Internet of Things

Azure Sphere – Teil 1: Sicher mit dem M

 Mit Azure Sphere hält Microsoft einen hauseigenen Linux-Port für den Embedded-Bereich vor. Trotz einiger Microsoft-interner Konkurrenzprodukte wird das Produkt weiter aktiv gepflegt. Diese Artikelserie erläutert, welche Vorteile das System gegenüber seinen Mitbewerbern für Entwickler bringt. In diesem Teil widmen wir uns der Einrichtung unseres Azure-Sphere-Systems am Beispiel des MT3620-Entwicklungskits.

Mit wenig Aufwand zum eigenen Modul: Azure-IoT-Edge-Modul in C# entwickeln

 Edge-Computing-Szenarien benötigen teils mehr Leistung, als etwa ein Raspberry Pi liefern kann. In diesen Fällen kann Serverhardware genutzt werden, beispielsweise in Form des Microsoft-Diensts Azure IoT Edge Runtime in Kombination mit dem Azure IoT Hub. In diesem Artikel zeigen wir, wie diese Services genutzt werden können und welche Vorteile sie bieten.

Sprachassistenten analysiert: Setzt sich die Sprache als User Interface durch?

 Apple hat Siri, Windows hat Cortana, Amazon Alexa und Google den Google Assistant. Sprachassistenten erleichtern unseren Alltag. Sprache als Interface gewinnt immer mehr an der Bedeutung bei der Steuerung von Apps und Online-Services. Allein in Europa liegt der Marktumsatz von Smart Speakern bereits bei 939 Millionen Euro, wie Zahlen von Statista bestätigen. In allen Bereichen unseres alltäglichen Lebens sehen wir, wie uns die digitalen Assistenten Schritt für Schritt bei alltäglichen Situationen unterstützen.

HiveMQ 4.4 veröffentlicht: Bridge Extension erlaubt Verbindung zwischen Brokern

 Ein neues Minor Release von HiveMQ wurde veröffentlicht. Version 4.4. enthält einige spannende, neue Features. Durch sie wird einerseits das Arbeiten mit einzelnen Brokern erleichtert. Andererseits wird die Kommunikation von mehreren Brokern untereinander ermöglicht. Um die Planbarkeit für Kunden zu erhöhen, gibt es außerdem einen neuen Release-Zyklus für alle HiveQM-Produkte.

Security im Internet of Things: „Es gibt keinen besseren Weg, als immer wieder zu testen“

 Mittlerweile gibt es in fast jedem Haushalt miteinander vernetzte Geräte und die Quote steigt rasant an. Zeit, sich über die Sicherheit im Internet of Things Gedanken zu machen. Wir haben Christoph Engelbert, Co-Founder von clevabit, dazu befragt, welche Maßnahmen man ergreifen sollte, um ein solides Grundgerüst im Security-Bereich aufstellen zu können. Im Interview sprach er zudem darüber, ob man das Thema Gefahrenprävention besser direkt in der Hardware oder doch eher auf Softwareseite angehen sollte.

Android Things – die große Einführung: Teil 1 – Sensor mit I2C

 Android Things ist – sowohl unter Java als auch unter C – in Sachen Hardwareinteraktion alles andere als schnell. Unser Raspberry Pi bringt mit seinen hardwarebeschleunigten Bus-Interfaces eine alternative Möglichkeit mit, die uns die Arbeit erleichtert. Als Erstes wollen wir uns mit I2C beschäftigen – einem von Philips Semiconductor entwickelten Bus, der heute bei Sensoranbietern große Popularität genießt.

Okay Google, hier spricht die Himbeere

 Sprachassistenten sind heutzutage in aller Munde und werden immer beliebter. Die stylischen kleinen Geräte sind mittlerweile ein ständiger Begleiter im Alltag geworden. Leider sind sie nicht gerade billig. Daher sehen wir uns in diesem Artikel an, wie wir mit einem Raspberry Pi und einigen zusätzlichen Teilen einen eigenen Google Home aufbauen können. Damit es nicht zu theoretisch wird, verwenden wir den Raspberry Google Home, um einen Lüfter zu aktivieren, der uns an heißen Sommertagen ein wenig Abkühlung bringt.

Internet of Things: Erste Schritte mit dem PIC16F84A

 Die Firma Microchip hat mit den PIC-Mikrocontrollern eine ganze Familie von leistungsfähigen Bausteinen entwickelt. In diesem Artikel sehen wir uns den PIC16F84A etwas genauer an. Wir schreiben ein einfaches Testprogramm in C und bringen es in den PIC-Controller. Als Entwicklungsumgebung verwenden wir die MPLAB X IDE.

Flexible Vernetzung mit dem HiveMQ MQTT Client

 Eine Vielzahl von Anwendungen setzt mittlerweile auf das Kommunikationsprotokoll MQTT. Das Protokoll findet beispielsweise Einsatz in IoT-Anwendungen wie Industrie 4.0, Connected Cars und Logistik sowie generell bei der Kommunikation zwischen Microservices.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -