Agile & DevOps

State of the Developer Nation Report

Studie zeigt: Erfahrene Entwickler setzen auf Agile
Keine Kommentare

Slashdata hat in der neuesten Ausgabe des Berichts zur Lage der Entwicklerwelt Einsichten in die Verbreitung von Arbeitsweisen und Konzepten gebündelt. Darin wird unter anderem klar, dass die Verwendung agiler Methoden eng mit dem individuellen Erfahrungslevel verknüpft ist.

Cloud-native-Entwickler und DevOps

Der Report zeigt: Besonders in Verbindung mit Cloud-Technologien kommen Prinzipien aus der DevOps-Welt zum Einsatz. 57% der Entwickler, die mit Container-Orchestrierungen arbeiten, sind von der DevOps-Bewegung inspiriert. In weniger komplexen Container-Projekten ohne Orchestrierung sinkt diese Zahl auf 28%. Demgegenüber steht eine DevOps-Adoption von 17% aller Befragten.

Quelle: Slashdata

Erfahrung beeinflusst Agilität

Agile Softwareentwicklung ist kein neues Thema, dennoch ist die Umsetzung in der Praxis alles andere als trivial. Interessant am vorliegenden Survey ist, dass sich ein Zusammenhang zwischen Entwickler-Erfahrung und verwendeter agilen Methodik auftut.

Betrachten wir zunächst die Angaben zu den eingesetzten Agile-Spielarten. Die mit Abstand meistgenutzte Methode ist Scrum (37%). Es folgen Hybriden aus Wasserfallmodellen und agiler Entwicklung mit 21% sowie Kanban mit 20%. Laut Survey nutzen 19% für „einige Projekte keine agile Arbeitsmethoden“, 23% für gar keine Projekte.

 

Quelle: Slashdata

Bei 58% der Befragten kommt mindestens eine der genannten agilen Methoden zum Einsatz, was sich beispielsweise mit den Befunden der Scrum Master Trends 2019 deckt: Darin berichteten 58% der Befragten eine Beteiligung an einer agilen Transformation.

Stellt man nun die Erfahrung von Entwicklern mit den von ihnen gewählten Projekt-Management-Ansätzen gegenüber, zeigt sich eine deutliche Korrelation. Anhand der Daten lassen sich diese Ansätze in drei Gruppen gliedern:

  • Mit steigender Entwicklererfahrung häufiger eingesetzte Methoden. Hierzu zählen Scrum, Kanban, Feature-Driven-Development, Scrumban und Wasserfall-Agile-Mittelwege.
  • Vom Erfahrungsgrad kaum beeinflusste Arbeitsweisen. In dieser Gruppe befinden sich die Wasserfall-Entwicklung, Lean, extreme Programming und der teilweise Verzicht auf definierte Vorgehensweisen.
  • Mit größerer Erfahrung weniger verwendete Ansätze. Diese Kategorie besteht aus adaptiver Softwareentwicklung, dynamischer Systementwicklung sowie der vollständigen Nichtnutzung spezifischer Ansätze.

Entwickler mit mindestens dreijähriger Erfahrung setzen fast in der Hälfte der Fälle auf Scrum. Der generelle Verzicht auf eine ausformulierte Methodik ist insbesondere bei Einsteigern verbreitet (etwa 25%) und fällt bereits nach dem ersten Jahr auf einen Anteil von weniger als 20%.

 

Quelle: Slashdata

Hintergründe zum Report

Slashdata gibt an, dass mehr als 19.000 Entwickler aus 165 Ländern an den Befragungen teilgenommen haben, die diesem Report zugrunde liegen. Es haben allerdings nicht alle Teilnehmer auch alle Fragen beantwortet. Der Bericht selbst wird auf das vierte Quartal 2018 datiert, die Befragungen wurden jedoch zwischen Oktober 2018 und Februar 2019 durchgeführt.

Details zu allen Fragestellungen, die Analysen von Slashdata und weitere Informationen können dem vollständigen State of the Developer Nation Report entnommen werden. Der Scrum Master Report 2019 steht ebenfalls online zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -