Außerdem: NGINX Plus Release 10 ist da

Fast Forward: Windows 10 Mobile Anniversary für Provider-Geräte & Windows.UI.Composition
Kommentare

Das heutige Fast Forward starten wir mit Neuigkeiten zu Windows 10 Mobile Anniversary: Ab sofort steht die neue Windows-Version auch für Provider-Geräte bereit. Außerdem zeigen wir, wie sich die Gestaltung des User Interfaces mit Windows.UI.Composition verbessern lässt; zudem ist NGINX Plus Release 10 erschienen. Ebenso bringt die neue Beta von Drupal 8.2 eine neue „outside-in“-Experience als experimentelles neues Feature mit und die Opera VPN App gibt’s nun auch für Android. Darüber hinaus feiern wir 25 Jahre World Wide Web und werfen einen Blick auf den heutigen Stand des Internets.

State-of-the-Web: 25 Jahre Internet – was hat sich bis heute getan?

Kaum zu glauben: 25 Jahre ist die Geburtsstunde des Internets nun her, in der der britische Physiker und Informatiker Tim Berners-Lee die erste Webseite der Welt veröffentlichte. Das ist nicht nur ein Grund zum Feiern, sondern auch die Gelegenheit, einen näheren Blick auf den heutigen Stand seiner Schöpfung zu werfen. Wie hat sich das World Wide Web seither entwickelt, wo liegen die Stärken, wo die Schwächen des Netzes? Genau mit diesen Fragen haben sich die Kollegen von Wired beschäftigt, die zu dem nüchternen Ergebnis kommen, dass das Internet in den vergangenen Jahren ein wenig seines Mojos verloren hat: So gehen etwa 84 Prozent des Umsatzes von Facebook auf die mobile App, nicht auf das Internet zurück. Andere populäre Dienste wie Tinder, Snapchat und Co sind nicht einmal im Web verfügbar.

Auch was die einstigen Ideale des Internets anbetrifft, sieht es laut Wired ziemlich enttäuschend aus: Ursprünglich sollte das Internet ein Raum sein, in dem jeder ungefiltert seine Meinung äußern und Gehör finden kann. Die heutige Realität hat damit nicht viel gemein, in dieser sind es nämlich hauptsächlich einige wenige große Unternehmen, die kontrollieren, was wir im Web sehen, und was nicht – allen voran Facebook und Google. Über der Frage, ob das Internet jemals sein Versprechen wahr machen wird, die Medien zu demokratisieren, schwebt heute demnach ein großes Fragezeichen. Trotzdem ist das World Wide Web mittlerweile nicht mehr aus dem Alltag seiner Milliarden von Nutzern weltweit wegzudenken. Wir sehen es also nicht ganz so schwarz und sagen: Happy Birthday, Internet! – wenn auch ein wenig verspätet.

Opera VPN App steht nun auch für Android zur Verfügung

Bereits seit Mai gibt es die Opera VPN App für iOS, jetzt steht die kostenlose VPN-App auch für Android-Devices zur Verfügung. Damit erhalten nun auch Android-User die Möglichkeit, Ad-Tracking-Cookies auf ihrem Mobile Device zu blockieren, ihre Sicherheit zu verbessern und vor allem die geografische Reichweite von Apps zu erweitern. Aktuell können fünf verschiedene Server-Locations ausgewählt werden, darunter die USA und Kanada. Alle Informationen zur Android-Version der Opera VPN App bietet der zugehörige Blogpost im Opera-Blog; die App steht im Play Store zum Download zur Verfügung.

Neue Beta von Drupal 8.2 bringt „outside-in“-Experience

Am Wochenende erschien die zweite Beta der kommenden Drupal-Version Drupal 8.2 und bringt neben vielen Bug-Fixes und weiteren Verbesserungen auch zwei neue experimentelle Features mit sich: Content Moderation und Outside In. Vor allem letzteres ist spannend und könnte, so erklärt Dries Buytaert in einem Blogpost, ein „game changer for Drupal’s usability“ werden. „Outside In“ meint vor allem einen leichteren Zugriff auf Anpassungsmöglichkeiten aus dem Frontend heraus, ohne dass in das administrative Backend navigiert werden muss:

In an „outside-in experience“, you can click anything on the page, edit its configuration in place without having to navigate to the administration back end, and watch it take effect immediately.

Aktuell befindet sich das neue Feature noch in einer frühen Entwicklungsphase, Entwickler sind darum ausdrücklich dazu aufgerufen, das Feature zu testen und Feedback zu geben. Die aktuelle zweite Beta von Drupal 8.2 steht dafür auf der Projektwebsite zum Download zur Verfügung.

NGINX Plus Release 10 (R10) erschienen

Mit Release 10 steht eine neue Version von NGINX Plus zur Verfügung, die eine Reihe Verbesserungen und Neuerungen mit sich bringt und damit vor allem die Sicherheit und Performance verbessern sollen. So bringt NGINX Plus R10 den ersten Release der von ModSecurity betriebenen und von NGINX komplett unterstützten neuen Web Application Firewall (WAF); zudem kann NGINX Plus nun JSON Web Tokens validieren, bevor Clients der Zugriff auf APIs erlaubt wird. Ebenso bringt die neue Version „Dual-Stack“-Support für ECC- und RSA-Zertifikate mit. Darüber hinaus stehen in NGINX Plus R10 auch viele weitere Neuerungen bereit, die Owen Garrett ausführlich im NGINX-Blog vorstellt. NGINX Plus steht auf der Produktwebsite zur Verfügung.

Windows 10 Mobile Anniversary jetzt für Provider-Geräte verfügbar

Vor knapp einer Woche hat Microsoft Windows 10 Mobile Anniversary bereitgestellt – allerdings nur für die wenigen Geräte, die mit Windows 10 laufen und nicht an einen Provider gebunden sind. Das ändert sich jetzt: Wie es scheint, hat der Softwarekonzern damit begonnen, die Mobile-Variante des neuen Windows-OS auch für Provider-Geräte auszurollen, darunter zum Beispiel das Lumia 950. Die einwöchige Verzögerung lässt sich damit begründen, dass Carrier größere Updates in der Regel erst prüfen, bevor sie sie absegnen. Nun gibt es wohl grünes Licht für Microsoft;  das Update wird jedoch etappenweise ausgerollt, also nicht wundern, falls die Aktualisierung auf eurem Gerät noch nicht verfügbar ist.

Universal Windows Plattform: Schönere Apps mit Windows.UI

Wie wäre es mit etwas Unterstützung bei der Gestaltung des User Interfaces (UI)? Kein Problem, die stellt Microsoft in Form des Windows.UI.Composition-Namespaces bereit. Universal-Windows-Platform (UWP)-Entwickler haben mithilfe des Namespaces die Möglichkeit, einen neuen Visual Layer zu nutzen, ohne dass auf altbewährte Technologien wie XAML oder C# verzichtet werden muss. Eingeführt wurde Windows.UI-Composition bereits mit dem November-2015-Update für Windows 10. Mittlerweile wurde das Windows-OS auf die Anniversary-Version angehoben, und damit stehen auch einige neue Effekte für den Namespace bereit. Darunter zum Beispiel Licht-, Schatten- und BackdropBrush-Effekte. Mehr Details dazu finden Interessierte im Windows-Blog. Auf GitHub stellt das Microsoft-Composition-Team außerdem Sample-Code bereit, der Entwicklern den Einstieg erleichtern soll.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -