Plug-in Marke Eigenbau: So schaffen Sie sich ein zweites Standbein mit WordPress Plug-ins

 Coders gonna code. Coder coden gerne. Und einige von ihnen verdienen viel Geld mit ihren Produkten. Die Entwickler hinter dem populären Theme „Avada“ nehmen beispielsweise circa 100 000 US-Dollar ein. Pro Woche. Aber nicht nur mit Themes lässt sich Gewinn machen. Auch Plug-ins holen immer weiter auf. In der 36. Kalenderwoche 2017 wurde der Visual Composer – ein Page-Builder für WordPress – knapp 2 000 Mal verkauft. Bei einem Preis von 38 US-Dollar ergibt das immerhin auch noch 60 000 US Dollar pro Woche.

WordPress-Turbo: Wie löst man Performance-Probleme im Frontend?

 Die Optimierung der Ladezeit einer Website ist seit vielen Jahren ein wichtiges Thema – und das zu Recht. Seien wir ehrlich, niemand mag langsame Websites. Auch die geduldigsten Menschen nicht, und Google schon gar nicht. Grund genug, an der WordPress-Performanceschraube zu drehen.

Quo vadis PHP?

 Die Arbeiten an der nächsten PHP-Version 7.3 laufen auf Hochtouren. Auch PHP 8 wirft bereits seine Schatten voraus. Wann die Major-Version kommt, steht jedoch noch in den Sternen. Zeit für ein Gespräch mit dem anerkannten PHP-Experten Arne Blankerts (thePHP.cc).

Mit Twig und Timber das erste eigene WordPress-Theme erstellen

 Für WordPress steht eine große Anzahl an fertigen Themes für unterschiedliche Arten von Websites zur Verfügung. Neben dem Themes-Verzeichnis auf www.wordpress.org existieren noch unzählige Markplätze, auf denen Themes zum Kauf angeboten werden. Doch für Projekte, die Wert auf ein eigenes Branding legen, ist ein maßgeschneidertes Theme unvermeidlich.

PHP 7.3 wird verschoben: Neues Release-Datum bekannt gegeben

 Die Release Manager für PHP haben entschieden, eine zusätzliche Alpha-Version für PHP 7.3 zu veröffentlichen. Nach der Alpha3 am 5. Juli soll demnach am 19. Juli eine Alpha4 erscheinen. Damit verschiebt sich die gesamte Release-Roadmap für PHP 7.3 um 2 Wochen. Die finale Version von PHP 7.3 soll deshalb nicht wie ursprünglich geplant am 29. November, sondern am 13. Dezember verfügbar werden.

µCMS – ein minimalistisches CMS implementieren

 Mit der Etablierung von Node.js als Webtechnologie hat sich die Gestaltung von Webanwendungen grundlegend vereinfacht. Node.js ermöglicht es, in JavaScript einen vollwertigen Server zu implementieren und insbesondere die im Browser-JavaScript nicht verfügbaren Dateisystemzugriffe umzusetzen. In diesem Artikel implementieren wir ein sehr einfaches Content-Management-System ausschließlich auf Grundlage der Möglichkeiten von JavaScript/Node.js und der für Node.js zur Verfügung stehenden Bibliotheken.

PHP 7.3 vor dem Feature Freeze: Was ist drin, was fliegt raus?

 PHP 7.3 ist momentan in der Entwicklung – gerade ist die dritte Alpha-Version erschienen. Damit stehen wir kurz vor dem Feature Freeze, dem Zeitpunkt also, an dem keine neuen Features für PHP 7.3 mehr aufgenommen werden. So einfach ist die Lage allerdings nicht...

Sicher(n) ist sicher: WordPress richtig warten

 Wer WordPress nutzt, für den sollten die Begriffe Back-ups, Updates und Optimierung keine Fremdworte sein. Über kurz oder lang wird sich jeder Nutzer mit diesen Themen auseinandersetzen müssen, um seine WordPress-Installation sauber, aktuell und vor allem funktionsfähig zu halten.

WP-CLI – das Schweizer Messer für Entwickler

 Wer WP-CLI noch nicht benutzt, verpasst etwas. Damit zu arbeiten, ist ein wahrer Geschwindigkeitsrausch für Plug-in-, Theme- und WordPress-Macher. Es handelt sich um ein Werkzeug, das die träge Verwaltung per Browser durch schnelle Befehle auf der Konsole ersetzt. Auch Tests und kollaboratives Arbeiten werden dadurch leichter.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -