Außerdem: EU-Kommissare treffen Google-Chef wegen offener Rechnungen

Fast Forward: DevTools Reload, LTS-Releases für Ember.js & Updates für Titanium
Kommentare

Heute haben wir im Fast Forward erstmal wieder eine Reihe von Updates parat. So erschien die neueste Version der Android Support Library, es gibt gleich drei neue Drupal-Versionen und auch Appcelerator Titanium hat eine neue Version erhalten. Außerdem kündigten die Entwickler von Ember.js die Einführung von LTS-Releases an, die Firefox DevTools sollen mit DevTools Reload in Schwung gebracht werden und die EU-Kommissare treffen den Google-Chef – wegen einer offenen Rechnung.

Android Support Library 23.2 erschienen

Mit Android Support Library 23.2 ist eine neue Version der Library-Sammlung für die Android-App-Entwicklung erschienen. Im Gepäck hat sie neben einigen neuen Support-Libraries auch neue Features für bereits bestehende Bibliotheken. So werden ab sofort etwa Vector Drawables unterstützt und auch ein neues Theme für AppCompat ist mit dabei. Dieses ermöglicht einen Wechsel des Displays von hell auf dunkel, je nach Tageszeit. Zudem sind nun das Einfügen von Bottom Sheets und die Darstellung von benutzerdefinierten Tabs möglich. Einen Überblick über alle Neuerungen gibt der zugehörige Blogpost; Android Support Library 23.2 steht via SDK Manager und Android Studio zur Verfügung.

Updates für Titanium

Appcelerator hat mit Titanium 5.2.0 GA eine neue Version des Open-Source-Frameworks zum Erstellen von Mobile Apps veröffentlicht. Dazu gab es auch Updates für einige der Tools von Titanium – genauer gesagt erschienen jeweils Version 5.2.0 des Appcelerator CLI und des Titanium SDKs, sowie Version 4.5.0 der Entwicklungsumgebung Appcelerator Studio. Im Gepäck haben die neuen Versionen zahlreiche neue Features, zum Beispiel Live Photo View, Apple Pencil- und Force-Touch-Event-Properties oder Storyboard Launch Files für iPad Pro, Split View und Slide Over. Außerdem unterstützt Titanium 5.2.0 bereits Hyperloop, auch wenn das Hyperloop-Modul selbst noch im Beta-Status verbleibt.

Alle Neuerungen sind in den jeweiligen Release Notes zusammengefasst:

Wer sich die neuen Features anschauen möchte, findet zudem eine Sample-App auf GitHub, die die Neuerungen in Aktion zeigt.

Drupal-Updates: Version 8.0.4, 7.43 und 6.38 & End of Life von Drupal 6

Drupal schließt mit den Updates auf Version 8.0.4, 7.43 und 6.38 einige wichtige Sicherheitslücken, die kürzlich entdeckt wurden. Dazu gehört beispielsweise ein Bug des XML-RPC-Systems, der einen Angriffspunkt für Brute-Force-Attacken in Drupal 6 und 7 darstellt. In Drupal 7 und 8 ermöglichte eine Sicherheitslücke außerdem, dass Dateien von Nutzern per Formular hochgeladen und von Dritten betrachtet und bearbeitet werden, bevor das Formular abgesendet wurde. Das sind jedoch nicht die einzigen nun geschlossenen Sicherheitslücken, sodass die Drupal-Entwickler die Installation der Updates dringend empfehlen. Für Drupal 6 stellt dieses Update außerdem die letzte Aktualisierung dar, da diese Version des beliebten CMS ihr End of Life erreicht hat.

Ember kündigt erstes LTS-Release an

Bisher nutzte Ember eine Mischung aus verschiedenen Release-Channels, um Usern sowohl frühen Zugriff auf neue Features (Canary- und Beta-Channel) als auch die notwendige Stabilität (Release-Channel) für ihre Anwendungen zu bieten. Mit der nun angekündigten Einführung eines LTS-Releases erhalten User nun die zusätzliche Sicherheit, dass die entsprechenden LTS-Versionen langfristig mit Bug- und Security-Fixes versorgt werden.

So soll Ember 2.4.0 sechs Wochen nach dessen Veröffentlichung als erste LTS-Version in den entsprechenden Release-Kanal übergehen; zeitgleich soll die nächste Version Ember 2.5.0 erscheinen. Der gleiche Prozess wiederholt sich dann alle vier Releases – sprich, die nächste LTS-Version wird Ember 2.8.0. Wer jetzt davon verwirrt ist, kann den geplanten LTS-Releasezyklus anhand des folgenden Screenshots nachvollziehen:

LTS-Releasezyklus bei Ember.js

LTS-Releasezyklus bei Ember.js, Quelle: http://emberjs.com/blog/2016/02/25/announcing-embers-first-lts.html

Alle weiteren Informationen zur Einführung des Long-Term-Supports für Ember.js sind im oben genannten Blogpost im Ember-Blog zusammengefasst.

DevTools Reload: Hilfe für die Entwicklung von Entwickler-Tools

Wer dabei helfen möchte, die Entwickler-Tools von Firefox zu verbessern, kann schnell von der Masse an Code erschlagen werden. Damit das niemanden mehr davon abhält, einen Beitrag zur Verbesserung der Entwickler-Funktionen des Browsers zu leisten, gibt es jetzt ein neues Tool: DevTools Reload. Mit Hilfe dieser Erweiterung für den Firefox Nightly ist es möglich, JavaScript- und CSS-Files zu bearbeiten und die Developer Tools per Tastenkombination direkt danach neu zu laden. Ganz wie im Web – aber noch nicht fertig. Bisher muss das Tool noch manuell installiert werden. Wie das geht, zeigt Soledad Penadés.

EU-Kommissare treffen Google-Chef wegen offener Rechnungen

Google-Chef Sundar Pichai trifft sich am heutigen Donnerstag in Brüssel mit EU-Kommissaren, um über einen faireren Wettbewerb zu diskutieren. Anlass des Treffens ist unter anderem die kritisierte Steuernachzahlung in GroßbritannienFrankreich und Deutschland haben ebenfalls ausstehende Forderungen. Ein weiterer Themenschwerpunkt wird die Wettbewerbsverzerrung sein: Google wird vorgeworfen, die Suchergebnisse zu manipulieren. Auch der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft, Günther Oettinger, werde sich deshalb mit Pichai zum Gespräch treffen, berichtet The Guardian.

Aufmacherbild: tool belt with tools on wood planks with copy space (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: ifong

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -