VR for Real: Neuigkeiten aus der Welt der Virtual Reality

OpenAI: AI-Roboter mit VR trainieren, Gear VR erhält Kids Mode & AR-Brille von Microsoft
Keine Kommentare

Neues aus der Welt der Virtual Reality – dieses Mal unter anderem mit: OpenAI will AI-Roboter mit VR trainieren | Gear VR soll einen Kids Mode bekommen | Microsoft stellt Prototyp für AR-Brille vor.

Auch diese Woche ist das VR for Real vollgepackt mit allerhand Neuigkeiten aus den Bereichen Hardware, Software und Entertainment im Virtual-Reality-Bereich. Mit dabei sind unter anderem die Vorstellung von Z-Depth-Layering für Windows 10 Mixed-Reality-Devices und die umfangreichen Neuerungen für SteamVR Home Beta.

☆ Oculus Rift, HTC Vive & Co.

In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit VR-Hardware und deren Herstellern – von Oculus Rift über die PlayStation VR bis hin zur HTC Vive.

Oculus Home auf der Gear VR dreimal schneller als bisher – dank React VR

Erst vor kurzem wurde Samsungs Gear VR mit umfangreichen Updates versehen. Die Rede ist dabei nicht nur von den neuen Motion Controllern, sondern auch von Änderungen auf Seiten der darunter liegenden Software. So erhielt die Gear VR etwa eine neue Version des Oculus Home Hubs, die nicht nur schneller startet, sondern auch eine doppelt so hohe Auflösung präsentiert.

Der neuen Oculus-Home-Version zugrunde liegt das von Facebook entwickelte Framework React VR, das unter anderem auch beim Erstellen von WebVR-Content zum Einsatz kommt. Durch den Rewrite von Oculus Home auf Basis von React VR wird der Start des Home-Hubs auf der Gear VR dreimal so schnell wie bisher ausgeführt, heißt es in einem Bericht von Jamie Feltham. React VR soll übrigens künftig nicht nur bei der Oculus-Plattform zum Einsatz kommen, sondern auch bei anderen VR-Headsets über Mobile- und PC-Betriebssysteme hinweg für einige Verbesserungen sorgen.

Microsoft stellt Prototyp für AR-Brille vor

Wenn es um die Frage nach der Ästhetik von Augmented-Reality-Hardware geht, ist genau das auch heute noch ein Problem – immerhin soll das ganze nicht nur nützlich, sondern bitte auch stylisch sein. Einen Schritt in die richtige Richtung macht nun Microsoft mit der Vorstellung eines neuen Prototyps für eine AR-Brille.

Die sieht quasi genauso aus wie eine normale Sehhilfe und kommt mit einem schwarzen, breiten Rahmen um die Gläser daher. Allzu viele Informationen gibt es darüber hinaus aber noch nicht und es bedarf noch einiger Arbeit, bevor man überhaupt daran denken kann, die AR-Brille  massentauglich zu produzieren. Mehr Informationen zum Thema bietet ein Artikel von Rebecca Hills-Duty.

☆ Tools & Co für das VR-Development

Hier bieten wir einen Ausblick auf neue Tools sowie Tipps und Kniffe für die Entwicklung im VR-Umfeld.

OpenAI: AI-Roboter mit Virtual Reality trainieren

Das Training von AI-Robotern ist keine leichte Aufgabe, denn die Algorithmen, die etwa die Bewegung des Roboters kontrollieren, müssen mit tausenden von Real-World-Beispielen trainiert werden. Researcher von OpenAI haben nun probiert, dies mithilfe von Virtual-Reality-Simulationen zu beschleunigen. Dazu sagt Rebecca Hills-Duty in einem Artikel zum Thema:

The developers expect that the VR training system will work well for training with other rigid objects, since VR is able to accurately simulate solid objects well, but is less successful at accurately modelling fluid or flexible objects, though that may change as technology develops.

Natürlich handelt es sich bei dem System noch um einen frühen Prototyp, allerdings könnte es beim Training von AI-Robotern einen entscheidenden Unterschied machen.

Z-Depth-Layering für Windows 10 Mixed Reality Devices

Das Erzeugen eines stereoskopischen Effekts innerhalb einer Virtual-Reality-Applikation gehört schon lange zum Standard für die Immersion in eine virtuelle Umgebung. In anderen Applikationen wie etwa Skype oder Netflix konnte sowas bisher jedoch nur schwer umgesetzt werden.

Mithilfe des auf der Build 2017 vorgestellten sogenannten Z-Layering-Features kann 2D-Applikationen ein stereoskopischer 3D-Viewpoint verpasst werden, der sich zudem automatisch den Kopfbewegungen des Users anpasst. Die Technologie soll vor allem auf Head-mounted Displays wie der HoloLens oder den neuen Windows 10 Mixed-Reality-Devices von Microsoft zum Einsatz kommen. Wann die Technologie Entwicklern zur Verfügung stehen soll, ist bisher aber nicht bekannt. Mehr Informationen zum Thema bietet ein Artikel von Kevin Joyce.

☆ VR und Entertainment

Virtual Reality erobert auch immer mehr den Entertainment- und Bildungsbereich. In diesem Abschnitt geht es darum um die aktuelle Entwicklung von VR für Games, Film und Fernsehen sowie Schule und Studium.

Samsung arbeitet an Kids Mode für die Gear VR

Samsungs Gear VR ist aktuell eines der erfolgreichsten Headsets am Virtual-Reality-Markt und begeistert nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder. Um jüngeren Nutzern den Umgang mit dem Headset zu erleichtern, will Samsung nun einen sogenannten Kids Mode einführen. Dieser soll der Kids-Mode-App der Galaxy-Smartphones ähneln. Darin sind etwa keine In-App-Käufe möglich; zudem bringt sie einige weitere kinderfreundliche Features mit.

Für die Virtual-Reality-Variante der App soll das Interface der Anwendung ähnlich gestaltet werden, berichtet Rebecca Hills-Duty. Darüber hinaus sollen Eltern leichter kontrollieren können, wie lange und auf welche Art und Weise ihre Kinder das VR-Headset nutzen. Einen konkreten Release-Plan für den Kids Mode auf der Gear VR gibt es aber noch nicht.

Neue SteamVR Home Beta verfügbar

Anpassbare Umgebungen, neue Social-Features und umfangreiche Verbesserungen des User Interface – das und mehr ist Teil der kürzlich freigegebenen Steam VR Home Beta. Diese bringt etwa 3D-Umgebungen, die sich nicht nur besser navigieren, sondern auch beliebig anpassen lassen. Dafür stehen eine Reihe von 3D-Szenen zur Auswahl; zudem können 3D-Requisiten in SteamVR Home platziert und anschließend das eigene Avatar kreiert werden. Darüber hinaus bringt das Update auch viele Verbesserungen für das UI, die einen leichteren Umgang mit der Plattform ermöglichen. Mehr Informationen dazu bietet ein Artikel von Paul James.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -