Neuer Windows 10 Insider Preview Build erschienen

Windows 10 Insider: Neuerungen für den Fast Ring
Keine Kommentare

Windows 10 Insider Preview Build 19023 (20H1) wurde im Fast Ring ausgeliefert. Sie bringt Bugfixes und einen neuen Modus für die optionale Auslieferung von Treiber-Updates.

Microsoft hat Windows 10 Insider Preview Build 19023 veröffentlicht, der aus dem Entwicklungszyklus 20H1 stammt und für Fast Ring Insider verfügbar ist. Die Neuerungen stellte Brandon LeBlanc auf den Windows-Blogs vor. Achtung, wichtiger Hinweis: Microsoft-Entwickler haben ein Problem identifiziert, das Sandbox und WDAG nach dem Installieren dieser Vorschauversion am Arbeiten hindert. Insider, für die diese Features grundlegend sind, sollten beim Windows 10 Insider Preview Build 19023 eine Update-Pause in Erwägung ziehen.

Experimentelle Anpassung der Auslieferung optionaler Treiber

Größte Änderung ist eine experimentelle Anpassung in der Auslieferung der optionalen Treiber. Alle Treiber, die als „optional“ kategorisiert wurden, werden während der Testphase auf Insider-Betriebssystemen aus dem Entwicklungszyklus 20H1 ab Build 18980 oder höher nicht automatisch heruntergeladen. Insider, die an dem Experiment teilnehmen, können optionale Treiber manuell installieren, indem sie unter Einstellungen > Windows Update > Optionale Updates Anpassungen vornehmen. Das Experiment läuft bis zum 25. November 2019.

Brandon LeBlanc hat auf den Windows Blogs für Insider alle wichtigen Bugfixes aufgeführt. Dort kann man auch eine Liste bekannter Probleme einsehen, an denen Microsoft gerade arbeitet. Auf Flight Hub kann man einen genauen Blick auf den Entwicklungsstand sämtlicher Features von Windows 10 werfen. Fast Ring Insidern stehen alle Informationen auch auf den Dokumentationsseiten von Microsoft zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -