VR for Real: Neuigkeiten aus der Welt der Virtual Reality

Unity 5.6 erschienen, Gear VR Controller Spezifikationen & Neuer Gear VR Webbrowser
Keine Kommentare

Neues aus der Welt der Virtual Reality – dieses Mal unter anderem mit: Unity 5.6. ist erschienen | Gear VR Controller Spezifikationen bekanntgegeben | neuer Samsung Gear VR Webbrowser steht zur Verfügung.

Auch diese Woche ist das VR for Real vollgepackt mit allerhand Neuigkeiten aus den Bereichen Hardware, Software und Entertainment im Virtual-Reality-Bereich. Dieses Mal geht es unter anderem auch um Lieferverzögerungen bei TPCAST, den ersten Geburtstag der HTC Vive und die VR-Experience für Ghost in the Shell.

☆ Oculus Rift, HTC Vive & Co.

In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit VR-Hardware und deren Herstellern – von Oculus Rift über die PlayStation VR bis hin zur HTC Vive.

Auslieferung von TPCAST verzögert sich

Seit vergangenem November konnte der kabellose Vive-Adapter TPCAST auf der chinesischen Vive-Store-Seite vorbestellt werden. Eigentlich sollte er bereits im ersten Quartal 2017 ausgeliefert werden, allerdings verzögert sich die Auslieferung des Adapters noch um einige Wochen. Neues Auslieferungsdatum ist aktuell für Ende April angegeben. Grund für die Verzögerung ist laut des Statements von TPCAST, dass die Produktion und der Testingprozess mehr Zeit in Anspruch nahmen, als ursprünglich erwartet. Zwar betrifft die Lieferverzögerung derzeit nur die chinesischen Vorbesteller, allerdings kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch das für Q2 geplante weltweite Roll-out davon betroffen sein wird. Mehr Informationen zum Thema bietet ein Artikel von Dominic Brennan.

HTC Vive feiert ersten Geburtstag mit Rabattaktion

Nachdem letzte Woche die Consumer-Version der Oculus Rift den ersten Geburtstag feierte, steht bei der HTC Vive heute das einjährige Jubiläum an. Im Zuge dessen gibt es natürlich auch Geschenke für die User: So verkauft HTC die Vive am 5.4.17 für 100 Euro weniger, legt Arcade Saga als kostenloses Goodie oben drauf und gewährt einen Monat lang kostenlos Zugriff auf das Viveport-Abo. Außerdem stehen auch einige weitere Spiele, darunter zum Beispiel Everest VR, kostenlos zur Verfügung. Wenn das mal kein gutes Angebot ist! In diesem Sinne: Happy Birthday, HTC Vive!

Vive Tracker: erster Schwung ausverkauft

Seit kurzem steht der Vive Tracker offiziell zur Verfügung. Aktuell richtet sich der Tracker an Entwickler und soll ihnen das Entwickeln von neuen VR-Experiences ermöglichen. Er kann an einer ganzen Reihe von Accessoires und „real world“-Gegenständen angebracht werden, die dann in der virtuellen Realität dargestellt werden. Der erste Schwung des Vive Trackers ist aktuell jedoch bereits ausverkauft; zwar werden neue Bestellungen akzeptiert, eine genaue Auskunft zur tatsächlichen Verfügbarkeit gibt es aber nicht. Alle weiteren Informationen zum Thema hat Ian Hamilton zusammengefasst.

Gear VR Controller Spezifikationen bekanntgegeben

Vor kurzem hat Samsung den Gear VR Controller angekündigt. Der Controller für Samsungs Mobile VR-Headset Gear VR soll ab dem 21. April offiziell zur Verfügung stehen und 39 US-Dollar kosten. Alternativ gibt es den Controller zusammen mit der Gear VR im Bundle für 129 US-Dollar. Außerdem, so berichtet Peter Graham, wurden die Spezifikationen des neuen Controllers bekanntgegeben. So umfasst er neben den Steuertasten auch ein Touchpad und ist unter anderem kompatibel mit Bluetooth und Android 5.0+. Alle Spezifikationen sind im oben genannten Beitrag zusammengefasst.

In – fast – related News gibt es auch einen neuen Werbespot für die Gear VR, den ich euch nicht vorenthalten will:

☆ Tools & Co für das VR-Development

Hier bieten wir einen Ausblick auf neue Tools sowie Tipps und Kniffe für die Entwicklung im VR-Umfeld.

Unity 5.6 final erschienen

Mit Unity 5.6 ist die letzte Version im Unity 5.x-Release-Zyklus erschienen. Im Gepäck hat das Update für die Middleware-Entwicklungsengine eine ganze Reihe von Neuerungen, darunter etwa auch Support für Vulkan, Facebook Gameroom und Google Daydream. Außerdem bringt das Update einen neuen Videoplayer sowie viele weitere Neuerungen und Verbesserungen – auch für Virtual-Reality-Entwickler – mit. Einen Überblick über alle Änderungen bietet der zugehörige Blogpost im Unity-Blog.

Windows 10 Creators Update mit neuen Mixed-Reality-Features

Ab dem 11. April will Microsoft das Windows 10 Creators Update nach und nach ausrollen. Das Update bringt eine Reihe neuer Features, darunter auch neue Features für das 3D-Modelling und Mixed Reality. Gerade die neuen Mixed-Reality-Features sind auch für den für dieses Jahr geplanten Launch der neuen Mixed-Reality-Headsets, die Microsoft derzeit gemeinsam mit verschiedenen Partnern entwickelt, wichtig. Die ersten Development-Kits der Headsets sind bereits verfügbar; ein genaues Release-Datum für die Devices gibt es aber noch nicht.

Neuer Samsung Gear VR Webbrowser

Letzte Woche fand in New York das Samsung Unpacked Event statt. Im Zuge dessen hat Samsung eine Reihe Neuerungen für die Gear VR vorgestellt –darunter auch den Launch eines neuen Webbrowsers für das Virtual-Reality-Headset. Dabei handelt es sich um eine vollständig native App, die Videos, Bilder und Text auf der Gear VR rendert und die Durchsuchung des Webs direkt von Oculus Home aus ermöglicht. Nutzer sollen damit zudem eine bessere User Experience erhalten, als mit dem bisherigen Gear-VR-Browser Samsung Internet. Mehr Informationen zum Thema bietet ein Artikel von Kevin Joyce.

☆ VR und Entertainment

Virtual Reality erobert auch immer mehr den Entertainment- und Bildungsbereich. In diesem Abschnitt geht es darum um die aktuelle Entwicklung von VR für Games, Film und Fernsehen sowie Schule und Studium.

MixCast VR Studio: Mixed-Reality-Features für VR-Games

VR-Produkte für die breite Masse zu vermarkten, ist nach wie vor eine große Herausforderung. Viele Entwickler setzen darum auf Mixed Reality als effektiven Weg, eine VR-Experience an den Nutzer zu bringen, während ein herkömmlicher Screen genutzt wird. Mit dem von Blueprint Reality entwickelten MixCast VR Studio können Entwickler künftig leichter Mixed-Reality-Gameplay-Material einrichten, übertragen und aufnehmen. Das kostenlose SDK kann dafür zu Unity-basierten VR-Games hinzugefügt werden. Mehr Informationen dazu bietet ein Artikel von Dominic Brennan; der Trailer bietet einen ersten Eindruck von dem MixCast VR SDK:

Ghost in the Shell VR-Experiences für Oculus Rift und Gear VR verfügbar

Seit letztem Donnerstag läuft Ghost in the Shell auch in den deutschen Kinos. Passend zum Release des Films steht auch die dafür entwickelte Virtual-Reality-Experience für die Oculus Rift und die Gear VR zur Verfügung. Sie wurde in Zusammenarbeit von Oculus Studios, REWIND, Dreamworks, HERE BE Dragons und Paramount entwickelt und steht kostenlos für die beiden genannten Headsets bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -