Aktuelles aus dem Ressort JavaScript

Asynchronität in JavaScript – ein Werkzeug für jedes Problem

Der Fall bei Asynchronität in JavaScript ist eigentlich klar: Callbacks sind böse und Promises die einzig richtige Lösung. Nein, eigentlich ist ja async/await die Lösung, was aber wiederum auf Promises aufbaut, bei denen wiederum einige Callbacks im Spiel sind. Also ist doch nicht alles so klar, wie es scheint. Warum diese ganze Asynchronität notwendig ist, werden wir im Folgenden klären.

COVID19: Die Pandemie mit React visualisieren

Technologie ist ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung der COVID19-Pandemie. iJS-Speaker Gil Fink hat eine Web-App entwickelt, die Ansteckungsketten in Israel visualisiert. In diesem Talk erklärt er, wie dabei React und D3 zum Einsatz kamen.

Angular 12: Support für Internet Explorer 11 wird deprecated

Angular wird den Internet Explorer 11 in Zukunft nicht mehr unterstützen. Vorerst geht es nur um eine Deprecation, das Support-Ende für den alten Browser ist jedoch nicht weit entfernt. Die Zeiträumen für den Abschied sind noch nicht final festgelegt worden; dass die Zeit des IE11 abgelaufen ist, steht aber fest.

Microfrontends im Monorepo: Synergie oder Widerspruch in sich?

Microfrontends, die für gewöhnlich in einem jeweils eigenen Repository platziert werden, können gemeinsam in einem Monorepo ein Zuhause finden. Monorepos vereinfachen Aufgaben, die rund um Microfrontends anfallen, bergen jedoch ein paar bewusste Einschränkungen. Damit sie skalieren können, sind darauf ausgelegte Prozesse und Werkzeuge notwendig.

Neues aus der vierten Generation: TypeScript 4 im Visier

TypeScript 4.1 ist da und bringt einige Erweiterungen und neue Sprachfeatures, aber keine bahnbrechenden Änderungen. Wie immer gilt bei TypeScript, dass nicht im klassischen Stil der semantischen Versionierung gearbeitet wird. Release 4.1 bietet Entwicklern also keine Pause hinsichtlich der möglicherweise nötigen Anpassungen am Code. Machen wir gemeinsam eine Reise von TypeScript 4.0 bis zur aktuellen Version 4.1. Was gibt es Neues in der vierten Generation?

Bringing Full Stack to the JAMstack: Einstieg in das Full-Stack-Framework RedwoodJS

Wie kann ein Technologiestack für eine moderne Webapplikation aussehen? React im Frontend, GraphQL für die Kommunikation zwischen Frontend und Backend, ein Serverless-Backend auf Basis von Node.js, die Datenbankabstraktion erfolgt über Prisma und die Datenbank selbst ist relativ frei wählbar. Deployt wird die Applikation in einem solchen Set-up im Idealfall weitestgehend automatisiert und auf Basis des Versionskontrollsystems. Klingt das interessant? Dann ist Redwood vielleicht genau das Richtige für Sie.

Dynamische Microfrontends: Dynamic Module Federation mit Angular

Dynamic Module Federation erlaubt das Laden von Microfrontends, die beim Kompilieren der Shell noch nicht bekannt waren. Deren Metadaten sollten trotzdem bereits beim Programmstart zur Verfügung stehen, damit Konflikte zwischen geteilten Bibliotheken durch Module Federation vermieden werden können.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -