WordPress 5.0 am Horizont

WordPress 5.0 Beta 1: Gutenberg und Twenty Nineteen stehen zum Test bereit
Keine Kommentare

Die erste Beta-Version von WordPress 5.0 ist da. Auf dem Weg zur geplanten Veröffentlichung der Major-Version WordPress 5.0 am 19. November kann unter anderem der neue Gutenberg-Editor getestet werden.

WordPress 5.0 wird am 19. November erscheinen (wir berichteten), sofern keine Schwierigkeiten bei der Entwicklung auftreten. Nun ist die erste Beta-Version von WordPress 5.0 erschienen und soll ausgiebig getestet werden.

WordPress 5.0 Beta 1: Gutenberg und Twenty Nineteen

Der neue Editor Gutenberg, welcher in WordPress 5.0 zur Verfügung stehen wird, soll die Erstellung von Webseiten vereinfachen, indem alte HTML-, CSS- und Shortcodes durch native Blöcke ersetzt werden. Bisher konnte der Editor auf der Gutenberg-Webseite getestet werden. Die erste Beta-Version von WordPress 5.0 bringt Gutenberg als Standard-Editor mit. Für den Fall, dass der jetzige Standard-Editor in den eigenen Projekten weiterverwendet werden soll, kann dieser als Plug-in in WordPress 5.0 implementiert werden. Weitere Informationen finden sich auf dem WordPress-Blog.

Eine weitere Neuheit ist das Standard-Theme namens Twenty Nineteen, das zusammen mit Gutenberg für ein neues Erscheinungsbild sorgen soll. Nähere Informationen zum neuen Standard-Theme finden sich im Blogbeitrag zu Twenty Nineteen sowie im Repository auf GitHub. Die bisherigen Themes bis zurück zu Twenty Ten wurden laut Release Note ebenfalls an den neue Editor Gutenberg angepasst.

WordPress 5.0 Beta 1 testen

Die erste Beta-Version von WordPress 5.0 steht über die Release Notes zum Download bereit. Des Weiteren gibt es ein WordPress Beta Tester-Plug-in, mit dem alle Beta-Releases von WordPress getestet werden können. Doch wie bei jeder Beta gilt auch hier: Vorsicht! Da sich die Version noch in einer Beta-Testphase befindet, wird von Gary Pendergast (WordPress 5.0 Führungs-Team) empfohlen, diese Version mithilfe einer Testseite zu testen, um Probleme mit dem eigenen Projekt zu vermeiden.

WordPress soll in mehr als 100 Sprachen übersetzt werden. Hierzu kann die Community einen Beitrag leisten. Weiterführende Informationen finden sich auf der Webseite zu WordPress.

Auftretende Bugs können im Alpha/Beta-Bereich des Support-Forums gemeldet werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -