#visual studio code

Fast Forward: Visual-Studio-Code-Feedback jetzt über GitHub & Gratis-Lizenzen für Windows Server 2016

Heute geht es im Fast Forward mal wieder bunt gemischt zu: Feedback für Visual Studio Code kann ab sofort über GitHub und nicht mehr über die User-Voice-Seite abgegeben werden, außerdem stellt Microsoft Lizenzen für Windows Server Datacenter 2016 im Zuge einer Promo-Aktion kostenlos bereit. Apple schließt zudem mit einer neuen iOS-Version kritische Sicherheitslücken in iOS 9 und der Azure Import/Export Service ist jetzt allgemein verfügbar. Darüber hinaus gibt´s Tipps zur funktionalen Programmierung in JavaScript und dazu, wie man Grunt Tasks modular organisiert.

Visual Studio Code: C/C++-Extension-Update verfügbar

Das Visual-Studio-Code-Team hat die C/C++-Extension aktualisiert, die jetzt mit einigen neuen Funktionen aufwartet. Ab sofort ist es beispielsweise möglich, den Debugger an laufende Prozesse anzufügen. Und auch ansonsten gibt es spannende Neuerungen rund um den Debugging-Prozess.

Visual Studio Code 1.3 verfügbar

Microsofts Code-Editor Visual Studio Code hat ein Update spendiert bekommen und steht ab sofort in der Version 1.3 zur Verfügung. Einige größere Änderungen betreffen die Verwaltung von Extensions, außerdem werden geöffnete Dateien fortan als Tabs angezeigt. Daneben gibt es ein neues Anzeige-Fenster für Fehlermeldungen, neue Drag-and-Drop-Funktionen sowie diverse Sprachverbesserungen.

Polyglott dank Language Server Protocol

Ein ambitioniertes Projekt von Microsoft, Red Hat und Codenvy soll sämtliche Coding-Tools und Entwicklungsumgebungen fit für alle Sprachen machen. Ein neues Server-Protokoll soll dafür wichtige Sprachinformationen und -features direkt von einem zentralen Sprachserver beziehen und in das jeweilige Programm einspeisen. Somit könnte bald die Frage nach der richtigen IDE für die jeweilige Sprache überflüssig werden.

Visual Studio Code: Neue Version 1.2.0 jetzt verfügbar

Visual Studio Code, Microsofts neuer Code-Editor, hat ein Update spendiert bekommen und steht ab sofort in der Version 1.2.0 zur Verfügung. Verbesserungen gibt es in den Bereichen Debugging und Sprache; weitere Neuerungen betreffen die Extension- und Editor-Funktionen.

Microsoft Edge Diagnostics Adapter verfügbar

Seit kurzem ist der Edge Diagnostics Adapter verfügbar, der Microsoft Edge auch für Tools außerhalb des Browsers öffnen soll. Unter anderem soll damit das Debuggen von Seiten in Edge mit Werkzeugen wie Sublime Text und Sublime Web Inspector möglich sein. Daneben steht ab sofort ein Edge-Debugger für Visual Studio Code bereit.

Visual Studio Code: Finale Version 1.0 verfügbar

Vor gut einem Jahr hatte Microsoft eine erste Preview des leichtgewichtigen Cross-Plattform-Code-Editors Visual Studio (VS) Code vorgestellt. Ab sofort steht dieser in der finalen Version 1.0 bereit und kann kostenlos heruntergeladen werden. Neben Windows werden auch die Linux- und OS-X-Plattform unterstützt.

Fast Forward: WordPress 4.5 RC 2, Windows 10 Version 1511 (CBB) & Tipps für Visual Studio Code

Im heutigen Fast Forward geht es wieder einmal bunt zu: Der Release Candidate 2 von Wordpress 4.5 ist da, außerdem wurde Windows 10 Version 1511 im Current Branch für Business veröffentlicht und das Entwickler-Team hinter Symfony gibt einen Ausblick auf die geplanten neuen Features der Version 3.1. Darüber hinaus zeigen wir, wie man digitalen Analphabetismus mit Mozilla bekämpft, versorgen euch mit einigen nützlichen Tipps und Tricks rund um Visual Studio Code und erklären am Beispiel der Windows-10-App-Entwicklung, wie visuelle Elemente zu einer gelungenen Kommunikation mit den Kunden beitragen können.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -