#winrt

Fast Forward: Kritische Schwachstelle im Firefox und Tor-Browser & Webinar zu PhpStorm 2016.3

Heute im Fast Forward: Firefox und der Tor-Browser schließen eine kritische Schwachstelle und in rund zwei Wochen gibt's ein Webinar mit allen Highlights von PhpStorm 2016.3. Außerdem stehen neue Versionen von Ember und Ember Data zur Verfügung, es gibt neue APIs und Preview-Features für Azure Search und Microsoft hat eine Bibliothek für C++ auf WinRT veröffentlicht.

Fünf Highlights im .NET Framework 4.5

Bei allen Neuerungen im .NET Framework 4.5 ist es schwer einen vollständigen Überblick zu schaffen. Dieser Artikel zeigt daher eine Top 5 der wesentlichen neuen Möglichkeiten. Und da eine Auswahl sowieso immer subjektiv ist, kann man dies unumwunden als die persönliche Hitliste des Autors (aka Dotnet-Doktor) bezeichnen.

JustDecompile mit Support für C 5.0 und WinRT

Nach dem Start von Windows 8 hat Telerik seine Produkte angepasst und auf die neue Microsoft-Ära vorbereitet. Diese Änderungen werden unter anderem in JustDecompile Q3 2012 sichtbar. Die neuste Version

App oder Anwendung 10 Fragen als Entscheidungshilfe für neue Projekte in Windows 8

Über ein Jahr ist es nun her, dass wir auf der BUILD 2011 zum ersten Mal einen Blick auf Windows 8 werfen durften. Seitdem war die Microsoft-Welt geprägt von Vorfreude, Spannung, aber auch von Skepsis und Befürchtungen. Immerhin handelt es sich bei Windows 8 um eine echte Revolution: Kacheln anstelle von Fenstern, Touch statt Maus und Tastatur. Was hat es mit WinRT, der neuen Laufzeitumgebung für Windows Store Apps (damals noch als Metro Style Apps bezeichnet) auf sich und welches sind die Auswirkungen für .NET-Entwickler?

Mittlerweile sind wir ein wenig schlauer und wissen, dass die WinRT unser .NET Framework nicht ablösen, sondern lediglich ergänzen wird. Aus einer einheitlichen Umgebung sind zwei geworden: .NET für den Desktop, WinRT für Windows Store Apps. Entwickler müssen sich nun entscheiden, welche der beiden Varianten sie für ihr Projekt wählen: Möchten sie lieber eine klassische Desktop-Anwendung entwickeln oder eine moderne, touch-fokussierte Windows Store App?

Diese Frage steht im Zentrum der Veröffentlichung von Windows 8. Und da es nun endlich soweit ist und Microsofts neues Betriebssystem ab heute über die Ladentheke gehen wird, möchten wir Ihnen einen umfangreichen Ratgeber ans Herz legen. „App oder Anwendung?“ fragt Roman Schacherl in unserem Windows 8 Spezial. Dieses Sonderheft können Sie auf unserer Website bestellen und so mehr über die Entwicklung für Windows 8 erfahren.

Redmond Revolution Aufbruch in eine neue Ära mit Windows 8 Touch und TypeScript

Lange, lange haben wir darauf gewartet und am kommenden Freitag ist es endlich soweit: Die Veröffentlichung von Windows 8 steht an. Mit Windows Store Apps, der WinRT und der allgegenwärtigen Touch-Fokussierung ändert sich für Entwickler so einiges. Neben neuen Bedienkonzepten müssen sich diese nun auch mit bisher nur aus dem Web bekannten Technologien wie HTML5, JavaScript und dessen Microsoft-eigenem Superset TypeScript auseinandersetzen.

Den neuen Trends, auf die Windows-Entwickler vorbereitet sein sollten, widmen sich die Windows 8 Days, die am 29. und 30. November in München stattfinden. In vier Power Workshops führen die .NET-Experten Jörg Neumann (Acando thinktecture), Dominick Baier (thinktecture), Christian Wenz (Arrabiata Solutions) und Christian Weyer (thinktecture) ein in die Entwicklung für Microsofts neues Betriebssystem. Bereits im Vorfeld sprachen wir mit Jörg Neumann und Dominick Baier über die Chancen und Herausforderungen der Redmond Revolution.

Herausforderungen und Möglichkeiten bei der Entwicklung von Windows 8 Apps

Das Ende des Standard-PCs scheint nahe: Die Einführung von Smartphones und Tablets beschreibt seit Jahren einen Generationenwechsel. Mit Windows 8 geht nun auch Microsoft verstärkt in Richtung Multitouch. Was bedeutet dieser Wandel für Entwickler? Müssen wir einige Klassennamen neu lernen oder wird alles anders? Leider beides. Zum einen sorgt die WinRT für Neuerungen, gleichzeitig bringen Touch-Oberflächen zahlreiche neue Herausforderungen, für die wir unser Denken teilweise fundamental ändern müssen.

Daten in WinRT [BASTA! Blog]

Datenzugriffe sind in Windows Store Apps auf die direkten Dateizugriffe beschränkt. Applikationsdaten werden also standardmäßig serialisiert und in eine Datei geschrieben. Der direkte Zugriff auf eine

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -