Entwicklungsumgebungen in der Cloud

Visual Studio Codespaces migriert zu GitHub Codespaces
Keine Kommentare

Microsoft wird Visual Studio Codespaces, ehemals Visual Studio Online, im Februar 2021 einstellen und die dortigen Daten löschen. Der Dienst für cloudbasierte Entwicklungsumgebungen wird stattdessen in GitHub Codespaces integriert, das sich derzeit in einer limitierten Beta-Version befindet.

Die kurze Ära von Visual Studio Codespaces, das den Preview-Status nie verließ, nähert sich ihrem Ende, denn im Februar 2021 wird der Dienst eingestellt. In einem Blogeintrag erklärte Allison Buchholtz-Au, Program Manager II von Visual Studio Online, weshalb dieser Schritt gemacht wird: Die Vereinigung des Dienstes in GitHub Codespaces solle Verwirrung verringern, die Erfahrung für alle vereinfachen, und schnellere Reaktionen auf Kundenfeedback erlauben.

Visual Studio Codespaces startete im November 2019 als öffentliche Preview-Version zunächst unter dem Namen Visual Studio Online – wir berichteten. Als kostenpflichtiger Cloud-Dienst – einzig User-gehostete Umgebungen können in Visual Studio Codespaces kostenlos genutzt werden – ist Visual Studio Codespaces in Microsoft Azure beheimatet. Somit ist der Remote-Zugriff auf Entwicklungsumgebungen möglich. Visual Studio Codespaces kann via browserbasiertem Editor, Visual Studio 2019 – als private Preview – oder Visual Studio Code als Preview Extension genutzt werden und bringt Unterstützung für Git Repositories mit.

BASTA! 2021

Neuerungen in .NET 6.0 – das eine .NET, sie alle zu beherrschen

mit Dr. Holger Schwichtenberg (DOTNET-DOKTOR)

C# Workshop: — was kommt Neues mit C# 10 und .NET 6?

mit Rainer Stropek (timecockpit.com)

Funktionaler Code mit C# 9

Oliver Sturm (DevExpress)

 

Software Architecture Camp

Advanced Web Pentesting

mit Christian Schneider (Schneider IT-Security)

What Star Wars Taught Me About Secure System Design

mit Anne Oikarinen (Nixu Corporation)

Wechsel zu GitHub Codespaces

GitHub Codespaces ist derzeit als limitierte Beta-Version verfügbar. Im Zuge der Migration werden Nutzer von Visual Studio Codespaces gefragt werden, welchen GitHub-Account sie für die Anmeldung zur Beta-Version verwenden möchten, wenn sie sich via Portal oder Visual Studio Code mit Visual Studio Codespaces verbinden.

Azure-Abonnenten mit Zugriff auf Visual Studio Codespaces erhalten eine E-Mail mit der gleichen Frage. Die private Preview für Support von Visual Studio Codespaces in Visual Studio 2019 wird ebenfalls zu GitHub migrieren, was innerhalb der nächsten Wochen geschehen soll.

Timeline und Kosten

Während die Preise für Visual Studio Codespaces online einsehbar sind, wurden die Preise für GitHub Codespaces bisher noch nicht festgelegt. Die limitierte Beta-Version ist laut der offiziellen Website nicht kostenpflichtig.

Die Timeline für den weiteren Verlauf wurde auf dem Visual Studio Blog bereits angekündigt: Seit dem 4. September 2020 können Nutzer mit der Migration zur privaten Beta von GitHub Codespaces beginnen. Ab dem 20. November können sich neue Nutzer ausschließlich für GitHub Codespaces anmelden, und schließlich wird Visual Studio Codespaces am 17. Februar 2021 für beendet erklärt, was die Löschung aller dort verbleibenden Codespaces bedeutet.

Weitere informationen zum Wechsel zu GitHub Codespaces sind dem Blogeintrag zu entnehmen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -