VR for Real: Neuigkeiten aus der Welt der Virtual Reality

Google Cardboard Kamera für iOS, Oculus erhält Guardian-Begrenzungssystem & Bohemian Rhapsody Experience
Kommentare

In unserer Reihe „VR for Real“ informieren wir euch einmal pro Woche über die neusten Entwicklungen, aktuelle Neuerscheinungen im VR-Gaming-Bereich und all das, was sonst noch bei der Arbeit in der virtuellen Realität Spaß macht. Mit dabei sind diese Woche unter anderem die Verfügbarkeit der Google Cardboard Kamera für iOS, Oculus neues Begrenzungssystem „Guardian“ und Googles Bohemian Rhapsody Experience in VR.

Auch diese Woche ist das VR for Real vollgepackt mit allerhand Neuigkeiten aus den Bereichen Hardware, Software und Entertainment im Virtual-Reality-Bereich. Und natürlich darf auch ein kleines Fundstück nicht fehlen, das diese Woche nicht nur für Fans von Queen ein echtes Schmankerl sein dürfte, sondern auch allen anderen eine interessante VR-Experience bescheren dürfte.

Außerdem geht es um weitere neue Accessoires für die PlayStation VR, Rabatte beim Spielekauf für die Oculus-Rift- und Gear-VR-Plattformen sowie anywhereVR – einer Art Second Screen für Virtual Reality. Zudem partnert HTC mit Inside Secure, um für besseren Content-Piraterie-Schutz zu sorgen.

☆ Oculus Rift, HTC Vive & Co.

In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit VR-Hardware – von Oculus Rift über Samsungs Gear VR bis hin zur HTC Vive.

Google Cardboard Kamera für iOS

Mehr als nur ein Selfie: Schon seit einiger Zeit steht für Android-Devices die Google Cardboard Kamera zur Verfügung, nun kommt sie auch auf iOS-Geräte. Damit lassen sich dreidimensionale 360-Grad-Virtual-Reality-Fotos aufnehmen; der User kann sich anschließend nicht nur im Bild umsehen, sondern sogar den während der Aufnahme aufgenommenen Ton hören. Die VR-Fotos können zudem ab sofort mit Freunden und Familie geteilt und mehrere Bilder zu einem virtuellen Fotoalbum zusammengefügt werden. Mehr Informationen zur Google Cardboard Kamera für iOS bietet der Blogpost von Carlos Hernandez im Google-Blog; zu finden ist die Applikation im iTunes Store. Voraussetzung zur Nutzung ist mindestens iOS 8.

Weitere PlayStation VR Accessoires vorgestellt

Die PlayStation VR mag zwar offiziell noch gar nicht verfügbar sein, trotzdem gibt es bereits zahlreiche Accessoires für das neue VR-Headset von Sony auf dem Markt. Einige davon haben wir euch bereits letzte Woche vorgestellt, nun stehen weitere Zubehörteile für den Launch des Headsets in den Startlöchern. Dazu zählen etwa zwei verschiedene Stände für die PlayStation VR, um das Headset auszustellen und die Controller aufzuladen. Mit dem POWER A Charge & Display Stand for PSVR können etwa ein DualShock-4-Controller oder zwei PlayStation Moves geladen werden; der PlayStation VR Showcase Rapic AC Charge & Display Stand bietet sogar Ladeplatz für zwei PlayStation Move Controller, zwei DualShock 4 Controller und einen USB-Port zum Aufladen der Sony Gold Gaming-Kopfhörer. Mehr Informationen dazu bietet der zugehörige Artikel von Peter Graham.

HTC partnert mit Inside Secure für besseren Content-Piraterie-Schutz

Wie in jeder Medienbranche ist auch bei VR-Content Content-Piraterie ein durchaus ernst zu nehmendes Problem. Um die HTC Vive besser vor VR-Piraterie zu schützen, partnert HTC nun mit Inside Secure, die ein spezielles Verschlüsselungssystem zur Verschlüsselung des Contents auf dem Server entwickelt haben. Dazu kommen weitere Systeme wie etwa Anti-Reverse Engineering und Memory-Schutz, die verhindern sollen, dass User unrechtmäßig an VR-Content gelangen können. Weitere Informationen dazu finden sich in einem Artikel von Jamie Feltham.

☆ Tools für das VR-Development

Hier bieten wir einen Ausblick auf neue Tools sowie Tipps und Kniffe für die Entwicklung im VR-Umfeld.

Oculus „Guardian“-Begrenzungssystem kommt mit nächstem SDK-Update

Bereits vor kurzem haben wir berichtet, dass Oculus an einem eigenen Begrenzungssystem für die Oculus Rift arbeitet. Nun wurde das Begrenzungssystem, das den Namen „Guardian“ tragen soll, auch offiziell angekündigt: es soll mit dem nächsten Oculus PC SDK 1.8 Update ausgespielt werden.

Allzu viele Infos gibt es zu Guardian noch nicht, das System soll aber auf der „Connect“-Entwicklerkonferenz näher vorgestellt werden, wie Ben Lang in seinem Artikel zum Thema berichtet.

anywhereVR: Second-Screen für VR?

Wer ein VR-Headset nutzt – gerade bei den Smartphone-basierten Devices – hat kaum die Möglichkeit, sein Mobile Device während der VR-Session zu nutzen. AnwhereVR soll dieses „Problem“ nun beheben. Die Applikation verbindet das Smartphone mit der PlayStation 4 und projiziert den Smartphone-Bildschirm in eine entspannende Hintergrundszene. Das Smartphone kann dabei wie gewohnt bedient werden, allerdings erhält der User eine Real-Time-Reaktion auf seine Aktionen. Entwickelt wird anywhereVR von Sony Music Entertainment; mehr Informationen zu der Applikation bietet ein Artikel von Zeena Al-Obaidi.

Oculus Home zeigt Achievements für Gear VR und Oculus Rift an

In jedem von uns steckt doch ein kleiner „Achievement Hunter“ – zumindest, wenn es um Videospiele geht. Umso besser, dass es nun für die Gear VR und die Oculus Rift eine Achievement-Liste gibt, die direkt auf Oculus Home eingesehen werden kann. Damit können Spieler ihren Fortschritt bei den VR-Games überprüfen oder sich mit Freunden vergleichen; zudem bringt das Update für Oculus Home auch verbesserte Social-Features für die beiden VR-Ökosysteme. Alle Informationen dazu finden sich in einem Artikel von Joe Durbin.

☆ VR und Entertainment

Virtual Reality erobert auch immer mehr den Entertainment-Bereich. In diesem Abschnitt geht es darum um die aktuelle Entwicklung von VR für Games sowie Film und Fernsehen.

Yu-Gi-OH! für Microsoft HoloLens

Wir hatten Pokémon Go, kommt jetzt Yu-Gi-OH! für die HoloLens? Wenn es nach einem auf YouTube zu findenden Fanprojekt geht, ja. Darin hat Gold Team Productions die neuste Version seiner App vorgestellt, mit der Yu-Gi-OH!-Spielkarten durch Hologramme aufgerüstet werden. Entwickelt wird das Projekt mit dem Vuforia SDK für die HoloLens, einen Eindruck davon vermittelt das folgende Video:

Mehr Informationen zu dem Projekt gibt es im zugehörigen Artikel bei den VR Nerds.

Rabatte für Oculus Rift und Gear VR Plattformen

Sommerschlussverkauf auf den Oculus-Rift- und Gear-VR-Plattformen: Aktuell sind eine ganze Reihe Games für deutlich reduzierte Preise erhältlich, darunter zum Beispiel Windlands, Chronos und Keep Talking and Nobody Explodes. Die Aktion läuft noch bis zum 20. September, mehr Informationen sowie eine Übersicht aller reduzierten Titel gibt’s im Artikel von Joe Durbin oder auf der Oculus-Website.

☆ VR for Fun

Ein bisschen Spaß darf auch in der Virtual Reality nicht fehlen. Hier stellen wir euch einige unterhaltsame Fundstücke aus allen Themengebieten vor.

Bohemian Rhapsody Experience: Googles VR-Tribute an Queen

Real life oder nur eine Fantasie? Das fragt Queen im musikalischen Klassiker Bohemian Rhapsody; in Googles neuer „Bohemian Rhapsody Experience“ lässt sich nur schwer ein Unterschied zwischen beidem feststellen. So zumindest beschreibt Jamie Feltham die Virtual-Reality-Experience, die für Android und Google Cardboard zur Verfügung steht, und nennt sie ein „existential rollercoaster ride of emotion, intrigue and just plain fun“. Das folgende Video zeigt eine Sneak Peak der Bohemian Rhapsody Experience, die übrigens auch von den verbleibenden Mitgliedern Queens unterstützt wird:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -