Agile

Knative und die drei Zwerge: Serving, Eventing und Build

 Kubernetes hat seit seiner Einführung ziemlich an Popularität gewonnen und gilt daher nun als neuer Application Server. Da die meisten Unternehmen beginnen, Serverless-Architekturen zu implementieren, wünschten sich Entwickler eine Plattform wie Kubernetes, die jedoch in der Lage ist, serverlose Workloads zu verwalten. Und so wurde Knative (Schneewittchen) im Kubernetes-Märchenland geboren. Die ganze Geschichte erzählt Kamesh Sampath (Red Hat India Pvt Ltd) in seiner Session auf der DevOpsCon 2019.

DevOpsCon-Livestream: Incident Management im Zeitalter von DevOps

 Wenn es Probleme in der IT gab, war es klassischerweise die Aufgabe vom Operations-Team, sich darum zu kümmern. Die Prinzipien von DevOps und SRE (Site Reliability Engineering) haben dieses Konzept ordentlich durchgerüttelt. Wie genau sich die Welt der IT verändert hat, bespricht Damon Edwards in seiner Keynote auf der diesjährigen DevOpsCon in München. Für alle, die nicht live vor Ort sein können, streamen wir die Eröffnungskeynote.

Resilienz in verteilten Systemen mit Istio oder Hystrix

 Je verteilter ein Softwaresystem konzipiert wird, desto mehr sollte über Resilienz nachgedacht werden. Durch die Verteilung kann es immer wieder zu Fehlersituationen beim Aufruf der beteiligten Kommunikationspartner kommen. Um die Auswirkungen dieser Fehler möglichst gering zu halten oder eventuell ganz zu vermeiden, ist es mittlerweile üblich, mit den notwendigen Resilienzpatterns zu arbeiten. Ob man sich besser via Service-Mesh-Werkzeug oder Framework um die Resilienz kümmert? Beide Ansätze haben etwas für sich.

Der Scrum Master: Agilität in drei Fragen prüfen

 Wann ist etwas agil und wie lässt sich das auf die Schnelle prüfen? Dieser Frage geht Jürgen Knuplesch im neuen Teil seiner sehr realen und doch erfundenen Geschichte des Scrum Masters nach. Die Antwort fällt dem Scrum Master dieses mal im Schlaf ein: Die drei Siebe von Sokrates!

Prokrastination: 5 Tipps gegen die „Aufschieberitis“!

 Prokrastination, Trödelei, „Aufschieberitis“: Die Angewohnheit, immer alles aufzuschieben hat viele Namen. Auch Softwareentwickler sind von diesem Phänomen nicht gefeit und beschäftigen sich gerne mal mit allem anderen, da sie sich eigentlich gar nicht zur Arbeit aufraffen können. Doch damit soll jetzt Schluss sein! Anlässlich des heutigen Anti-Prokrastinations-Tags sagen wir mit 5 Tipps der Prokrastination den Kampf an.

Das Gehirn: Eine Gebrauchsanleitung für Entwickler!

 Lernen, Lehren, Probleme lösen und Softwareentwicklung haben eine ganze Reihe von gemeinsamen Eigenschaften. All diese Dinge benötigen eine ordentliche Portion Gehirnschmalz. Aber ist das wirklich so? Oder können wir vielleicht doch im Schlaf lernen? All das verrät und Dr. Jens Bendisposto in seiner Session von der JAX 2019

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -