Alexander von Below im Interview auf der MTC 2018 in München

Machine Learning auf iOS: Das sind die wichtigsten Tools
Keine Kommentare

iOS bringt einige Tools für das Machine Learning mit. Welche das sind und wann man sie wirklich einsetzen sollte, haben wir Alexander von Below auf der Mobile Technology Conference 2018 in München gefragt.

Machine Learning ist heute überall und längst auch im Bereich der mobilen Apps angelangt. iOS bringt einige Tools mit, um die Arbeit mit dem maschinellen Lernen zu vereinfachen. Genau darüber sprach Alexander von Below (Deutsche Telekom AG) in seiner Session auf der Mobile Technology Conference 2018 in München: Was kann Machine Learning leisten und wo liegen die Grenzen der (sinnvollen) Einsatzmöglichkeiten für Machine Learning? Im Interview beantwortet der Speaker genau diese Fragen.

Der Speaker: Alexander von Below

Alexander von Below begann vor 30 Jahren mit der Entwicklung von Software für den Apple Macintosh und für das iPhone, seitdem das SDK veröffentlicht wurde. Nach der Entwicklung von CD- und DVD-Recording-Lösungen bei CeQuadrat und Roxio wurde er freiberuflicher Entwickler, zunächst mit Fokus auf den OS X Kernel und später auf mobile Lösungen. Nachdem er 2009 die Deutsche Telekom bei der Entwicklung ihrer ersten mobilen Apps unterstützt hatte, trat er 2013 in die Innovationsgruppe ein und entwickelt derzeit Prototypen für neu entstehende Plattformen und spannende Produkte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -