#user interface

User-Interface-Design für das IoT: auf den Menschen kommt es an

Das Internet der Dinge ist längst kein Buzzword mehr. Das IoT schickt sich an, unser Verständnis von IT, Kommunikation und Vernetzung in mindestens dem gleichen Umfang zu revolutionieren wie vor zehn Jahren das Aufkommen von mobilen Devices. Auf den ersten Blick scheinen sinkende Kosten, die Miniaturisierung von Technik, massive virtuelle Datenspeicher und der Willen von Industrie und Datenmonopolisten schlagkräftige Gründe für den Erfolg des IoT zu sein. Doch sind das wirklich die einzigen, geschweige denn die „richtigen“ Gründe?

Zero UI – mehr als Zukunftsmusik?

Lange Zeit waren Touchscreens das Nonplusultra bei der Interaktion von Usern mit einem Device. Das hat sich in den Zeiten des Internet of Things längst geändert und immer mehr Devices reagieren auf Spracheingaben oder interpretieren Gestiken, um die Bedürfnisse des Users vorauszuahnen. Da stellt man sich natürlich schnell die Frage: was kommt als nächstes?

Zoomable User Interface fürs Web

Zoomable User Interface (ZUI) oder skalierbare Benutzeroberfläche beschreibt eine grafische Benutzeroberfläche mit der zusätzlichen Möglichkeit, einzelne Elemente oder die gesamte Oberfläche zu zoomen. Der Nutzer muss allerdings das Zoomable UI steuern, um Zoom und Schwenkrichtung (Pan) zu kontrollieren. Im Gegensatz zum klassischen Graphical UI ist das ZUI intuitiver und flexibler. Da der Aufwand für die Entwicklung aber höher ist, beschränken sich viele Webdesigner auf herkömmliche GUIs.

10 Top-Icon-Sets für eine gelungene Website

Icon-Design wird beim Erstellen einer Website oftmals vernachlässigt. Dabei sind Icons eine einfache Methode, um das Interesse der Besucher zu wecken und eine gute User Experience zu garantieren. Icons sind kleine, aber äußerst wichtige Details, die die Ästhetik einer ganzen Website bestimmen.

UI und UX – Wo liegt der Unterschied?

So gut wie jedem, der sich mit Webentwicklung beschäftigt, sind schon einmal die Begriffe User Interface (UI) und User Experience (UX) begegnet. Gefolgt werden beide Bezeichnungen meist vom Wort „Design“. Darauf gründet sich die Annahme, dass UI- und UX-Designer im Grunde dieselbe Aufgabe haben, nämlich das Interface bzw. das Design einer Website zu gestalten. Jedoch umfasst gerade die User Experience viel mehr als „nur“ Design.

HTML5 Custom Controls und Sencha Touch

Einbindung in Sencha Touch Mit Sencha Touch steht dem Mobil-Entwickler eine Vielzahl von gelungenen Widgets für die grafische Gestaltung zur Verfügung. Doch um der Mobile-App noch das gewisse Etwas zu

HTML5 Custom Controls und Sencha Touch

Da bei einem Zustandswechsel nicht immer der gesamte Zeichencode ausgeführt werden muss (es ändert sich ja im Prinzip nur der Farbgradient eines einzelnen Kreises), speichert man die verschiedenen Ebenen

HTML5 Custom Controls und Sencha Touch

HTML5 erobert die unterschiedlichsten Plattformen, und es besteht zunehmend Bedarf an Custom Controls, also Komponenten, die sich entweder im Design oder ihren Eigenschaften von den Standard-Controls unterscheiden. Nach der Erstellung eines solchen Controls steht der Entwickler immer vor dem Problem, diese neue Komponente in ein bestehendes Framework einbinden zu müssen. Wir erklären kurz den Aufbau und die Entwicklung eines HTML5-basierten Custom Controls und zeigen, wie man dieses in Sencha Touch einbindet.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -