#UWP

Wie sich Machine Learning in modernen Apps nutzen lässt

Das Machine-Learning-Portfolio für Entwickler ist breit und komplex und bietet neben klassischen Algorithmen auch die Möglichkeit, neuronale Netzwerke bei der Lösungsfindung zu nutzen. Eine ebenfalls neue Möglichkeit für Entwickler gibt es im Bereich Oberflächengestaltung. Mit Windows 10 hat Microsoft die Universal Windows Platform (UWP) eingeführt. Kann man nun ML und UWP auch sinnvoll zusammenbringen?

Gemeinsame View Models mit XAML-Technologien

In seinem Talk auf der BASTA! 2019 beschäftigt sich Christian Nagel mit dem Thema, wie mit XAML-Technologien verschiedene View Models und Services entworfen werden können. Auf diese Weise ist es möglich, möglichst viel Code flexibel auf unterschiedlichen Plattformen wie WPF, UWP oder Xamarin zu teilen.

Einführung in die Cross-Plattform-Programmierung: Alle auf einen Streich

Eine große Geräte- und Systemvielfalt ermöglicht es Nutzern, auf der Hard- und Softwareplattform ihrer Wahl zu arbeiten. Briefe werden auf dem Desktop unter Windows geschrieben und E-Mails werden auf einem Smartphone unter Android beantwortet. Die Urlaubsfotos werden auf einem iPad betrachtet. Aus Entwicklersicht gilt es, diesen Zoo aus Geräten und Systemen mittels Cross-Plattform-Programmierung in den Griff zu bekommen.

Universal Windows Platform: Noch lange nicht tot!

Ist die UWP tot? Solche Aussagen liest man hin und wieder mal im Netz, tatsächlich ist aber eher das Gegenteil der Fall: Mit Xamarin.Forms und der Integration von PWAs ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für die Entwicklung auf der Universal Windows Platform. Sam Basu erklärt im Interview, warum UWP immer noch relevant ist.

Mobile Enterprise Computing: Zum Nutzer mit und ohne Store

Damit Mitarbeiter im Unternehmen ihre Aufgaben auch mobil erledigen können, müssen ihre Geräte mit einer entsprechenden Software bzw. mit geeigneten Apps ausgestattet sein. Für die Administration der Apps über das Mobile Application Management (MAM) gibt es – abhängig von den Zielen und Systemen – mehrere Lösungen.

XAML Islands: WPF und Windows Forms Apps modernisieren

Mit XAML Islands lassen sich moderne UWP Controls mit Fluent Design in WPF- und Windows-Forms-Applikationen einbinden. Damit ist es möglich, bestehende Anwendungen zu modernisieren, ohne diese gleich neu zu schreiben. Wie kann man XAML Islands einsetzen, und wie geht es mit der Universal Windows Platform weiter?

Zukunftssicher: Dieselben ViewModels in WPF und UWP verwenden

Nicht immer ist eine UWP-Anwendung eine gute Wahl. Soll die Applikation nämlich auch unter Windows 7 laufen, muss WPF zum Einsatz kommen. Zum Glück kann der Code aber so strukturiert werden, dass die ViewModels auch mit UWP laufen. Thomas Claudius Huber erklärt in dieser Session von der BASTA! 2018, wie das geht.

Windows Developer 9.19

magazin Buchtipp Learn Microsoft Visual Studio App Center Olis bunte Welt der IT Was man übers Wissen wissen sollte, oder: Wie sag...

Windows Developer 8.19

Magazin Buchtipp Blockchain für Entwickler Kolumne: Karrieretipps Motivation gleich null – wie der Mitarbeiter-Lifecycle mit der Leistung zusammenhängt Yasmine Limberger Azure Kolumne:...

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -