#Usability

Vivaldi: Erste Beta-Version veröffentlicht

Der neue Browser Vivaldi ist in die Beta-Phase eingetreten. Das Projekt zielt darauf ab, besser personalisierbar zu sein als die bisher vorhandenen Browser-Optionen. Seit der Veröffentlichung der ersten Technical Preview im Januar wurden dem neuen Browser einige interessante Features hinzugefügt.

Windows 10 – eine neue Ära für Entwickler?

Seit der Einführung von Windows 8 ist das Microsoft-Universum in Bewegung. Mit Version 10 ist jetzt ein vorläufiger Höhepunkt erreicht – nicht nur, dass es sich dabei um das letzte Betriebssystem seiner Art handeln soll, Microsoft will mit Windows 10 auch endlich den Paradigmenwechsel vollziehen, der schon so lange angekündigt wird.

Responsive Webdesign mit SharePoint

In der digitalen Welt von heute ist es üblich, mit verschiedensten Endgeräten Inhalte im Internet zu konsumieren – im Büro mit dem Laptop, in der U-Bahn mit dem Smartphone und zu Hause mit dem Tablet. Responsive Webdesign stellt sich dieser Herausforderung.

Passwort-Masking: Hilfe oder Hindernis?

Beim Passwort-Masking werden die Passwort-Zeichen ausgeblendet und durch Punkte (●) oder Asterisken (*) ersetzt, sodass User vor dem Ausspähen ihrer Passwörter sicher sind – vermeintlich. Für Angreifer ist es dennoch ein Leichtes, Passwörter zu hacken – für die User Experience hingegen ist das Passwort-Masking oftmals eher hinderlich. Die Pros und Contras von Passwort-Masking und ein Blick auf die Alternativen.

UX-Missverständnisse Teil 4: Smartphones lenken ab

Die meisten Irrtümer im Umgang mit der User Experience basieren auf falschen Annahmen hinsichtlich der Interaktion von Usern mit digitalen Produkten. Was oftmals gut gemeint ist, kann die Konversion und Beliebtheit des eigenen Projekts stark gefährden. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, stellen wir in dieser Artikelserie die häufigsten UX-Missverständnisse vor. Heute: Smartphones lenken ab.

Usability Engineering von und für Entwickler

Usability ist eigentlich ein Thema für Designer, UX-Experten und vielleicht noch Projektmanager. Außer der Implementierung von Usability-Features haben wir als Entwickler meist wenig Kontakt mit Usability und dementsprechend auch wenig Erfahrung darin. Wozu auch? Schließlich gibt es Experten auf diesem Gebiet, die genau wissen, wie das Produkt zu funktionieren hat. Doch was passiert, wenn wir den Begriff „User“ an sich einmal überdenken?

Webformulare – Bessere Accessibility für alle!

Im World Wide Web sind Formulare mit die wichtigsten Elemente für Conversion. Deshalb ist es von höchster Bedeutung, dass Webdesigner eine gute User Experience für diese kreieren und sie zugleich für alle Nutzer bedienbar gestalten. Wie aber lassen sich eine gute UX und Accessibility für User beim Ausfüllen von Formularen schaffen? Die folgenden Tipps sollen diese Frage beantworten.

Vom Web- zum UX-Design – das Ende der Kreativität?

Web-Professionals beobachteten von Zeit zu Zeit mit Erstaunen, wie schwer sich manche Industrien damit tun, sich dem herrschenden Digitalisierungsdruck anzupassen. Aber auch das tägliche Arbeiten mit digitalen Medien und Produkten scheint den Blick für einschneidende Veränderungen in der eigenen Branche nicht ausreichend zu schärfen. Auch innerhalb der IT-Branche gibt es das Phänomen der Betriebsblindheit.

Webdesign: Von der Natur lernen

Ein gutes Webdesign muss verschiedenste Aspekte berücksichtigen. Egal ob suchmaschinenoptimiertes oder das responsive Webdesign – das Web quillt über vor Ansätzen, die eine Orientierung im Webdesign-Dschungel bieten sollen. Ein spannender Gesichtspunkt ist die Anlehnung an die Natur. Klingt zunächst ungewöhnlich, macht aber Sinn, wie die folgenden elf Tipps zeigen.

Business-driven Development – mehr als nur Business!

Mit Business-driven Development (BDD) bezeichnet man das Entwickeln von IT-Lösungen, die direkt auf den Bedarf bzw. die Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten sind. Häufig kommt beim BDD ein modellbezogener Ansatz zum Einsatz, der zunächst an der Business-Strategie, der Nachfrage und den Zielen anknüpft. Soweit die allgemeine Definition des Begriffs. Doch wie lassen sich diese theoretischen Prinzipien in die Praxis umsetzen? Einige Gedanken dazu aus dem Entwickleralltag.

Intuition – ein oft unterschätzter Faktor

Auch wenn eigentlich jeder Mensch darüber verfügt, wird sie oft unterschätzt: die Intuition. Gerade Webdesigner und -entwickler verlassen sich statt auf ihr Bauchgefühl lieber auf Entscheidungen, die auf entsprechenden Daten basieren – und zwar egal, ob es um Strategien für eine bessere Monetisierung oder Buttons auf der Website geht.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -