Project Centennial: Gerüchte um Office-UWP-Apps häufen sich

Fast Forward: CakePHP 2.9.8 erschienen & WordPress stellt IE-Support ein
1 Kommentar

Heute im Fast Forward: CakePHP 2.9.8 ist erschienen und WordPress stellt ab Version 4.8 den Support für den Internet Explorer ein. Außerdem: Gerüchte um Office-UWP-Apps häufen sich, NASAs zehn Regeln für guten Code & Deep Learning für einfacheres Programmieren.

Project Centennial: Gerüchte um Office-UWP-Apps häufen sich

Bereits auf der BUILD 2016 hatte Microsoft eine Bridge-Technologie namens Project Centennial angekündigt, mit dem Entwickler ihre Win32-Anwendungen in Universal Windows Apps konvertieren und in den Windows Store bringen können. Scheinbar verwendet das Unternehmen die Bridge nun selbst, um seine eigenen Desktop-Anwendungen in den Store zu bringen. Gerüchten zufolge handelt es sich bei diesen Anwendungen um die vollständige Office Suite. Zudem häufen sich aktuell die Vermutungen, dass Microsoft auf einem Event am 2. Mai die UWP-Apps von Office gleichzeitig mit der neuen Windows Version „Windows 10 Cloud“ offiziell vorstellen wird.

Deep Learning für einfacheres Programmieren

Trotz der vielen Fortschritte im Computing hat sich der Prozess der Softwareentwicklung nicht wesentlich verändert: Ein Programmierer muss manuell die exakte Algorithmenlogik eines Programms in einer bestimmten Reihenfolge in einer spezialisierten Programmiersprache coden.

Microsoft möchte diesen Schritt vereinfachen und hat dazu jetzt ein Paper veröffentlicht. Darin wird gezeigt, wie neuronale Netzwerke das Erstellen von Computerprogrammen basierend auf den Absichten eines Nutzers lernen. Der User stellt einfach einige Input/Output-Beispiele zur Verfügung, um das gewünschte Programmverhalten festzulegen, und das System verwendet diese, um ein entsprechendes Programm zu erzeugen.

So hat bspw. ein Benutzer eine Liste von Namen, die in einer bestimmten Weise formatiert werden sollen. Dafür gibt es einige Input-Output-Beispiele, und das System füllt die verbleibenden Outputs automatisch. In Fällen, in denen User Hunderte oder Tausende von Input-Strings haben, kann das eine große Zeitersparnis sein. Das System führt diese Aufgabe durch die Erstellung eines Programms in einer domänenspezifischen Sprache (DSL) durch. Wie das Ganze genau funktioniert, lässt sich dem zugehörigen Blogpost entnehmen.

NASAs Regeln für guten Code

Die meisten ernsthaften Software-Development-Projekte nutzen Coding Guidelines, um die Grundregeln für die zu entwickelnde Software festzulegen. Was guten Coding-Standard angeht, scheint es aber bei all den verschiedenen Regelwerken kaum Übereinstimmungen zu geben. Da die Listen oft mehr als hundert Punkte lang sind, haben Forscher der NASA nun ihre eigene, kürzere Liste mit Regeln für guten sicherheitskritischen Code veröffentlicht. Zu ihnen gehören unter anderem die Empfehlungen, jeglichen Code auf sehr einfache Control-Flow-Konstrukte zu beschränken und nach der Initialisierung keine dynamische Memory Allocation zu nutzen. Die vollständige Liste inklusive konkreter Anwendungsbeispiele stehen im zugehörigen Paper zur Verfügung.

CakePHP 2.9.8 ist erschienen

Mit CakePHP 2.9.8 ist das nächste Maintenance-Release für den 2.x-Release-Zweig des beliebten Frameworks erschienen. Im Fokus stehen dabei vor allem verschiedene Bug-Fixes; zudem wurde der Support für TLS 1.2 zu CakeSocket hinzugefügt. Außerdem haben die CSRF- und Security-Token-Fields nun autocomplete=off, was ein Problem mit dem Back-Button in neueren Safari-Versionen behebt. Alle Informationen zur neuen CakePHP-Version bietet der zugehörige Blogpost sowie das Changelog. CakePHP 2.9.8 steht auf GitHub zum Download zur Verfügung.

WordPress stellt Support für Internet Explorer ein

Vor einiger Zeit hat das WordPress-Team den Support von Legacy-Browserversionen in WordPress zur Diskussion gestellt. Nun gibt es auch eine offizielle Entscheidung zum Thema Browser-Support: Ab WordPress 4.8 soll die Unterstützung von Internet Explorer 8, IE 9 und IE 10 eingestellt werden. Dazu sagt Matt Mullenweg im WordPress-Entwicklerblog:

Microsoft officially discontinued supporting these browsers in Januar 2016, and attempting to continue supporting them ourselves has gotten to the point where it’s holding back development.

wp-admin soll zwar weiterhin in den älteren IE-Versionen funktionieren, dabei allerdings bedeutend weniger Funktionalitäten bieten. Zudem werden neue Features nicht länger in diesen Versionen des Internet Explorers getestet und bringen auch keinen Support für diese mit. Alle Informationen dazu bietet der oben genannte Blogpost.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -