Alexa, ich möchte Turnschuhe kaufen!

 Einfach mit dem Computer sprechen, das ist ein Traum, den wir alle aus klassischen SciFi-Serien kennen. Mit Alexa und Co. wird er jetzt Wirklichkeit. Wie kann ein Einkaufserlebnis aber ohne visuellen Input gelingen? Ralf Eggert gibt in seiner Session von der Webinale Antworten.

Kubernetes: Eine praktische Einführung

 Das ursprünglich von Google entworfene Kubernetes ist ein Open-Source-System zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Container-Anwendungen. Es ist die wohl derzeit vielversprechendste Methode container-basierte Anwendungen im Internet zu deployen.

Orchestrierung von Microservices

 Bei der Orchestrierung von Microservices gibt es viele sinnvolle Fragen, die man sich stellen sollte und die sich je nach konkreter Praxis unterscheiden. Bernd Rücker geht einigen dieser Fragen in seiner Session nach und präsentiert mögliche, praxiserprobte Patterns und Architekturkonzepte.

Smart Home 2018: Warum wir noch im tiefsten Mittelalter stecken

 Die Medien suggerieren, dass wir am Zenit wissenschaftlicher Expertise und technologischen Fortschritts sind, doch im Bezug auf IoT und das sogenannte "Smart Home" sind wir das eindeutig nicht. Stattdessen befinden wir uns noch am Anfang einer langen Entwicklung.

Erste Schritte mit React

 Facebooks React ist aktuell einer der Platzhirsche unter den JavaScript-Frameworks. Neben Größen wie Angular, braucht sich auch dieses Framework nicht zu verstecken. Ein Ziel der React-Macher ist es, einfacheren Code schreiben zu können. Jakob Westhoff (Qafoo GmbH) zeigt in seiner Session, die vielfältigen Möglichkeiten, die React beim Erstellen von Benutzeroberflächen bietet.

Test-Driven mit React: Was sind „sinnvolle Tests“?

 Elmar Burke (Blendle) im Interview mit Mirko Hillert (Entwickler Akademie) auf den React Days in München. Er erläutert unter anderem die Grundsätze von Test-driven Development, die Vorteile von sinnvollen Testings und was genau sich hinter dem Begriff "sinnvolle Tests" verbirgt.

Microservices: Reduzieren auf das Mindestmaß

 Microservices teilen ein System in kleine, unabhängige Module auf. Eine wesentliche Eigenschaft von Microservices ist das unabhängige Deployment. Ein Microservice kann in Produktion gebracht werden, ohne dass die anderen Microservices ebenfalls neu deployt werden müssen. Mariusz Gil zeigt in seiner Session was Microservices noch so alles leisten können und wo sie an ihre Grenzen stoßen.

Durch die Schallmauer: Hochperformante Anwendungen mit Angular

 Obwohl Angular von Haus aus schnell ist, bietet es dennoch eine Reihe an Ansätzen zur Performanceoptimierung. Einige Optionen wie beispielsweise den Template-Compiler, der gemeinsam mit Tree Shaking die Startgeschwindigkeit erhöht und die Dateigröße der Anwendung minimiert, stellt Manfred Steyer in dieser Session vor.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -