Centralized Deployment Service für Microsoft Office 365 allgemein verfügbar

Fast Forward: Azure Draft für Kubernetes & Qt 5.9 sind verfügbar
Keine Kommentare

Heute im Fast Forward: Microsoft veröffentlicht Azure Draft für Kubernetes & Qt 5.9 ist verfügbar. Außerdem: Centralized Deployment Service für Microsoft Office 365 ist allgemein verfügbar, gute CSS-Syntax per Linting & Tipps zum Erstellen von SVGs mit geringem Datenvolumen.

Microsoft veröffentlicht Azure Draft für Kubernetes

Das Microsoft-Azure-Team hat Draft für Kubernetes veröffentlicht. Bei Draft handelt es sich um ein Tool, das die Entwicklung von Anwendungen sowie ihr Deployment in Kubernetes Clustern optimieren soll. Mithilfe zweier Befehle sollen Entwickler an containerbasierten Anwendungen arbeiten können – ohne dass die Installation von Docker oder Kubernetes erforderlich ist. Azure Draft zielt auf den „Inner Loop“ des Arbeitsprozesses des Entwicklers ab: Also auf das Schreiben und Iterieren des Codes und noch bevor Änderungen committed werden. Zudem unterstützt Draft eine Reihe verschiedener Sprachen, darunter Python, Node.js, Java, Ruby, PHP und Go. Weitere Infos auf dem Microsoft Azure Blog oder auf GitHub.

Qt 5.9 ist verfügbar

Qt Company hat Version 5.9 seines C++-basierten Frameworks von Librarys und Tools veröffentlicht. Qt 5.9 soll Developer bei der Entwicklung interaktiver und plattformübergreifender Apps und Devices unterstützen. Laut der Ankündigung auf dem Qt-Blog hätte der Fokus für die Optimierungen dieser Version auf Performance und Stabilität gelegen. Umfassende Bugfixes und die Verbesserung des Continuous Integration System sollen künftige Patch Releases und Minor Version Releases ab Version 5.9 erleichtern. Darüber hinaus heißt es weiter, dass sich QT Company dazu entschieden hat, Qt 5.9 als Long-Term-Support-Version zu veröffentlichen. Weitere Informationen dazu finden sich oben erwähnten Blogpost.

Centralized Deployment Service für Microsoft Office 365 allgemein verfügbar

Microsoft hat den Centralized-Deployment-Service für Office 365 veröffentlicht. Seit Ende des letzten Jahres stand der Service für das Deployment von Office Add-ins bereits als Preview zur Verfügung, ab sofort ist er allgemein verfügbar. Obwohl vorrangig für Admins interessant, können auch Entwickler Nutzen aus dem neuen Service ziehen: Office 365 Centralized Deployment soll Entwickler dabei unterstützen, die von ihnen entwickelten Add-ins automatisch und mit minimalem Aufwand zu deployen. Weitere Infos dazu bietet der entsprechende Blogpost des Office-Teams.

SVGs mit geringem Datenvolumen erstellen

SVGs können ganz schön groß werden – und wir reden hier nicht (nur) von der Anzeigegröße. Die ist ja variabel und genau das ist der große Vorteil des Dateiformats. Aber wie steht es um die Dateigröße? In Zeiten der Mobilgeräte ist sie entscheidend dafür, ob User eine Seite vollständig laden oder nicht. Das geht aber auch anders. Maria Antonietta Perna stellt drei Wege vor, auf denen sich SVGs mit der Ladezeit verträglich gestalten lassen. Dazu nutzt sie das Tool SVGO mit Node.js, Gulp und als Online-Version.

Gute CSS-Syntax per Linting

Chaotischer CSS-Code ist eine gute Idee, wenn man die Kollegen so richtig schön ärgern will. Wer sich aber keinen Stress mit den lieben Mitarbeitern einhandeln möchte, sollte sich lieber an gewisse Standards halten. Ob das ein Leerzeichen nach jeder Klammer ist oder man Deklarationen auf eine Zeile beschränkt – das muss man im Team aushandeln. Aber das gilt nicht nur dann: Auch wenn man ganz alleine am Code arbeitet, wird man wohl irgendwann sehr froh sein, dass man sich an gewisse Regeln gehalten hat – spätestens beim Debuggen des CSS-Codes. Dabei kann ein gutes Linting oder sogar eine automatische Anpassung an die festgelegten Standards sehr hilfreich sein. Chris Coyier hat eine Übersicht über die verschiedenen Optionen zusammengestellt und beleuchtet die Vor- und Nachteile von einigen Tools, die dabei helfen sollen, sauberes CSS zu schreiben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -