Neues zur WordPress 5.0

WordPress 5.0: Release verschoben und Support für Classic Editor Plug-in wird eingestellt
1 Kommentar

WordPress 5.0 sollte am 19. November erscheinen und wurde nun auf Ende November verschoben. Außerdem gab das WordPress-Kernteam bekannt, dass der Support für das Plug-in des klassischen Editors ab Ende 2021 eingestellt wird.

Nachdem WordPress 5.0 für den 19. November angekündigt worden war (wir berichteten), soll die Major-Version nun erst am 27. November erscheinen.

WordPress 5.0 kommt Ende November

Das Entwickler-Team benötigt laut Matias Venturas Beitrag (WordPress Kern-Team) mehr Zeit für aktuelle Issues und Pull-Requests. Gary Pendergast, ebenfalls Mitglied des Kern-Teams, gab Anfang Oktober bekannt, dass sich die Veröffentlichung um bis zu acht Tage nach hinten verschieben kann. Erst bei größeren Problemen greife man auf den 22. Januar 2019 zurück. Demnach liegt der neue Veröffentlichungstermin noch in der angegebenen Zeit.

Weiterführende Informationen zum verschobenen Release finden sich auf der WordPress-Webseite.

Classic Editor Plug-in: Support bis 2021

Des Weiteren hat das Kern-Team zu WordPress 5.0 vor einigen Tagen bekanntgegeben, dass das Classic Editor Plug-in bis zum 31. Dezember 2021 weiterhin Support erhalten wird. Der neue Editor, Gutenberg, wird zum neuen Standard in WordPress 5.0. Für die Übergangszeit zwischen dem Classic Editor und Gutenberg wurde ein Plug-in bereitgestellt. Mithilfe des Plug-ins kann der ehemalige Standard-Editor in WordPress 5.0 implementiert werden. Dieses Plug-in wird nun bis zum 31. Dezember 2021 offiziell unterstützt. Das Core-Team gibt an, dass das Plug-in in WordPress 5.0 und in der vorherigen Hauptversion bis zum Ende des Jahres 2021 funktionieren soll.

Nähe Informationen finden sich im Beitrag von Gary Pendergast.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "WordPress 5.0: Release verschoben und Support für Classic Editor Plug-in wird eingestellt"

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Gert
Gast

Gibt es eigentlich die Möglichkeit eigene Felder in dem Editor einzubauen und diese dann in dem Template aufzurufen?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -