GitLab 10.4 bringt viele Neuerungen mit

GitLab 10.4: Web IDE Editor als Beta-Version verfügbar
Kommentare

GitLab 10.4 ist da. Mit dabei ist das erste Release der neuen GitLab Web IDE als Beta-Feature in der Ultimate Edition. Auch für die Community Edition gibt es aber ein paar neue Features.

Die neue Version von GitLab bringt zahlreiche kleinere und größere Neuerungen mit. Die großen neuen Features stehen primär den Nutzern der Enterprise Edition Ultimate zur Verfügung; auch für die Community Edition gibt es aber Neuerungen.

GitLab Web IDE: Editor erreicht Beta-Phase

GitLab arbeitet derzeit an einer eigenen Web IDE für GitLab, deren erstes Feature nun mit GitLab 10.4 ausgeliefert wurde. Dabei handelt es sich um den Web IDE Editor, der nun als Beta-Version in der GitLab Enterprise Edition Ultimate verfügbar ist. James Ramsay, Product Manager bei GitLab, beschreibt den neuen Editor wie folgt:

„With the introduction of the new editor (beta) as the first feature of the Web IDE, we are making it faster and easier to contribute small fixes and resolve merge request feedback by eliminating the need to stash changes and switch branches locally.”

Außerdem sei geplant, die Web IDE in den kommenden Releases stärker in die Merge Requests zu integrieren und das Commit Staging damit zu verbessern. Das Ziel sei, so Ramsay, Live-Previews und ein Webterminal zu GitLab hinzuzufügen. Die Web IDE ist bislang als Beta-Release verfügbar, sodass der Zugriff erst über die Einstellungen aktiviert werden muss. Einige erste Informationen zur neuen Web IDE können bereits in der Dokumentation nachgelesen werden.

Neue Security-Tools für GitLab

Zu den größten der neuen Features gehört außerdem eine Erweiterung der bereits vorhandenen Optionen für das Static Application Security Testing. Neu ist hier das Dynamic Application Security Testing (DAST), das ebenfalls in der Ultimate Edition verfügbar ist. Damit können können Anwendungen in der Laufzeit getestet werden, die Ergebnisse werden im Merge Request angezeigt. Mit dem neuen Release führt das Feature Auto DevOps DAST außerdem automatisch Tests gegen Review Apps aus. Ebenfalls neu ist SAST for Docker Containers, das automatische Security-Checks der Container-Images einer Anwendung vornimmt.

Neu in der Community Edition

Auch für die Community Edition gibt es einige Neuerungen in diesem GitLab-Release: Merge Requests können nun unmittelbar im Web-Interface von GitLab rebased und fast-forwarded werden. Außerdem ist nun das Deployment von Prometheus in ein verbundenes Kubernetes Cluster mit einem einzelnen Klick möglich. Das soll die Überwachung der Performance von Anwendungen erleichtern. Für alle Editions gab es außerdem Verbesserungen an der Performance von GitLab.

Einen Überblick über die Neuerungen in GitLab 10.4 sowie die Deprecations zur neuen Version gibt James Ramsay im GitLab Blog. Dort sind auch die Changelogs der jeweiligen GitLab-Editionen verlinkt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -