tslab bringt TypeScript in Jupyter Notebooks und JupyterLab

Node.js in Jupyter: tslab vorgestellt
Keine Kommentare

Jupyter ist in den letzten Jahren immer bekannter geworden. Vor allem im Bereich des Machine Learnings mit Python wird häufig mit Jupyter Notebooks gearbeitet. Die Plattform ist jedoch nicht darauf beschränkt. Auch viele andere Programmiersprachen können darin genutzt werden. Mit tslab kommen nun neue Möglichkeiten für serverseitiges JavaScript hinzu.

tslab bringt serverseitiges JavaScript mit Node.js in Jupyter. Das Projekt unterstützt JavaScript und TypeScript auf Node.js und kann sowohl mit Jupyter Notebooks als auch mit JupyterLab verwendet werden. Damit steht Node.js dort nun in einer Online-Entwicklungsumgebung bereit. Genutzt werden kann tslab unter anderem für Machine Learning mit TensorFlow.js.

Das Projekt von Yu Watanabe arbeitet mit JavaScript und TypeScript, wobei auch der JavaScript-Modus typensicher sein soll, sodass die Code Completion und Code Inspection für beide Varianten genutzt werden können. Auch unterstützt tslab die Option zur Anzeige von anderen Inhalten wie Bildern und HTML. Durch die Integration von TypeScript 3.7 kann bereits mit Optional Chaining gearbeitet werden.

Für die Verwendung von tslab müssen die Voraussetzungen zur Nutzung von Jupyter gegeben sein. Dazu muss Python 3.x installiert werden, sowie Jupyter Notebook oder JupyterLab. Beispiele für Notebooks, die mit tslab erstellt wurden, können auf der GitHub-Seite des Projekts gefunden werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -