dot.NET Magazin 1/2.08
Keine Kommentare

Rechnen mit .NET

Erhältlich ab: Dezember 2007
Umfang: 114 Seiten Seiten
Autoren / Autorinnen:
Ralf Abramowitsch, Marcellus Buchheit, Mirosław Dobrzanski-Neumann, Fred Goyke, Dirk Grasekamp, Marc Ipsen, Jens Konerow, Jens Korte, Andreas Kosch, Haymo Kutschbach, Manuel Lengert, Yasemine Limberger, Peter Monadjemi, Frank Prengel, Oliver Sturm, Nadine Swibenko, Stephen Toub, Torsten Weber, Alexander Wechsler, Jan-Markus, André Wussow

Magazin


News


Was ist los in der Community?


Hi, Robot
Microsofts Einstieg in die Welt der Robotik-Anwendungen


Zurück in die Zukunft
Wie Freelancer den Einstieg in die Festanstellung schaffen


TechEd Developers 2007


X-Mas Special: 10 Buchtipps für Weihnachten


Kreuzworträtsel
Gewinnen Sie ein Ticket für die BASTA! Spring 2008!


Rechnen mit .NET


Richtig Rechnen mit .NET
Numerische Algorithmen erstellen mit ILNumerics.Net


C# Corner


Feed the World
Erstellen und Konsumieren von RSS-Feeds mit .NET


Flüssige Zusammenarbeit
Mal etwas Neues: Das Pattern „Fluent Interface“ in Zusammenhang mit C# 3.0 und Extension Methods


Visual Studio Team System


Team gewinnt – das Work Item Tracking
Teil 4: Wie Visual Studio Team System mithilfe von Work Items das Planen und Verfolgen von Arbeitsaufgaben erleichtert


Games


Wiimote meets .NET
Die Wii-Spielekonsole mit .NET zusammenbringen


Get rich and famous, be a game designer!
Einführung in das XNA Framework – Teil 4


Test & Tools


Codedokumentation auf Knopfdruck
Automatisches Erstellen einer professionellen Codedokumentation mithilfe kostenloser Tools


Steuerelemente à la carte
Windows Forms und ASP.NET Server Controls von Janus Systems


Best of MSDN Magazine


.NET Matters
Iteration über NTFS-Streams


Security


Symmetrisch, praktisch, gut
Große Datenmengen verschlüsseln mit DES, AES und ähnlichen Algorithmen


Q&A


Tipps & Tricks
… aus dem Entwickler-Forum


Server


Microsoft BizTalk Server – Das unbekannte Wesen
Teil 3: Aufzucht und Hege – Entwicklung und Administration für den BizTalk Server


Entwicklungsplattform für die eigenen vier Wände
Den Windows Home Server flexibel erweitern 


Hardcore .NET


Erkennungsdienst
Domain-Specific Languages mit ANTLR v3


XML Corner


Aus dem Nähkästchen
Teil 1: Tipps im Umgang mit Namespaces


Zum Jahresausklang


(Keine) Zeit für Herzrasen!
Wie Entschleunigung mit Innovationskraft einhergeht


.NET Business


Business & You


Geschenkt ist oft zu teuer


Weihnachten ist bekanntlich die Zeit für Geschenke. Auch wenn sich manche über die zunehmende soziale Kälte in unserer Gesellschaft beklagen, über einen Mangel an Geschenken muss sich in der IT-Branche glaube ich niemand sorgen. Entwickler befinden sich schon seit Jahren in einem Zustand des nicht aufhörenden Beschenktwerdens. Was gibt es heutzutage nicht alles geschenkt. Microsoft beschenkt uns seit Jahren mit Express-Editionen, freien Datenbankservern und SDKs, Verlage verschenken ihre Bücher als eBooks, die Open-Source-Gemeinde muss per Glaubensbekenntnis alles verschenken und wer sich in das (aus meiner Sicht reichlich fragwürdige) Abenteuer Web 2.0 begibt, würde nicht im Traum daran zweifeln, dass es das alles nicht geschenkt gibt. Überall nur Schenkende, die scheinbar sicher sind, dass sie damit nur Gutes tun. Und die Beschenkten? Sind sie glücklich über alle diese Geschenke (wenn es ein Heft gibt, in dem diese Frage gestellt werden darf, dann in der „Weihnachtsausgabe“ des dot.net magazin)? Ich habe da meine Zweifel. Echte Begeisterung für eine neue Version oder Software habe ich länger nicht mehr erlebt, eher so ein „Muss das auch noch sein“-Gefühl. Ob WPF (wirklich tolle Benutzeroberflächen), WCF (im Grunde das neue Fundament für verteilte Anwendungen), WF (Workflow ist das Thema zurzeit im Business-Bereich), XNA (wer ein Gefühl für das Potenzial der Game-API bekommen will, muss nur unsere Serie von Jens Konerow aufmerksam verfolgen) oder LINQ (wirklich beeindruckend, wie elegant sich Abfragen kombinieren lassen und die IDE auch bei kniffligsten Konstruktionen noch ein Intellisense anbieten kann, obwohl formal keine Typen deklariert werden) – alles Technologien, die uns „for free“ zur Verfügung stehen. Doch die Begeisterung hält sich offenbar in Grenzen.


„Entwickler befinden sich schon seit Jahren in einem Zustand des nicht aufhörenden Beschenktwerdens“


Die Wurzel allen Übels ist zum einen eine gewisse Übersättigung, zum anderen aber die Zeit, die man scheinbar nie hat, um sich mit den neuen Themen in Ruhe zu beschäftigen. Es wäre nicht schlecht, wenn die Hersteller ihren großzügigen Geschenken noch eine Portion Zeit obendrauf legen könnte. Da dies vielleicht im Weihnachtsmärchen funktioniert, aber nicht im richtigen Leben, ist das scheinbar keine Lösung, oder doch? Lesen Sie in dieser Ausgabe einfach einmal den Artikel „Keine Zeit für Herzrasen“ von Nadine Swibenko und Torsten Weber und Sie sehen vielleicht nicht gleich die ganze Welt, aber die wichtige Frage, wie man mit seiner Zeit umgeht und wie man sich Qualitätszeit schafft, mit anderen Augen. Geschenkte Zeit gibt es vielleicht doch. Zeit, die man für wichtige Dinge im Leben verwendet und vielleicht für ein neues ITThema, sodass das Beschäftigen mit neuen Technologien als Herausforderung angesehen wird und die Geschenke nicht als Belastung betrachtet werden, da sie scheinbar nur wertvolle Zeit kosten.


Wir schenken Ihnen mit dieser Ausgabe (wieder einmal) viele interessante Artikel aus der Feder unserer Autoren, die sich gerade „zwischen den Jahren“ sehr gut als Lektüre eignen (Sie wollten sich doch schon immer einmal mit dem BizTalk Server beschäftigen?). Und damit ich Ihnen nicht weiter wertvolle Zeit stehle (sind Sie denn noch da?), fasse ich mich dieses Mal etwas kürzer als sonst. Die Redaktion des dot.net magazin wünscht Ihnen friedliche Weihnachten, Gesundheit und viel Elan fürs kommende Jahr, wo mit dem großen „Launch-Event“ und der „BASTA! Spring 2008“ bereits im Februar zwei wichtige Termine anstehen.


Ihr Peter Monadjemi


Bonus


  • The New Frontier of the Web User Interface - Session von der BASTA! 2007

  • PDF: Entwicklung hochgradig individualisierbarer Software

  • PDF: .NET Matters 

Testversionen


  • Advantage Database Server 8.1

  • Demo Builder

  • List & Label 13

  • ALLCapture

Demo


  • Visual Guard (Flash Präsentation)

.NET Tools


  • DotNetNuke 4.7.0

  • Microsoft .NET Micro Framework SDK


Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -