Neues von der Laracon US 2019

Laravel v6 angekündigt & Serverless Platform Laravel Vapor vorgestellt
Keine Kommentare

Neues aus dem Hause Laravel: Im Zuge der Laracon US 2019 wurde eine neue Version angekündigt. Laravel v6 soll sich nach der semantischen Versionierung richten. Außerdem wurde die Serverless Deployment Platform Laravel Vapor vorgestellt. Wir schauen auf die Neuigkeiten.

Gerade findet die Laracon US 2019 in New York City statt. Der Schöpfer der Laravel News, Eric L. Barnes, gab auf dem Laravel Blog erste Neuigkeiten bekannt. Die kommende Version Laravel v6 ist für August angekündigt. Außerdem wurde die neue Serverless Deployment Platform Laravel Vapor vorgestellt.

Laravel v6 mit semantischer Versionierung

Eine neue Version wurde angekündigt: Laravel v6 soll laut Blog-Post noch dieses Jahr im August erscheinen. Hierfür greift man auf eine semantische Versionierung zurück. Am Beispiel Laravel v6 heißt das, dass die Major-Version die Nummer 6.0.0 tragen wird, weil sie signifikante Änderungen am Programm beinhaltet. Die zweite Nummer (6.X.0) wird angepasst, wenn innerhalb einer Minor-Version neue Funkionen hinzugefügt werden. Wird die dritte Nummer geändert (6.0.X), handelt es sich um ein reines Patch-Release. Das bedeutet, dass Bugfixes vorgenommen wurden. Insofern steht die dreiteilige Release-Nummer für folgendes Format: Mayor.Minor.Patsch.

International PHP Conference

Entwickler – das verlorene Handbuch

by Stefan Priebsch (thePHP.cc)

My browser does what?

by Joel Lord (Red Hat OpenShift


Nähere Details zur angekündigten Version gibt es vorerst nicht. Doch Eric L. Barnes kündigt auf dem offiziellen Laravel-Blog weitere Informationen nach der Konferenz an. Wir werden berichten.

Laravel goes serverless

Taylor Otwell, Erfinder des PHP-Frameworks Laravel, hat auf der laufenden Konferenz Laravel Vapor vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Serverless Deployment Platform, die auf AWS basiert. Sie verspricht Auto-Skalierung on demand, ohne Serverwartung. Datenbanken sollen direkt und auf schnelle Weise aus dem Vador-Dashboard erstellt, verwaltet, skaliert und wiederhergestellt werden können. Laravel Vapor ist allerdings nicht kostenlos. Für eine unbegrenzte Anzahl von Teams, Benutzern, Projekten und Implementierungen sind 39$ pro Monat und 399$ pro Jahr zu bezahlen. Anfallende AWS-Cloud-Kosten sind im Preis nicht inbegriffen.

Weiterführende Informationen zu Vapor finden sich im Blog-Beitrag von Matt Stauffer (Moderator des Laravel-Podcasts) sowie auf der offiziellen Webseite zum Produkt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -