#webkit

Firefox 49 mit erweitertem Multiprocess-Support

Mit Firefox 49 steht eine neue Version des Mozilla-Browsers für Desktop und Android zur Verfügung. Im Gepäck hat die neuste Firefox-Version vor allem zahlreiche Verbesserungen der User Experience – etwa die Ausweitung des Multiprocess-Supports oder Verbesserungen des Reader Modes.

Fast Forward: Zend Framework, WebKit & Visual Studio Developer Assistant mit C++-Support

Das heutige Fast Forward ist mal wieder vollgepackt mit Updates: So ist Zend Framework in der Version 1.12.19 erschienen, außerdem ist eine neue Preview von CodeRush for Roslyn verfügbar und WebKit ist jetzt ECMAScript-2015-Feature-Complete. Darüber hinaus stellen wir euch den neuen Visual Studio Developer Assistant sowie den kostenlosen Microsoft R Client vor und zeigen euch, wie CodePush direkte App-Updates ohne Umwege ermöglicht.

Fast Forward: jQuery Migrate, Machine-Learning-Chip von Google & Browser verbessern JS-Implementation

Heute geht es mit einem bunt gemischten Fast Forward ins Wochenende. So wurde jQuery Migrate 1.4.1 veröffentlicht, Google hat einen Machine-Learning-Chip veröffentlicht und WebKit, V8 und Edge verbessern ihre JavaScript-Implementationen. Außerdem ist das Skype-for-Business-SDK jetzt in der Preview verfügbar, Chromebooks sollen ab sofort mit dem Google Play Store ausgeliefert werden, das Windows-10-Anniversary-Update verbessert die Kompatibilität mit Edge und IE11 und wir stellen die neuen Features von TypeScript 2 vor.

Vendor-Prefixes: ein Relikt der Vergangenheit?

Eigentlich waren Vendor-Prefixes eine gute Idee, um experimentelle CSS-Features im Browser testen zu können – aber eben nur eigentlich. Tatsächlich sorgen sie dank falscher Anwendung für allerhand Probleme, und mittlerweile ist das -webkit--Prefix im Web so dominant, dass andere Browser-Hersteller ebenfalls Support für bestimmte -webkit- - Prefixes implementieren müssen, weil manche Seiten ohne sie schlichtweg nicht funktionieren. Kein Wunder also, dass einmal mehr die Stimmen in der Community laut werden, die die Einstellung von Vendor-Prefixes fordern.

Cross-Plattform-Desktop-Apps mit NW.js erstellen

Das Thema Cross-Plattform-Entwicklung hat aktuell zu Recht einen sehr großen Stellenwert in der IT. Anstatt viel Zeit und Geld in die Erschaffung nativer Apps auf allen mobilen, Desktop- und Browserplattformen zu investieren, konzentriert man sich sinnvollerweise auf die Entwicklung einer Codebasis, die auf sämtlichen Plattformen ausgeführt werden kann. Nichts wirklich Neues für die mobile Welt (siehe Tools wie Cordova oder PhoneGap), doch auf dem Desktop ist dieser Ansatz noch kein Standard.

Verständnis für Opera: WebKit ist wie jQuery

In seinem jüngsten Blog-Kommentar zu Operas Entscheidung, seine Engine komplett gegen Chromium auszutauschen, zeigt sich jQuery-Erfinder John Resig verständnisvoll. Denn ähnlich wie Resigs JavaScript-Framework

Byebye Presto: Opera sattelt um auf Chromium

Per Pressemitteilung wurde jetzt offiziell bekannt, dass sämtliche Opera Browser in den kommenden Versionen peu à peu auf die WebKit Engine umgestellt werden. Am Markt der Rendering Engines verbleiben

WebKit-optimierte Pages auf IE10 portieren

Microsoft bemüht sich nach dem Launch von Windows 8 und Internet Explorer 10 um die Gunst der Webentwickler. Davon ausgehend, dass die Mehrheit derselben ihre Websites auf WebKit-Browser (für iOS und

Warum gibt es den "Browser War"?

Gestern wurde in Reddit die Frage gestellt, was der Sinn hinter dem "Browser War" ist und warum Microsoft, Google und andere so viel Wert darauf legen, dass die Leute ihre kostenlosen Browser benutzen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -