor kurzem erschienene Version 3.0.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -