Die Top-Themen der Woche

Update für jQuery, News zu Angular 10 und eine Anleitung für Web Apps ohne Frameworks: Das waren unsere Highlights der letzten Woche
Keine Kommentare

Trotz einer verkürzten Arbeitswoche blicken wir in unserem aktuellen Wochenrückblick auf eine Vielzahl von spannenden Themen zurück: Neben Updates für jQuery und Neuigkeiten von Angulars Weg zur Version 10, finden sich auch Beiträge über mobiles Entwickeln mit Flutter, Women in Tech und GitHubs neuem Preismodell in unserem Rückblick.

Dank den Ostefeiertagen liegt eine verkürzte Arbeitswoche hinter uns, in der Tech-Welt hat sich dennoch einigen getan. Unter anderem war das Entwickler-Team von Angular alles andere als untätig, sodass wir über einen weiteren Schritt in Richtung des nächsten Major Release berichten konnten. Auch jQuery kann ein neues Update vermelden und veröffentlichte die Version 3.5. Darüberhinaus haben sich unsere Leser besonders für Adam Biens Talk über Web Apps ohne Frameworks interessiert, genau wie für GitHubs neues Preismodell.

1. Auf dem Weg zu Angular 10: Neues für Ngcc im 3. Pre-Release

Auch in der letzten Woche stand unser Update-Artikel über Angulars Weg zum Release der Version 10 hoch im Kurs. Mit Angular 10.0.0-next.2 wurde nun vor allem an der Performance gearbeitet.

2. JavaScript: Web-Apps ohne Frameworks – geht das?

In seiner Session auf der W-JAX 2019 geht Adam Bien der Frage nach, wie Web-Apps nur mit dem Einsatz von Webstandards wie ES 5, WebComponents oder CSS 3 aufgbaut werden und auch funktionieren.

3. Webbrowser Edge: Microsoft veröffentlicht nach Verzögerung die stabile Version 81

In der vergangenen Woche wurde die bereits länger erwartete stabile Version 81 von Microsofts Webbrowsers Edge veröffentlicht. Das Release war aufgrund der Corona-Krise zunächst verschoben worden, kommt nun aber mit einer verbesserten Leistung und einigen neuen Features.

4. GitHub für Teams: Viele Collaborators und private Repositories kostenlos verwendbar

Neuigkeiten von GitHubs Preismodell: Neben weiterhin kostenpflichtigen Angeboten können großere Teams die Kern-Features nun kostenlos verwenden und privaten Nutzern wird es ermöglicht, beliebig viele Repositories anlegen.

5.  jQuery 3.5.0 veröffentlicht: XSS-Schwachstelle geschlossen

jQuery bekommt nur noch selten Updates, aber wenn eins veröffentlicht wird, ist es normalerweise wichtig. In der letzten Woche war es wieder soweit: jQuery 3.5.0 ist fertig und kann heruntergeladen werden. Die neue Version behebt eine XSS-Schwachstelle, außerdem hat das Team hinter dem Framework-Klassiker weiter an der Vorbereitung auf v4.0 gearbeitet.

 

Weitere Must-Reads der letzten Woche:

Mobiles Entwickeln mit dem Flutter SDK
Women in Tech: „Diversität ohne Inklusion ist nutzlos“
DevOps Stories: Technologie-Entscheidungen an der Basis treffen
Wie Entwickler eine Brücke zum Nutzer schlagen: 5 Gründe warum Entwickler noch praxisorientierter Arbeiten müssen
Für eine bessere Fehlerbehandlung in APIs

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -