#work life balance

Karrieretipps: sind klassische Laufbahnmodelle ein Auslaufmodell?

Kürzlich diskutierten Personalexperten aus IT-lastigen Unternehmen in einem hochkarätigen Forum über die heute gängigen Karrierelaufbahnmodelle für IT-Experten. Es wurde nach einem idealen Karrieremodell gesucht, das sowohl den Unternehmenszielen als auch den Anforderungen der Generation Y gerecht werden soll. Unsere Karrierekolumnistin hatte die Gelegenheit, in diesem Forum mitzudiskutieren und Praxiserfahrungen auf der einen Seite sowie Trends und Erwartungen der IT-Experten und Personaler auf der anderen Seite gegenüberzustellen. Das Ergebnis aus ihrer Sicht: Es ist Zeit für neue Modelle.

Softwareentwicklung: Was tun gegen schlechte Arbeitsbedingungen?

Trotz hoher Gehälter und rosiger Zukunftsaussichten gibt es auch im Bereich der Softwareentwicklung schlechte Arbeitsbedingungen. Insbesondere für Außenstehende ist das meistens nur schwer nachvollziehbar. Aber viele Entwickler leiden an unzumutbaren Arbeitsbelastungen, die sich negativ auf ihre Motivation und Produktivität auswirken. Allerdings sind sie nicht völlig wehrlos, sondern können ihr Standing im Unternehmen selbstständig verbessern – dafür müssen sie ihre Lage aber zunächst verschlechtern.

Vom Umgang mit Stressfaktoren: Stress Dich gesund!

Ein Meeting jagt das andere, die große Projekt-Deadline steht vor der Tür und dann will der Chef, dass der Bug bis heute Abend gelöst ist – das klappt doch bestimmt, oder? Vielleicht … Hoffentlich! Eventuell? Oder doch nicht? Unsere Sprache und unsere Einstellung haben viel damit zu tun, ob wir Stressfaktoren als Herausforderung oder Bedrohung wahrnehmen. Beide Aspekte entscheiden so darüber, wie sehr uns eine Situation stresst.

Einstellungssache: Erfolg als Freelancer & Remote Worker

Die Job-Beschreibung klingt verlockend: Der Chef schaut einem nicht mehr über die Schulter, man muss nicht früh aufstehen und Pausen finden immer dann statt, wenn man sie gerade machen möchte. Auch der Kaffee schmeckt gleich besser – nämlich dann, wenn man im Lieblingscafé arbeitet, statt im Büro zu sitzen. Und wenn man den Gedanken konsequent zu Ende führt, könnte man ja sogar Vollzeit am Strand sitzen und Geld verdienen!

Die Psychologie der Selbstkontrolle: So geht Arbeit leichter von der Hand

Wie entsteht Motivation und was hat sie mit der Fähigkeit zur Impulskontrolle zu tun? Gezielt eingesetzt können die Mechanismen dahinter den Arbeitsalltag deutlich erleichtern – oder ihn schwerer machen, wenn sie nicht beachtet werden. Dann ist nämlich ganz viel Willenskraft nötig, um eine Aufgabe zu bewältigen. Wer das vermeiden will, kann mit Hilfe agiler Methoden viel erreichen. Und wenn die Mitarbeiter erst einmal richtig motiviert sind, arbeiten sie auch gleich viel schneller!

Get in the flow! Mit diesen Tipps gelingt das Arbeiten im Flow

Ist man "im Flow" vergeht die Zeit wie im Flug. Hunger, Durst, Müdigkeit, all das wird nicht mehr wahrgenommen. Dafür geht die Arbeit aber umso leichter von der Hand. Zeile um Zeile fließt der Code auf den Bildschirm, beinahe mühelos. Viele Entwickler kennen diesen Zustand aus durchgearbeiteten Nächten und wissen, wie gut es sich anfühlt, danach das Ergebnis zu betrachten. Aber manchmal will es einfach nicht gelingen, in den Flow zu kommen. Woran liegt das, und wie lässt sich dieser Zustand leichter erreichen?

Mit 7 Tipps agil durch die Vorweihnachtszeit

Meetings und Familientreffen, Vereinsweihnachtsfeiern und Projektdeadlines, Geschenke-Terror und Besinnlichkeit – der Dezember ist für viele Menschen nicht unbedingt der entspannteste Monat des Jahres. Um ein wenig Ruhe in den stressigen Alltag (auch über die Vorweihnachtszeit hinaus) zu bekommen, können Techniken aus der agilen Methodologie sehr hilfreich sein.

Tipps für ein gesundes Entwicklerleben: Ausgeglichene Wanderer

Überstunden sind an der Tagesordnung und die Bearbeitung von Arbeits-Mails am Abend ist normal. Die Freizeit wird dann auch vor dem Bildschirm verbracht, das Smartphone sorgt für die dauerhafte Erreichbarkeit. Heute gilt das als Standard, gut ist es aber nicht. Wer gedanklich nämlich ständig bei der Arbeit ist, darf sich nicht wundern, wenn irgendwann die große Erschöpfung zuschlägt. Entspannung ist nämlich wichtig, damit die Belastbarkeit dauerhaft hoch bleibt. Trotzdem fehlt es vielen am richtigen Ausgleich.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -