#windows azure

Schöne neue Wolkenwelt

Microsofts Cloud-Variante heißt Windows Azure und ist nun seit einem Jahr mit vielen verschiedenen Services verfügbar. Die Möglichkeiten, die sich mit der neuen Technologie bieten, wurden auf der BASTA! 2012 in Mainz auf dem Azure Day vorgestellt. Denn: Wer sich auf den Weg in die Cloud macht, muss sich Gedanken darüber machen, was er dort will und wie er zu seinem Ziel kommt.

Microsofts Backup Service in der Cloud

Im Rahmen des System Center 2012 Service Pack 1 ist auch eine aktualisierte Preview des Windows Azure Cloud Backup Service erschienen. Mit dieser Alternative für Backup-Lösungen on-premises können Server-Daten

Was ist eigentlich Project Brooklyn

Mit "Project Brooklyn" ist ein neuer Codename auf der Windows Azure Roadmap aufgetaucht. Genauso wie die Brooklyn Bridge die New Yorker Stadtteile Manhattan und Brooklyn verbindet, soll Project Brooklyn

WebMatrix 2 jetzt mit Windows-Azure-Integration

Die zweite Version des Web-Entwicklungs-Tools WebMatrix ist erschienen. Das Tool hat einige neue Features bekommen und ist jetzt auch in Windows Azure integriert. Hat man eine Website auf Windows Azure

Windows Server 2012 ist erschienen

Die finale Version von Windows Server 2012 ist ab jetzt verfügbar. Gemeinsam mit Windows Azure stellt Windows Server 2012 eine neue Cloud-basierte Infrastruktur zur Verfügung - die beiden Produkte bilden

Massendaten in der Microsoft Cloud (Teil 4)

Windows Developer Der Artikel "Azure Tables" von Rainer Stropek ist erstmalig erschienen im Windows Developer 8.2012 Die 10 wichtigsten Tipps für Table Services Ich möchte diesen Artikel mit zehn

Massendaten in der Microsoft Cloud

Cloud-Anbieter wie Microsoft werben gerne mit der praktisch unbegrenzten Skalierbarkeit, die sie in ihren beeindruckend großen Rechenzentren bieten können. Wie sieht es dabei mit Speicher aus? Als Entwickler hat man drei Optionen: Infrastructure as a Service, SQL Azure Database Service oder Windows Azure Storage Services. In diesem Artikel vergleichen wir die beiden letztgenannten Ansätze und stellen die NoSQL-Implementierung von Microsoft in Form der Windows Azure Storage Table Services näher vor. Sind sie tatsächlich eine Alternative zur altbekannten relationalen Datenbank?

Massendaten in der Microsoft Cloud (Teil 2)

Windows Developer Der Artikel "Azure Tables" von Rainer Stropek ist erstmalig erschienen im Windows Developer 8.2012 Struktur von Table Services In Windows Azure können Sie abhängig vom Typ Ihrer

Massendaten in der Microsoft Cloud (Teil 3)

Windows Developer Der Artikel "Azure Tables" von Rainer Stropek ist erstmalig erschienen im Windows Developer 8.2012 Programmieren mit Table Services Wie in Tabelle 1 bereits erwähnt, verwenden die

10 gute Gründe für Visual Studio 2012

Visual Studio 2012 und das .NET Framework 4.5 sind da. Doch lohnt es sich für Sie tatsächlich, auf die neuste Version der Microsoft-IDE umzusteigen oder sollten Sie lieber bei Ihrer altbekannten Entwicklungsumgebung bleiben? In seinem MSDN-Blog listet Jason Zander einige gute Gründe für den Umstieg auf Visual Studio 2012 auf. Die zehn besten darunter möchten wir Ihnen hier präsentieren.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -