Außerdem: 3 Schritte für mehr psychologische Sicherheit im Team

Mit dem Programmieren aufhören, Alexa Skills mit PHP entwickeln & Electron.NET – Wochenrückblick KW 45
Kommentare

Eine neue Arbeitswoche hat begonnen – und wie gewohnt, beginnen wir diese mit unserem Wochenrückblick. Mit dabei sind dieses Mal die Vorstellung von Electron.NET, ein Interview zum Thema Alexa Skills mit PHP entwickeln und die Frage: Was passiert, wenn man mit dem Programmieren aufhören will?

Neben den Top-Themen der Woche sind aber auch einige andere Themen dabei, die den Sprung in unseren Wochenrückblick geschafft haben. Dazu gehört etwa die Veröffentlichung eines neuen Release Candidates von WordPress 4.9 oder die Vorstellung von Ada – einer Programmiersprache für Embedded Systems. Los geht es aber natürlich wie gewohnt mit dem Blick auf die Top-Themen der vergangenen Woche.

Vom Programmieren kommst du nicht mehr los

Heutzutage fangen immer mehr Menschen an, zu programmieren. Der Einstieg ist schon längst nicht mehr so schwierig wie noch vor einigen Jahren, sodass es kein Wunder ist, dass immer mehr Menschen nebenbei programmieren. Doch was passiert eigentlich, wenn man mit dem Programmieren aufhören will? In seinem neusten Breakpoint Wilson beschäftigt sich Dennis Wilson mit genau dieser Frage und gibt einige Beispiele, was man nach der professionellen Programmiererkarriere mit dem erworbenen Wissen noch so anstellen kann. Wenig überraschend landetet der Beitrag in unseren Wochenhighlights an der Spitze.

Alexa Skills für Amazon Echo mit PHP entwickeln

Wer Alexa Skills für den Amazon Echo entwickeln möchte, wird bei der Wahl der dafür genutzten Technologie nicht unbedingt an PHP denken. Doch auch wenn PHP nicht offiziell unterstützt wird, lassen sich relativ problemlos Alexa Skills mit PHP entwickeln. Im Zuge seiner Session auf der Herbstausgabe der International PHP Conference haben wir mit Ralf Eggert über genau das Thema gesprochen. Im Interview verrät er, worauf es bei der Entwicklung besonders ankommt und mit welchen Hindernissen man sich unter anderem auseinandersetzen muss.

Electron.NET: Ein Electron-Derivat für .NET Core

Electron APIs für .NET-Anwendungen nutzbar machen – das ist die Aufgabe von Electron.NET. Das Projekt, das von Gregor Biswander und Robert Mühsig entwickelt wurde, soll die Cross-Plattform-Entwicklung von Desktop-Anwendungen für Windows, OSX und Linux erlauben. Dabei kommen sowohl C# und ASP.NET Core als auch die Runtime des Cross-Plattform-Frameworks Electron zum Einsatz. Unsere Vorstellung des Projekts ist ebenfalls in den Top-Themen der Woche dabei.

WordPress 4.9 RC2, Joomla! 3.8.2 & Modula-2 – das war sonst noch spannend

Neben den drei Top-Themen der Woche ist natürlich auch sonst einiges in der Entwicklerwelt passiert. So ist etwa der zweite Release Candidate von WordPress 4.9 erschienen. Im Fokus standen dabei vor allem noch mal eine Reihe von Bug-Fixes, bevor die neue WordPress-Version diese Woche final erscheinen soll. Bug- und Security-Fixes gab es auch bei Joomla. Hier ist Joomla! 3.8.2 erschienen; in der neuen Version wurden insbesondere drei Schwachstellen behoben, die unter anderem das Umgehen der Zweifaktor-Authentifizierung ermöglichten.

Ebenso im Wochenrückblick dabei ist ein Artikel von Tam Hanna, in dem er unter dem Motto „Auf den Spuren von Niklaus Wirth“ Modula-2 vorgestellt hat. Ebenfalls vorgestellt wurde letzte Woche Ada – eine Programmiersprache, die sich etwa beim Einsatz in Embedded Systems eignet.

Auch dabei ist die aktuelle Ausgabe unserer Reihe Women in Tech, in der dieses Mal Jessica Bell (Entwicklerin bei der Washington Post) vorgestellt wurde. Genauso hat es eine neue Kolumne von Rainer Stropek in die Top-Themen der Woche geschafft. Darin geht es um die Qual der Wahl in der Cloud. Und auch ein Artikel zum Thema Agile hat es in die Wochenhighlights geschafft. Darin zeigen wir drei Schritte für mehr psychologische Sicherheit im Team.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -