Außerdem: Neue Symfony-Versionen erschienen

Fast Forward: Neuer Windows-10-Mobile-Build, Joomla! 3.5 Beta 3 & AWS gegen Zombies
Kommentare

Heute ist unser Fast Forward mal wieder voller Updates: So ist ein neuer Build für Windows 10 Mobile erschienen, von Symfony gibt es gleich vier neue Versionen und auch ein neuer WebStorm-12-EAP-Build steht zur Verfügung. Außerdem gibt es Security-Fixes für Node.js, die dritte Beta von Joomla! 3.5 ist da und Amazon Web Services trifft Vorkehrungen für den Aufstand der Zombies.

Neuer Windows-10-Mobile-Build bringt Verbesserungen für Edge

Wer davon ausging, dass es so schnell kein kumulatives Update mehr für Windows 10 Mobile geben wird, hat sich offenbar getäuscht: Eine weitere Aktualisierung befindet sich laut WinBeta gerade im internen Test bei Microsoft. Die Rede ist von Build 10586.122, der, wenn alles gut geht, bald auch für Windows Insider verfügbar sein soll. Die Änderungen spielen sich allerdings nur unter der Haube ab: So soll das Update diverse Fehler beheben und allgemeine Verbesserungen bringen – insbesondere in Sachen Performance. Im Fokus der Aktualisierung steht jedoch der Microsoft-Browser Microsoft Edge. Seit Monaten haben sich Windows Insider darüber beklagt, dass die Swipe-Funktion in Edge nicht richtig funktioniere – diesem Problem sich hat das Windows-Team nun angenommen und es aus der Welt geschafft.

Neue Funktionen werden dagegen nicht eingeführt. Das ist aber auch nicht weiter verwunderlich, schließlich sollte Microsofts neues Mobil-Betriebsystem mittlerweile kurz vor der finalen Veröffentlichung stehen und damit weitestgehend „fertiggestellt“ sein. Vor kurzem hatte das Lumia-Team in Mexiko auf seiner offiziellen Facebook-Seite ausgeplaudert, dass Microsoft Windows 10 Mobile womöglich am 29. Februar – also heute – für die Allgemeinheit bereitstellen und das OS damit auch für ältere Lumia-Modelle verfügbar machen will. Ob sich diese Information bewahrheiten wird, bleibt wie immer abzuwarten.

Joomla! 3.5 Beta 3 ist da

Am 17. Februar sollte bereits das Stable Release von Joomla! 3.5 erscheinen, stattdessen präsentiert uns das Entwickler-Team jetzt mit einiger Verzögerung die dritte Beta. Neben zahlreichen Bug-Fixes bringt die neue Beta-Version auch einige Neuerungen mit sich, so zum Beispiel ein Plugin zum Aktualisieren von E-Mails und ein weiteres zur Erfassung von anonymisierten Nutzerdaten. Ausführliche Informationen bietet der zugehörige Blogpost; dort steht Joomla! 3.5 Beta 3 auch zum Download zur Verfügung. Zum Schluss noch gute Nachrichten für alle Ungeduldigen: Beta 3 soll die letzte Testversion von Joomla! 3.5 sein, bevor am 2. März der Release Candidate und am 9. März das Stable Release erscheinen sollen.

Neue Symfony-Versionen erschienen

Gleich vier neue Version des beliebten Frameworks Symfony sind erschienen. So gab es sowohl für den 2.x-Release-Zweig mit den neuen Versionen Symfony 2.3.38, 2.7.10 und 2.8.3 als auch den 3.x-Release-Zweig mit Version 3.0.0 umfangreiche Updates. Im Vordergrund stehen dabei insbesondere zahlreiche Bug-Fixes und Verbesserungen. Alle Änderungen sind jeweils im zugehörigen Changelog zusammengefasst:

Die neuen Versionen stehen auf der Produktwebsite zum Download bereit.

Neuer WebStorm-12-EAP-Build erschienen

Mit Build 145.61 ist eine neue Version von WebStorm 12 im Early Access Program erschienen. Bei dieser Aktualisierung handelt es sich im Prinzip um Bug-Fixing; ein paar kleine Verbesserungen wurden an den kürzlich hinzugefügten Features wie CSS Custom Properties und Angular-2-Support vorgenommen. Alle Änderungen fassen die zugehörigen Release Notes zusammen; WebStorm 12 Build 145.61 steht im EAP zum Download zur Verfügung.

Security-Fixes für Node.js

Am morgigen Dienstag sollen zwei neue Versionen von OpenSSL erscheinen, die mehrere als „High Severity“ eingestufte Sicherheitslücken in OpenSSL stopfen sollen. Je nachdem, ob die Schwachstellen auch Nutzer der JavaScript-Runtime-Plattform Node.js beeinträchtigen, sollen entsprechende Security-Fixes für Node noch diese Woche veröffentlicht werden. Zuvor will das Node.js-Team jedoch eine ausführliche Dringlichkeitseinschätzung der OpenSSL-Fixes vornehmen und dann entscheiden, ob die Veröffentlichung von Security-Fixes für Node.js notwendig ist.

Trotzdem sollten sich User der Plattform schon mal auf baldige Updates einstellen, denn selbst ohne die möglichen Security-Fixes ist das Release neuer Node-Versionen für alle Release-Zweige für diese bzw. nächste Woche geplant. Mehr Informationen dazu bietet der Ankündigungspost im Node.js-Blog.

Vorkehrungen für den Aufstand der Untoten

Amazons Vorstellung der Lumberyard Materials, einem Set von Developer-Tools zur Entwicklung von Spielen auf AWS, hat kein großes Medienecho hervorgerufen. Ganz anders die Änderung der Lizenzbestimmungen für Amazon-Services, die im Rahmen der Lumberyard-Einführung vorgenommen wurden. Wer sich nämlich bis zu Punkt 57 der amerikanischen „Service Terms“ durchkämpft, erkennt, dass man bei Amazon auch die Apokalpyse auf dem Radar hat – genauer gesagt: die Zombie-Apokalypse, den Aufstand der Untoten, The Dawn of the Dead oder wie auch immer man das nennen will. Konkret dreht es sich in Punkt 57.10 um die Einsatzzwecke von Lumberyard. So verbietet Amazon die Nutzung in lebens- oder sicherheitskritischen Systemen, beispielsweise in Atomkraftwerken oder in der bemannten Raumfahrt. Was dann folgt, ist ein Disclaimer der amüsanten Art – das bereits angedeutete AGB-Easter-Egg mit Untotenbezug:

However, this restriction will not apply in the event of the occurrence (certified by the United States Centers for Disease Control or successor body) of a widespread viral infection transmitted via bites or contact with bodily fluids that causes human corpses to reanimate and seek to consume living human flesh, blood, brain or nerve tissue and is likely to result in the fall of organized civilization.

Heißt so viel wie: Kommt es zur Zombie-Apokalypse, gelten die vorher genannten Verbote nicht mehr und Lumberyard darf auch in Reaktoranlagen, Raumschiffen, Flugzeugen und anderen Systemen eingesetzt werden, um das Ende der menschlichen Zivilisation zu verhindern. Sehr vorausschauend von Amazon, merci beaucoup!

 

Aufmacherbild: Set of zombie male and female black silhouette walk (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: DVARG

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -