200 € Fullstack Live Event kostenlos in der Fullstack-Experience.

Mastering Legacy-Software

Modernisierung und Transformation durch zuverlässige Software aus der Vergangenheit

Live am 25. Juli 2024 | 12:00 - 15:45

Days
Hours
Minutes
Seconds
Mastering Legacy-Software

Entdecke den verborgenen Wert deiner
alten Software!

Veraltete IT-Systeme und zu komplexe Softwarearchitektur?

Hast du Schwierigkeiten, mit veralteten IT-Systemen Schritt zu halten? Fühlst du dich oft überwältigt von der Komplexität und Unübersichtlichkeit deiner bestehenden Softwarearchitektur? Stehst du vor der Entscheidung, ob du dein Altsystem verbessern oder komplett neu aufsetzen sollst? Viele Unternehmen sehen sich mit diesen Herausforderungen konfrontiert und suchen nach klaren Lösungen.

Mastering Legacy-Software
Mastering Legacy-Software

Unsere Lösung: Tiefgehende Einblicke und Strategien von Experten

In unserem exklusiven Fullstack Live Event präsentieren wir drei spannende Talks von führenden Experten der Softwarearchitektur. Erfahre, wie du das IT-Erbe früherer Generationen durch Domain-Driven Transformation optimieren und strategisch neu ausrichten kannst – oder wann du es besser neu aufsetzen solltest. Wir bieten dir tiefgehende Einblicke in die komplexe Welt der Legacy-Software und zeigen dir, wie du bestehende Systeme effektiv nutzen und verbessern kannst.

Programm

Session 1: Legacy Software: Wirklich ein Problem?

Legacy-Software – schon der Begriff löst bei erfahrenen Techniker:innen ein mulmiges Gefühl aus. Dabei bedeutet „Legacy“ eigentlich „Erbe“ und ist nur in der IT negativ behaftet. Tatsächlich löst Legacy-Software nahezu immer erfolgreich ein spezifisches Geschäftsproblem, während eine Neuentwicklung immer ihre Nische erst finden muss.

In dieser Live Session erfährst du, wie du diese und andere Erkenntnisse nutzen kannst, um Strategien zu entwickeln, mit denen du produktiver und erfolgreicher mit Legacy-Software umgehen kannst. So wird aus dem Problem „Legacy“ eine Chance!

12:00 - 12:45 Uhr mit Eberhard Wolff

Session 2: Domain-Driven Transformation – Vier Schritte zur besseren Architektur

Einen persönlichen Austausch über die Themen DDD und Software-Architektur erhaltet ihr auf der W-JAX in München – der Konferenz für Java, Architektur- und Software-Innovation.

Heute wissn wir, wie man ein neues Projekt auf der grünen Wiese beginnt und wie man eine gute Softwarearchitektur baut. Aber die meisten von uns arbeiten in Projekten, die schon lange bestehen und deren Architektur – gelinde gesagt – „nicht ganz so schön ist“. „Monolith“ und „Big Ball of Mud“ sind die wenig schmeichelhaften Bezeichnungen für solche Systeme. In dieser Live-Session werde ich dir unsere Methodik der Domain-Driven Transformation vorstellen, die Henning Schwentner und ich in den letzten Jahren aus unserer Erfahrung mit der Verbesserung von Altsystemen entwickelt haben. Vier Schritte führen von der Bewertung des Ist-Zustandes zur domänenorientierten Vision der Architektur. Wir stellen einen Katalog von Refactorings vor, die helfen, BBOM-Architekturen, anämische Domänenmodelle und schlecht organisierte Teams zu heilen. Zum Schluss gehe ich auf unsere Überlegungen zum Einfluss bestimmter Eigenschaften von Domänen auf die Dekomposition in Subdomänen ein.

13:00 - 13:45 Uhr mit Carola Lilienthal

Session 3: Reimplementierung oder Rettung – Wege zur Entscheidung

Regelmäßig werden wir mit der Frage konfrontiert, ob Legacy-Software noch zu retten ist oder eine Reimplementierung der einzige Weg ist. Während das Neuaufsetzen aus technischer Sicht zumeist am attraktivsten erscheint, lenken zusätzliche Stakeholder die Diskussion gegebenenfalls in eine andere Richtung. Doch noch im Prozess der Entscheidungsfindung muss das Projekt gewartet und betrieben werden. Wie kann es also gelingen, ein Projekt mit bescheidener Codequalität und schlechter Testabdeckung zumindest für einen begrenzten Zeitraum am Leben zu erhalten? Und wie kann die Rettung einer verkorksten Codebase Schritt für Schritt vonstatten gehen?

14:00 - 14:45 Uhr mit Julius Mischok

Session 4: gemeinsames Panel mit allen Speakern

15:00 - 15:45 Uhr mit Mit Julius Mischok, Eberhard Wolf, Carola Lilienthal

Programm

12:00 -12:45
Talk 1: Legacy Software: Wirklich ein Problem?
Mit Eberhard Wolff

Legacy-Software – schon der Begriff löst bei erfahrenen Techniker:innen ein mulmiges Gefühl aus. Dabei bedeutet „Legacy“ eigentlich „Erbe“ und ist nur in der IT negativ behaftet. Tatsächlich löst Legacy-Software nahezu immer erfolgreich ein spezifisches Geschäftsproblem, während eine Neuentwicklung immer ihre Nische erst finden muss.

 

In dieser Live Session erfährst du, wie du diese und andere Erkenntnisse nutzen kannst, um Strategien zu entwickeln, mit denen du produktiver und erfolgreicher mit Legacy-Software umgehen kannst. So wird aus dem Problem „Legacy“ eine Chance!

Einen persönlichen Austausch über die Themen DDD und Software-Architektur erhaltet ihr auf der W-JAX in München – der Konferenz für Java, Architektur- und Software-Innovation.

Heute wissen wir, wie man ein neues Projekt auf der grünen Wiese beginnt und wie man eine gute Softwarearchitektur baut. Aber die meisten von uns arbeiten in Projekten, die schon lange bestehen und deren Architektur – gelinde gesagt – „nicht ganz so schön ist“. „Monolith“ und „Big Ball of Mud“ sind die wenig schmeichelhaften Bezeichnungen für solche Systeme. In dieser Live-Session werde ich dir unsere Methodik der Domain-Driven Transformation vorstellen, die Henning Schwentner und ich in den letzten Jahren aus unserer Erfahrung mit der Verbesserung von Altsystemen entwickelt haben. Vier Schritte führen von der Bewertung des Ist-Zustandes zur domänenorientierten Vision der Architektur. Wir stellen einen Katalog von Refactorings vor, die helfen, BBOM-Architekturen, anämische Domänenmodelle und schlecht organisierte Teams zu heilen. Zum Schluss gehe ich auf unsere Überlegungen zum Einfluss bestimmter Eigenschaften von Domänen auf die Dekomposition in Subdomänen ein.

Regelmäßig werden wir mit der Frage konfrontiert, ob Legacy-Software noch zu retten ist oder eine Reimplementierung der einzige Weg ist. Während das Neuaufsetzen aus technischer Sicht zumeist am attraktivsten erscheint, lenken zusätzliche Stakeholder die Diskussion gegebenenfalls in eine andere Richtung. Doch noch im Prozess der Entscheidungsfindung muss das Projekt gewartet und betrieben werden. Wie kann es also gelingen, ein Projekt mit bescheidener Codequalität und schlechter Testabdeckung zumindest für einen begrenzten Zeitraum am Leben zu erhalten? Und wie kann die Rettung einer verkorksten Codebase Schritt für Schritt vonstatten gehen?

Unsere Experten

Eberhard Wolff INNOQ

Eberhard Wolf - SWAGLab

Eberhard Wolff ist Head of Architecture bei SWAGLab und arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren als Architekt und Berater, oft an der Schnittstelle zwischen Geschäft und Technologie. Er ist Autor zahlreicher Artikel und Bücher, u.a. zu Microservices, trägt regelmäßig als Sprecher auf internationalen Konferenzen vor und streamt wöchentlich zum Thema Software-Architektur. Sein technologischer Schwerpunkt sind moderne Architektur- und Entwicklungsansätze wie Cloud, Domain-driven Design und Microservices.

Julius Mischok - Mischok GmbH

Julius Mischok ist Gründer und Geschäftsführer der Mischok GmbH. Der Dienstleistungsbetrieb setzt Softwareprojekte um, die mittelständische Partner fit für die Zukunft machen. Seine Erfahrung aus mehr als 20 Jahren Softwareentwicklung gibt er unter anderem als Dozent in der Mischok ACADEMY weiter.

Carola Lilienthal - Workplace Solutions

Dr. Carola Lilienthal ist Software-Architektin und Geschäftsführerin bei WPS – Workplace Solutions GmbH und entwickelt seit mehr als 10 Jahren mit ihren Teams Software-Architekturen nach den Prinzipien des Domain Driven Design. Sie ist Autorin des Buches „Sustainable Software Architecture“ und hat in 2023 ihr neues Buch „Domain-Driven Transformation“ veröffentlicht.

Wie kann ich teilnehmen?

Fullstack-Abonennt:in haben Zugriff auf dieses Live-Event. Logge dich auf entwickler.de und komme direkt zu deinem Live-Event unter LiveZusätzlich haben Fullstack-Abonnent:innen 3 Monate Zugriff auf die Aufzeichnung des Live-Events. Zum Login

Fullstack-
Abo

Einzel-Nutzer Lizenz

198,80 € pro Jahr
Statt 249,90 €

Investiere in deine Zukunft mit noch mehr Wissen.

Nur noch bis zum 21. Juli 50 Euro sparen und Fullstack-Jahresabo noch zum alten Preis sichern

Fullstack
Team-Abo

Teams mit 3-15 Nutzer

ab 358,80 € pro Jahr
Statt 480,43 € ab dem 22. Juli

Fullstack-Abo für bis zu 15 Nutzer

Software Know-how für dein ganzes Team noch bis zum 21. Juli zum alten Preis.

Fullstack
Elevate

Für Teams ab 16 Nutzern

Auf Anfrage

Fullstack-Abo für mehr als 15 Nutzern

Wir begleiten Sie durch die digitale Transformation zum Projekterfolg

Fullstack-Abo abschließen und teilnehmen

— Fullstack-Abo Preise Steigen am 22. Juli —

Tage
Stunden
Minuten

Abo für nur 198,80 €
249,90 €