MobX und der State Tree: Gute Gründe für den Baum

 MobX bietet mit dem State Tree eine unkomplizierte Option für das Zustandsmanagement von Anwendungen an. Was dafür spricht MobX mal auszuprobieren, erklärt Max Gallo in dieser Session von der International JavaScript Conference London 2018.

JavaScript-Anwendungen: Serverseitiges Rendering mit PHP

 Seit dem Durchbruch von Frontend-Bibliotheken wie React oder Vue.js hat es einen Vorteil, JavaScript-Anwendungen direkt vom Server aus zu rendern, anstatt darauf warten zu müssen, dass der Browser sie rendert. Das ist nicht nur für SEO von Vorteil, sondern bedeutet auch eine schnellere Präsentation der Inhalte beim Nutzer. Ignacio Martín zeigt in seiner Session wie das ganze in React- oder Vue.js-Anwendungen auf einem PHP-Server geht.

Google Maps in Angular einbinden: So geht’s

 Viele Websites brauchen eine Karten-Darstellung: Ob für die Anfahrtsbeschreibung oder als Heatmap zur Datenvisualisierung via Google Maps, viele Anwendungsfälle sind denkbar. Wie das mit dem Google Maps JavaScript API gelingt, erklärt Katerina Skroumpelou in dieser Session von der iJS London 2018.

DDD, Event Sourcing und CQRS in Theorie und Praxis

  wie funktioniert DDD und in welchem Verhältnis steht es zu Event Sourcing und CQRS? Die drei Konzepte werden oft zusammen erwähnt, sind aber in der Tat unabhängig voneinander. Golo Roden erklärt in seiner Session von der International JavaScript Conference 2018 die Unterschiede.

PHP Code reviews? So spart man Zeit (und Nerven)

 Jeder scheut sich vor dem Review des eigenen Codes. Zudem bleibt dafür für gewöhnlich keine Zeit. Was würde schließlich passieren, wenn wirklich etwas problematisches gefunden werden würde? Damien Seguy zeigt in seiner Session wie hilfreich beim Review ein automatisiertes Testtool sein kann.

Kubernetes Patterns: Einfache Lösung für Cloud-native Probleme

 Die Art und Weise, wie wir Anwendungen für Cloud-native Plattformen wie Kubernetes designen, entwickeln und sie auf solchen ausführen, unterscheidet sich signifikant von traditionellen Ansätzen. Bei der Arbeit mit Kubernetes gibt es weniger Dinge, über die man sich als Entwickler Gedanken machen muss, allerdings gleichzeitig neue Patterns und Praktiken, um alltägliche Probleme zu lösen. In seiner Session von der DevOpsCon 2017 stellt Roland Huß, Principal Software Engineer bei Red Hat, eine Reihe von Patterns für das Erstellen Cloud-nativer Anwendungen vor.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -