Internet of Things

Okay Google, hier spricht die Himbeere

 Sprachassistenten sind heutzutage in aller Munde und werden immer beliebter. Die stylischen kleinen Geräte sind mittlerweile ein ständiger Begleiter im Alltag geworden. Leider sind sie nicht gerade billig. Daher sehen wir uns in diesem Artikel an, wie wir mit einem Raspberry Pi und einigen zusätzlichen Teilen einen eigenen Google Home aufbauen können. Damit es nicht zu theoretisch wird, verwenden wir den Raspberry Google Home, um einen Lüfter zu aktivieren, der uns an heißen Sommertagen ein wenig Abkühlung bringt.

Internet of Things: Erste Schritte mit dem PIC16F84A

 Die Firma Microchip hat mit den PIC-Mikrocontrollern eine ganze Familie von leistungsfähigen Bausteinen entwickelt. In diesem Artikel sehen wir uns den PIC16F84A etwas genauer an. Wir schreiben ein einfaches Testprogramm in C und bringen es in den PIC-Controller. Als Entwicklungsumgebung verwenden wir die MPLAB X IDE.

Flexible Vernetzung mit dem HiveMQ MQTT Client

 Eine Vielzahl von Anwendungen setzt mittlerweile auf das Kommunikationsprotokoll MQTT. Das Protokoll findet beispielsweise Einsatz in IoT-Anwendungen wie Industrie 4.0, Connected Cars und Logistik sowie generell bei der Kommunikation zwischen Microservices.

Docker-Schwarm mit dem Raspberry Pi aufbauen

 Wir beschäftigen uns in diesem Artikel damit, wie man Docker auf dem Raspberry Pi installiert und betreibt. Als Beispiel dient ein einfaches Docker Image, das eine JSP-Seite mit Tomcat ausliefert. Am Ende des Artikels bauen wir einen Schwarm mit drei Raspberry Pis auf.

Die richtige Wahl: Mobile-Apps sind weiter auf dem Vormarsch

 Auf den Smartphones und Tablets dieser Welt sind Android und iOS installiert. Meist muss eine App für beide Systeme erstellt werden. Android und iOS unterscheiden sich jedoch aus Anwender- und aus Entwicklersicht stark. Plattformübergreifende Programmierung bietet einen Ausweg. Hier gibt es inzwischen mehrere Optionen für Entwickler.

Industrie 4.0: Auf dem Weg zur wirklich smarten Factory

 Die Zielsetzung der Smart Factory ist im Grunde die Herstellung hoch kreativer Einzelkunstwerke – in industrieller Fertigung. Dazu muss sie unter anderem modular aufgebaut und flexibel sein. Wie kann die Smart Factory Wirklichkeit werden, wie ist der aktuelle Stand der Dinge und welche Rollen spielen dabei Autonomie und Automatisierung?

Node-RED 1.0 ist da: Neue CSS-Strukturierung und Subflow-Update

 Nach einer länger als geplanten Entwicklungsphase verkündet das Team der Open Source Software Node-RED den Release der ersten Hauptversion. Das erstmalig von IBM ins Leben gerufene Tool mit Baukastenprinzip basiert auf einer datenstromorientierten Programmierung, um Geräte im Internet of Things miteinander zu verbinden.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -