Durchbruch im Bereich Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz: Googles KI besiegt menschlichen Go-Spieler
Kommentare

Googles KI-Forschungsprojekt DeepMind setzt auf eine Kombination aus neuronalen Netzen und Kurzzeitspeicher, um die Fähigkeit eines künstlichen Gedächtnisses zu simulieren. Das Programm AlphaGo, hervorgegangen aus den DeepMind-Forschungen, hat es jetzt als erste künstliche Intelligenz geschafft, einen menschlichen Go-Spieler zu besiegen.

Das chinesische Spiel Go gilt immer noch als die ultimative Herausforderung für jede künstliche Intelligenz. Auf einem Spielbrett mit 19 mal 19 Feldern werden schwarze und weiße Steine gegeneinander versetzt. Die Zahl der möglichen Züge ist allerdings so groß ([1 * 10171] Züge sind möglich), dass es bisher keinem Computer gelungen ist, geübte menschliche Spieler zu besiegen. Um in diesem Spiel zu gewinnen, braucht es nämlich viel Übung, Kreativität und vorausschauendes Denken – etwas, was trotz intensiver Rechenleistungen bislang keine Vorabberechnung aller möglichen Spielzüge kompensieren konnte.

Facebook zieht den Kürzeren

Noch im November schien es, als sei Facebook kurz vor dem Durchbruch in Sachen Go vs. KI: Sie lassen ihre Computer beobachten, wie die besten Go-Spieler ihre Steine setzen und daraus Schlüsse ziehen. Die ersten Erfolge waren durchaus beeindruckend: Nach nur wenigen Monaten des Beobachtens und Spielens ist das System so gut wie so manches deutlich ältere System und kann mit guten menschlichen Spielern mithalten. Gestern verkündete Mark Zuckerberg, dass das KI-Team weitere Fortschritte gemacht habe und nun Go-Züge in 0,1 Sekunden durchführen könne. Nur Stunden nach dem Post gab Google via Blogpost allerdings den eigenen Durchbruch bekannt.

DeepMind – Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch

Dass Google bereits seit längerer Zeit im Bereich der künstlichen Intelligenz forscht, ist spätestens seit der Übernahme von DeepMind kein Geheimnis mehr: 2015 veröffentlichte das Unternehmen die Ergebnisse eines Forschungsprojektes, bei der die künstliche Intelligenz alte Atari-Spieleklassiker selbstständig erlernen sollte. Nach Angaben von Google DeepMind gelang es der KI, sowohl die Spielregeln zu erlernen als auch Erfolgstaktiken selbstständig zu entwickeln.

Lesen Sie auch: Thought Vectors Googles Algorithmus für künstliche Intelligenz

Jetzt ist dem DeepMind-Team mit AlphaGo ein bedeutender Schritt auf dem Feld der künstlichen Intelligenz gelungen: Als erste KI hat AlphaGo einen menschlichen Go-Spieler besiegt – und zwar keinen geringeren als den dreimaligen europäischen Go-Meister Fan Hui. Zuvor wurde AlphaGo im Test gegen andere künstliche Intelligenzen eingesetzt, bei denen sie 499 von 500 Spielen gewann. Danach war AlphaGo reif für Fan Hui, den sie in fünf Spielen jeweils zu Null schlug.

Das KI-Programm funktioniert ähnlich wie etwa Deep Blue, das bereits menschliche Spieler im Schach besiegt hat. Bekannt als „Monte-Carlo Tree Search“ besteht die Taktik dabei aus einer simplen Suche nach möglichen Folgen eines Zugs. Allerdings ist das Ganze für Go wesentlich komplexer als für Schach: Ein Go-Programm muss hunderte von möglichen Zügen für jede mögliche Position vorhersehen – eine Aufgabe, die mit jedem weiteren Schritt im „Decision Tree“ exponentiell anwächst. Die Forscher bei Google haben das Problem gelöst, indem sie neurale Netzwerke einsetzen, die wiederum in „value“ und „policy“ Netzwerke aufgeteilt werden. Das Policy-Netzwerk schlägt intelligente Spielzüge vor, während das Value-Netzwerk sofort die aktuelle Position evaluiert. So kann das Programm den Spielzug vornehmen, der die besten Erfolgsaussichten hat.

Bedeutung für andere Bereiche der AI

Natürlich lassen sich die durch AlphaGo gewonnenen Erkenntnisse auf andere Bereiche der künstlichen Intelligenz übertragen: Das lernfähige System für Intuition und Mustererkennung soll etwa dazu dienen, Klima-Modelle oder den Verlauf von Krankheiten zu berechnen:

While games are the perfect platform for developing and testing AI algorithms quickly and efficiently, ultimately we want to apply these techniques to important real-world problems.

AlphaGo bereitet sich derzeit auf einen neuen Gegner vor: Im März soll die künstliche Intelligenz in Seoul gegen Lee Sedol, einen der besten Go-Spieler der Welt, antreten. Ausführliche Informationen zu AlphaGo finden sich im Google Research Blog.

 

Aufmacherbild: Frame of Mind series von Shutterstock / Urheberrecht: agsandrew

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -