Interview mit Michael Kieweg

„Dokumentenauswertung mit KI ist kostensparend und transparent“
Keine Kommentare

Die Auswertung von Firmendokumenten im Unternehmenskontext kann aufwändig sein und viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir haben Michael Kieweg auf der ML Conference 2019 dazu befragt, welche Vorteile der Einsatz von KI bei der Dokumentenanalyse bieten kann.

Machine Learning wird inzwischen in den verschiedensten Bereichen eingesetzt, unter anderem zur Erleichterung von alltäglichen Arbeitsaufgaben, die bisher manuell stattfanden. Einer dieser Anwendungsfälle ist die Auswertung von Firmendokumenten, wie etwa Gewerbeimmobilienverträgen, anhand von OCR (Optical Character Recognition).

Im Interview beschreibt Michael Kieweg die Hintergründe, weshalb sich sein Unternehmen dazu entschied, eine KI zur Dokumentenauswertung zu entwickeln. Worin liegen die Vorteile der automatisierten Auswertung, wie findet der Prozess aktuell statt und wohin könnte der Weg noch führen?

ML Conference 2021

Efficient Transformers

Christoph Henkelmann, DIVISIO

Enhancing Page Visits by Topic Prediction

Dieter Jordens, Continuum Consulting NV

Machine Learning on Edge using TensorFlow

Håkan Silfvernagel, Miles AS

ML & Python Summit 2021


Der Speaker: Michael Kieweg
Michael holds a PhD in Mathematics and has been working in Artificial Intelligence for 11 years, including the fields of Computer Vision and on Recommender Systems. For the past 4 years, he has been working at LEVERTON, a company that develops and applies deep learning technologies to automatically extract data from corporate and legal documents. At LEVERTON, Michael leads the Data Science/Machine Learning team which is responsible for developing and improving the Information Extraction algorithms and the in-house Optical Character Recognition pipeline.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -