#VisualStudio

Päckchen packen mit NuGet und TFS

Der Open-Source-Paketmanager NuGet hat sich in der .NET-Welt zur Standardmethode entwickelt, um Funktionalität zwischen mehreren Projekten zu teilen oder öffentlich bereitzustellen – fast jeder Programmierer hat schon ein NuGet-Paket in sein Projekt eingebunden. Doch NuGet kann mehr: Es bietet die Möglichkeit, wichtige Teile des Entwicklungsprozesses innerhalb der eigenen Organisation weiter zu verbessern und zu automatisieren.

Visual Studio Online: Build.VNext jetzt in Preview verfügbar

Die Preview-Version des Microsoft-Framework Build.VNext ist ab sofort in Visual Studio Online verfügbar und kann ausgetestet werden. Das Framework sei mit einigen neuen Features aufgestockt worden und "also brings a bunch of agile planning enhancements that I think you are going to love", so Brian Harry, Microsofts Product Unit Manager for Team Foundation Server.

Visual Studio Online: Team Project Rename verfügbar

Ab sofort gibt es eine neue Funktion in Visual Studio Online: Team Project Rename. Damit haben Nutzer die Möglichkeit, Team-Projekte umzubenennen – auch mehrmals. Das Visual-Studio-Team hatte vergangenen Freitag (24.4.12) damit begonnen, das Feature auszurollen, mittlerweile dürfte es also in allen Visual-Studio-Online-Accounts verfügbar sein.

5 neue Extensions in Visual Studio verfügbar

Das Erstellen von Software ist mitunter ein komplizierter Prozess; kleine Programme zu schreiben mag vielleicht nicht sonderlich schwer sein, aber man denke an große Software-Produkte wie Word oder Windows. Wenn dann der Termin zum Deployen immer näher rückt, kann auch der erfahrenste Entwickler oftmals ganz schön ins Schwitzen kommen. Diese 5 Visual Studio-Extensions helfen Ihnen dabei, den gesamten Softwareherstellungsprozess zu managen, von Git-Branch-Workflows über Continuous Integration bis hin zum Release-Management.

Visual Studio Tools für Unity 2.0 in Preview 2 erschienen

Das Visual-Studio-Team hat die Preview 2 der Visual Studio Tools für Unity 2.0 (VSTU) veröffentlicht. Bei den Tools handelt es sich um ein kostenloses Visual Studio-Add-On, das die Spieleentwicklung mit der Unity-Games-Plattform vereinfachen soll. Zu den spannendsten Neuerungen in der aktuellen Version dürfte der Support für Unity 5 zählen, der neuen Hauptversion der Laufzeitumgebung, die im letzten Monat erschienen ist. Und auch in Sachen Breakpoints gibt es einige Änderungen.

Visual Studio bekommt Node.js Tools 1.0 spendiert

Visual Studio bekommt eine neue Extension verpasst: ab sofort stehen die Node.js Tools 1.0 (NTVS) zum Download für Visual Studio 2012 und 2013 bereit. Dabei handelt es sich um eine kostenlose Open-Source Extension, die Visual Studio in eine Node.js IDE verwandelt. NTVS unterstützt sowohl die Visual Studio Community 2013- als auch die Express for Web-Editionen sowie Visual Studio Professional (und höher).

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -