#user experience

User Experience in einer neuen Dimension

Egal ob Desktop, Mobile oder Virtual Reality – mit der Einführung solcher Devices kommt immer auch die Frage nach deren Usability. Gerade die virtuelle Realität stellt dabei aber UI- und UX-Designer vor komplett neue Herausforderungen.

Web-Navigation: Browsen oder Suchen?

Die Frage, was eine gute Web-Navigation ausmacht, ist nicht ganz einfach zu beantworten. Auf der einen Seite wird behauptet, dass die User Experience gesteigert werden kann, wenn die Nutzer möglichst einfach durch die Inhalte einer Webseite browsen können. Auf der anderen Seite zeigen Trends wie etwa das Conversational User Interface, dass die Nutzer bei der Suche nach Inhalten immer zielorientierter zu Werke gehen. Ist es ratsam, den Nutzern das gesamte Angebot einer Webseite zu präsentieren? Oder wollen sie selbstständig das finden, wonach sie suchen? Kurzum: Browsen oder Suchen?

Psychologie im UX-Design: alles Routine?

Die User Experience digitaler Produkte und Services kann durch den Rückgriff auf psychologische Forschungsergebnisse verbessert werden. Gerade im UX-Design ist es enorm wichtig, ein grundlegendes Verständnis über das menschliche Verhalten zu besitzen: Ein solches Wissen trägt maßgebend zum Erfolg einer Dienstleistung bei, da es nicht nur die Usability, sondern auch die Interaktionsrate steigert.

Fast Forward: Neues zur GitHub-Extension für Visual Studio & NativeScript für Anfänger

In das heutige Fast Forward starten wir mit der aktualisierten GitHub-Extension für Visual Studio. Außerdem gibt es Tipps rund ums Erstellen einer Wetter-App mit NativeScript und wir zeigen, wir man Websites vor Replay-Attacken schützt. Wie man die Typografie einer Webseite mit CSS Locks flexibel gestaltet, wird ebenfalls erklärt. Zudem stellt Google den Support von Chromes Apps auf Windows, Mac und Linux bis 2018 ein und wir schauen uns an, wie das Functional-Testing in JavaScript mit Nightwatch.js funktioniert.

Second-Hand-UX: der Einfluss des sozialen Umfelds

Um die User Experience eines digitalen Produkts oder Services zu ermitteln, werden in der Regel die Erfahrungen derjenigen Nutzer analysiert, die direkt mit einer Dienstleistung interagieren. Die Beurteilung der UX hängt jedoch nicht einzig von der persönlichen Meinung der Anwender ab. Nutzerbewertungen werden stark durch das soziale Umfeld beeinflusst, das zumeist indirekt von User-Interaktionen betroffen ist. Diese Second-Hand-UX findet aber im UX-Prozess noch zu wenig Berücksichtigung.

Fast Forward: Composer Package Types und ES6 Template Literals

Zum Start in die neue Woche haben wir eine spannende Diskussion für PHP-Entwickler am Start: Es geht um die Frage, welche Composer-Packages auf Packagist gehostet werden sollen. Außerdem zeigt euch ein Tutorial, was Template Liberals in ECMAScript 6 sind und wir helfen dabei, Android Custom ROMs zu verstehen. Ebenso kommen einige CSS-Tools zur Sprache; zudem hilft die JavaScript-Library D3.js beim Erzeugen bewegter Bilder aus Daten. Und zum Abschluss haben wir auch noch einige Tipps parat, mit denen sich SVGs besser barrierefrei implementieren lassen.

Fast Forward: Drupal 8.2.0, Googles neue KI-APIs & Goodbye Flash in Firefox

Heute jagt im Fast Forward eine Ankündigung die nächste: Die neue Drupal-Version 8.2.0 erscheint am 5. Oktober, Google hat zwei neue Machine-Learning-APIs vorgestellt und Firefox wird Flash ab August 2016 den Hahn abdrehen. Außerdem zeigen wir, wie man Microsofts Cognitive Services in Xamarin.Forms-Anwendungen implementiert, lüften das Geheimnis um NativeScript und stellen den neuen vereinheitlichten Look der proaktiven Fehlererkennung in Application Insights vor.

Was UX-Designer von Marktforschern lernen können

Um den Nutzern die bestmögliche Erfahrung im Umgang mit digitalen Produkten zu bieten, sollten UX-Designer einen Blick auf die Arbeitsweise von Marktforschern werfen. Insbesondere die Methode der Wettbewerbsanalyse kann vorteilhaft in die alltägliche Arbeitsroutine integriert werden, um ein bloßes Kopieren der Funktionen und Features der Konkurrenz zu verhindern. Denn damit ein digitaler Service erfolgreich ist, muss er für eine gelungene Verbindung von Online- und Offline-Experience sorgen.

Mozilla startet Offensive gegen Cross-Browser-Inkompatibilität

Noch immer haben Millionen von Websites Kompatibilitätsprobleme mit einigen der großen Browser. Das führt zu einer schlechten User Experience und somit zum Absprung vieler Nutzer. Mozilla möchte gegen diese Cross-Browser-Inkompatibilität vorgehen und ruft daher die Webentwickler-Community dazu auf, das Web für jeden nutzbar zu machen.

Conversational UX: R2-D2 als Vorbild für AI-Persönlichkeiten

Intelligente Systeme, die dem Menschen immer ähnlicher werden, wecken in jüngster Zeit nicht nur das Interesse von Filmemachern. Anwendungen, die auf künstlichen Intelligenzen basieren, und mit emotionalen Kompetenzen ausgestattet sind, wie Sprachassistenten und Chatbots, krempeln das Feld der User Experience aktuell gehörig um. Beschreiben lässt sich die Entwicklung als Wandel vom Graphical UI zum Conversational UI (CUI). Bei der Gestaltung von CUIs sind AI-Persönlichkeiten die neue Schlüsselgröße einer guten Conversational UX. Allerdings bedroht das Misstrauen der Nutzer gegenüber künstlichen Intelligenzen einen weiteren wichtigen UX-Faktor: das Vertrauen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -